• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gefahr von Ringelröteln in der 32. SSW

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefahr von Ringelröteln in der 32. SSW

    Hallo zusammen!
    Ich habe folgendes Problem: Ich bin Lehrerin und im Ort von meiner Schule sind im Kindergarten gerade akut die Ringelröteln unterwegs. Da wir diese Woche Ferien haben, bin ich nun erst mal aus dem Schneider (hab mich an meiner anderen Schule, an der ich ein Tag die Woche bin, zum Glück noch nicht angesteckt, obwohl ein erkranktes Kind in meiner Klasse war). Was soll ich aber nächste Woche tun? Mein Arzt möchte mich wegen der Infektionsgefahr nicht mehr gehen lassen. Ich muss dazu sagen, dass ungefähr 15 Kinder, mit denen ich Kontakt habe, kleinere Geschwister im Kindergarten haben. Nun weiß ich überhaupt nicht, was ich tun soll und habe schon eine schlaflose Nacht hinter mir. Auf der einen Seite würde ich gerne meine letzten 2,5 Wochen bis zum Mutterschutz noch fertig machen und mich richtig verabschieden. Auf der anderen Seite hatte ich bisher so viel Glück, dass nach großen anfänglichen Schwierigkeiten mit meinen Baby nun alles so ziemlich rund läuft und es gesund zu sein scheint. Ich bin so zerissen ... . Wer hat Erfahrungen mit Ringelröteln im letzten Drittel der Schwangerschaft? Was würdet ihr mir raten? Ich hatte in den letzten Wochen auch immer wieder (3x) eine leichte hellrote Blutung, dies scheint aber nichts ernsthaftes zu sein. Mein Arzt meint, dies sei aber auch ein Grund zu Hause zu bleiben und er sei froh, dass meine Schwangerschaft sich noch so gut entwickelt hat. Das ist auch irgendwie mein Problem: Ich fühle mich so gut und auch das Baby ist wunderbar lebhaft, wie kann ich da die nächsten 2,5 Wochen "krank" zu Hause sein? Ich wollte doch noch so viel machen, damit alles perfekt ist, wenn mein Kleines auf die Welt kommt.
    So, nun genug geschrieben, bitte gebt mir euren Rat. Freue mich auch auf einen Hinweis zu meinen Problem von Dr. Mittmann.
    Viele Grüße jojaja


  • Re: Gefahr von Ringelröteln in der 32. SSW


    Hallo jojaja,
    eine Ringelrötelninfektion in der SS kann beim Kind zu gravierenden Komplikationen führen. Das Risiko einer Ansteckung des Ungeborenen bei einer Infektion der Mutter beträgt ca. 33%. Das Kind kann eine schwere Anämie entwickeln, massive Wasseransammlungen und Wassereinlagerungen hervorrufen und dadurch die Herzleistung stark beeinträchtigen oder sogar zur Fehl- oder Totgeburt führen.
    Die Infektion mit Ringelröteln ist zu jedem Zeitpunkt der SS problematisch.
    Wenn Sie in Ihrer Kindheit an einer Ringelrötelninfektion erkrankt sind, hat die Erkrankung eine lebenslange Immunität hinterlassen.
    Besteht keine Immunität ist die einzige Vorbeugung, um eine Ansteckung an Ringelröteln zu verhindern, ist sich der Gefahr einer Ansteckung nicht auszusetzen.
    Meiden Sie den Kontakt mit Menschen, die an Ringelröteln erkrankt sind und lassen sich von der Arbeit freistellen, um das Infektionsrisiko zu senken, wenn bei Ihnen keine Immunität besteht.
    Auch wenn es Ihrer momentanen Lebensplanung nicht entspricht, würde ich 2,5 Wochen vor der Zeit aus dem Schuldienst ausscheiden...
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Gefahr von Ringelröteln in der 32. SSW


      Vielen Dank Frau Dr. Mittmann,
      endlich hat bei mir die Vernunft gesiegt und ich habe mir heute meine Krankmeldung geben lassen. Trotzdem habe ich den Arzt noch gebeten, die Imunnität zu überprüfen, morgen soll das Ergebnis da sein (wenigstens um mich noch guten Gewissens evt. persönlich verabschieden zu können). Die Krankmeldung kam ja auch wegen der Blutungen, die wohl immer nur kurz sind, aber dennoch immer wieder und hellrot.
      Ich glaube, manchmal braucht man einfach ein paar Tage bis einem die Augen aufgehen .... und dass, obwohl ich so von an Anfang zuerst um eine Empfängnis und dann um das Heranwachsen des Kindes gekämpft habe. Aber es ist halt schon ein komisches Gefühl "krank" zu sein, wenn es einem eigentlich super geht und in den letzten Monaten alles in allem doch ziemlich gut gelaufen ist.
      Nun bin ich über Ihre Meinung aber sehr dankbar und fühle mich in meiner Entscheidung (und der meines FAs) bestätigt.
      Viele Grüße jojaja

      Kommentar


      • Re: Gefahr von Ringelröteln in der 32. SSW


        Das freut mich!
        Alles Gute.
        Annette Mittmann

        Kommentar