• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ängste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ängste

    Sehr geehrte Frau Dr. Mittmann,

    ich bin in der 28. SSW (zweite Schwangerschaft). Leider leide ich seit einigen Wochen unter sehr unangenehmen Angstgefühlen. Auf Anraten meines Frauenarztes nehme ich ein homöpathisches Medikament ein.

    Eine große Angst besteht darin, dass ich mich während meiner SS mit einer Kinderkrankheit anstecken könnte. Mein Sohn besucht die erste Klasse der Grundschule. Dort fehlen täglich Kinder mit Fieber und Halsschmerzen. Letzte Woche war jedoch ein Mädchen mit diesen akuten Beschwerden in der Schule, ich bin ihr kurz begegnet.

    Nun mache ich mir Gedanken, dass einige Kinder Scharlach gehabt haben könnten. Würde ich diese Erkrankung spüren? Mein Mann und ich haben aufgrund des schlechten Wetters ab und zu mal ein Halskratzen - sonst keinerlei Beschwerden. Auch mein Sohn ist nach einer Grippe (nur Halsweh, Schnupfen und Husten ohne Fieber) wieder total fit .

    Würden wir eine Scharlach-Erkrankung "bewusst" wahrnehmen? Wir können ja nicht ständig beim Arzt einen Rachenabstrich vornehmen lassen.

    Bitte entschuldigen Sie die Länge meines Beitrages. Es fällt mir nicht leicht, Ihnen diese Frage und Ängste so offen zu schildern.

    Mit freundlichem Gruß

  • Re: Ängste


    Hallo Marie,

    ich bin gerade in der 12. SSW und habe mich neulich im Forum Gynäkologie nach Scharlach erkundigt, da der Sohn meines Mannes das gerade hatte.

    Da hat Herr Dr. Scheufele geschrieben, dass Scharlach für die Schwangerschaft harmlos wäre.

    Ich hoffe, das stimmt so.

    Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft.
    Liebe Grüße,
    Tessa

    Kommentar


    • Re: Ängste


      Hallo marie35,
      selbst wenn Scharlach bei Ihnen diagnostiziert werden würde, so könnte es in der SS gut behandelt werden.
      Meistens reicht ein kurzer Kontakt mit einer erkrankten Person nicht aus um sich anzustecken, ansonsten gäb es regelrechte Scharlach-Endemien...
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar