• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ringelröteln in der ss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ringelröteln in der ss

    liebe frau dr. mittmann und liebe forenbesucher,

    ich hab folgendes problem. mein kind (6jahre) hat zur zeit die ringelröteln und ich bin in der 32 ssw.
    beim notarzt ebend wurde mir gesagt es sei für mich ungefährlich aber irgendwie kann ich das nicht so richtig glauben. kann mir dazu jemand etwas sagen oder war schon mal jemand in dieser situation?
    freu mich über jeden guten rat.

    glg mausi26

  • Re: ringelröteln in der ss


    Hallo,

    das wundert mich etwas. Ich weiß nur, dass ich auf Ringelröteln untersucht wurde, bevor ich schwanger werden wollte. Dabei kam dann raus, dass ich genug Antikörper hatte.
    Warum sollte das untersucht werden, wenn es für eine Schwangerschaft unwichtig ist?

    Ich bin mal gespannt, was Frau Mittmann dazu sagt.
    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es nicht schlimm ist.

    Liebe Grüße,
    Tessa

    Kommentar


    • Re: ringelröteln in der ss


      hallo tessa,

      ja ich wurde am beginn der ss auch serologisch untersucht aber u.a. auf röteln. ringelröteln sind etwas ganz anderes und haben mit den normalen röteln nix gemeinsam.
      danke dir trotzdem für deine antwort. soll am montag auch zum frauenarzt und mich erneut serologisch untersuchen lassen. naja muss ich wo abwarten, hab nur große angst. vielleicht meldet sich ja frau dr. mittmann ja noch.

      alles liebe dir... mausi26

      Kommentar


      • Re: ringelröteln in der ss


        Hallo Mausi,

        ich weiß, dass Röteln und Ringelröteln 2 verschiedene Erreger sind. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich auf Röteln und auf Ringelröteln getestet wurde.

        Ich war zum Glück immun.

        Ich drücke dir die Daumen.

        Liebe Grüße
        Tessa

        Kommentar



        • Re: ringelröteln in der ss


          Hi also nach meinen Informationen sind Ringelröteln im ersten drittel der Schwangerschaft gefährlich und Immunität erlangt man nur wenn man diese schon hatte.Ich bin Erzieherin und seit Bekanntgabe meiner Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot.Auch Aufgrund fehlender Immunität der Ringelröteln.Dennoch meine ich das diese nur im ersten Schwangerschaftsdrittel schaden anrichten...wenn ich mich recht entsinne.

          Kommentar


          • Re: ringelröteln in der ss


            Hallo mausi26,
            Ringelröteln sind eigentlich eine harmlose Virusinfektion, die durch den Parovirus B 19 hervorgerufen wird und eine lebenslange Immunität zur Folge haben.
            Allerdings können Ringelröteln bei Erstinfektion in der SS zu erheblichen Komplikationen führen.

            Das Risiko einer Ansteckung des Kindes liegt bei etwa 33%.
            Und eine Ringelrötelninfektion kann zu jeder Zeit der SS problematisch werden...

            Die Infektion kann beim Ungeborenen eine schwere Blutarmut hervorrufen, zu massiven Wasseransammlungen und Wassereinlagerungen führen, die Herzleistung stark beeinträchtigen, zur Fehl- oder Totgeburt führen.
            Also mit Nichten harmlos!

            Anders als bei einer Infektion mit dem Rötelnvirus sind durch eine Infektion mit Ringelröteln keine angeborenen Missbildungen bekannt.

            Sie sollten sich von Ihrem FA anhand verschiedener Blutuntersuchung unbedingt auf eine Ringelrötelninfektion hin untersuchen lassen!!!
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar


            • Re: ringelröteln in der ss


              oh also dann muss ich meine Aussage korrigieren.Wünsche dir das du Immunität hast.Alles Gute

              Kommentar



              • Re: ringelröteln in der ss


                Danke an Frau Dr. Mittmann und euch allen....

                ich danke euch für den regen zuspruch. stehe morgen früh 7.00 uhr vor der praxis. drückt mir die daumen ok.

                danke euch allen

                liebe grüße
                mausi26

                Kommentar


                • Re: ringelröteln in der ss


                  Hallo Mausi26!
                  Wie ist es dir denn jetzt ergangen? Wie du vielleicht meinem Beitrag entnommen hast, stecke ich in der Situation, ob ich noch arbeiten gehen soll oder nicht aufgrund der Ansteckungsgefahr (es handelt sich noch um 2,5 Wochen bis zum Mutterschutz).
                  Was hast du untersuchen lassen und wie lange dauerte, bis das Ergebnis da war?
                  Viele Grüße jojaja

                  Kommentar


                  • Re: ringelröteln in der ss


                    Hallo jojaja,

                    weißt du denn, ob du immun bist oder nicht? So wie ich dich verstehe, nicht, oder?

                    Die Immunität kann durch einen einfachen Bluttest beim Frauenarzt untersucht werden. Bei einer möglichen Ansteckung bezahlt das auch die Krankenkasse.

                    Bis das Ergebnis da ist, dauert es so ein, zwei Tage, je nachdem wie schnell das Labor ist.

                    Ich hatte vor kurzem einen Test wegen Verdacht auf Windpocken. Auf Ringelröteln wurde ich vor der Schwangerschaft getestet. Da war ich immun.

                    Viel Glück,
                    lG
                    Tessa

                    Kommentar



                    • Re: ringelröteln in der ss


                      Hallo tessa112!
                      Danke für deine Antwort. Ich war heute beim Arzt und hoffe nun morgen auf das Ergebnis. Ich hatte noch von irgendeinem fetaprotein oder so gelesen, aber wenn ich es richtig verstanden hatte, wurde heute nach den Antikörpern geschaut.
                      Inzwischen habe ich es aber eingesehen, dass es besser ist, die "Gefahrenquelle" zu meiden, denn schließlich geht mein "Bauchbaby" (diesen netten Ausdruck habe ich in einem Buch gelesen) ja vor alles. Manchmal kommt manches halt anders, als man es sich vorstellt. Und wenn`s nur der Wunsch ist, sich ordentlich im Job zu verabschieden, geht`s ja noch. Undenkbar, wie schlimm es wäre, wenn etwas mit dem Baby aufgrund so einer Nichtigkeit wäre.
                      Ich hoffe, die Windpocken haben dich nicht erwischt, denn das soll ja wohl ziemlich blöd sein, v.a. kurz vor der Geburt.
                      Viele Grüße jojaja

                      Kommentar


                      • Re: ringelröteln in der ss


                        Hallo jojaja,

                        ich war glücklicherweise gegen Windpocken immun. Ich hatte aber auch ein paar unruhige Tage, weil ich nicht wusste, ob ich als Kind die Windpocken hatte. Der Arzt hat damals gesagt, es bestünde Verdacht auf Windpocken. Er war sich aber wohl nicht sicher.

                        Ich drücke dir die Daumen, dass du auch immun bist. Sonst bleibt dir wirklich nur, zuhause zu bleiben. Aber es gibt wirklich schlimmeres...

                        Viel Glück und meld dich doch mal, was beim Test rausgekommen ist,
                        LG
                        Tessa

                        Kommentar