• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Urin oder Fruchtwasser?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urin oder Fruchtwasser?

    Hallo Frau Mittmann!
    Ich hab schon wieder eine Frage! (was würde ich wohl machen wenn es dieses Forum nicht gäbe)

    Ich hab seit 3 Tagen bemerkt das ich beim pupsen, husten oder niesen immer das Gefühl habe das ich n paar Tröpfchen verliere. Kann nicht einordnen ob aus der Scheide oder der Harnröhre. Ist irgendwie feucht! Ein bisschen gelblichen Ausfluß hab ich auch aber den schon seit beginn der SS und das mit dem Ausfluß weis meine Gyn auch und hat nix negatives dazu gesagt.

    Kann das Fruchtwasser sein? Oder ist das nur Urin weil das Baby jetzt schon größer ist?

    Wird bei den Kontrolluntersuchungen immer geschaut ob der Muttermund noch richtig verschlossen ist? Würde zu wenig Fruchtwasser dem FA beim Ultraschall auffallen?
    Bin in der 19 SSW.
    Danke Sanne


  • Re: Urin oder Fruchtwasser?


    Hallo Sanne,
    es klingt sehr typisch nach Urinabgang: Husten, Niesen, Treppensteigen...
    (Mal ganz platt- haben Sie einfach mal daran gerochen?)
    Sollten Sie sich allerdings unsicher sein, lassen Sie den Flüssigkeitsabgang lieber von Ihrem FA abklären.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Urin oder Fruchtwasser?


      Hallo Frau Mittmann!
      Ja hab daran gerochen aber da ich sehr viel trinke ist der Urin auch immer ganz klar und geruchsneutral. (muß ich wohl mal Spargel essen :-) ) Wie muß Fruchtwasser riechen? Hat das nen speziellen Geruch?
      Wenn ich liege und dann aufstehe denk ich immer ich muß sofort aufs Klo rennen aber eigentlich muß ich gar nicht "pieseln". Das ist mir jetzt abends noch so aufgefallen.
      Bin mir immer so unsicher - mag aber auch nicht dauernt zum Doc rennen. :-(

      Wird der Muttermund denn bei jeder RoutineUntersuchung kontrolliert? War ja erst am Freitag zur Kontrolle. Die FA hat nix gesagt!

      Gruß Sanne

      Kommentar


      • Re: Urin oder Fruchtwasser?


        hallo,

        ich hatte das auch zum ersten mal kurz vor weihnachten. bin dann noch schnell zur FÄ, aber es war alles in ordnung. es war nur pipi. mir passiert das seitdem recht oft. gestern war ich ja bei der vorsorge und auch da hat man gesehen, dass alles ok ist.
        ich weiss nicht ob in D der muttermund routinemaessig untersucht wird. als ich vor weihnachten da war, hat die FÄ eine vaginale untersuchung durch abtasten gemacht. allerdings nur ganz dezent. sie sagte, man soll das so wenig wie moeglich beruehren. und gestern hat sie nach der normalen US ueber den bauch, noch einen vaginalen US gemacht und die laenge des gebaermutterhalses ueberprueft. ich schliesse daraus, dass wenn der gebaermutterhals oder -mund untersucht wird, du das merken wuerdest, weil das vaginal erfolgt. hattest du so eine untersuchung?

        liebe gruesse
        sophie

        Kommentar



        • Re: Urin oder Fruchtwasser?


          Hallo, ich bin Morgen 12+0 und bei mir ist das schon lange so. Habe ständigen Harndrang und verliere auch oft Tropfen von Urin. ;-) Da die Gebärmutter auf die Blase drückt ist das wohl nichts ungewöhnliches.

          LG Maleica

          Kommentar


          • Re: Urin oder Fruchtwasser?


            Hallo Sophie!
            Also die Gyn hat Vaginal getastet, aber auch nicht lange - nur ganz kurz.
            LG sanne

            Kommentar


            • Re: Urin oder Fruchtwasser?


              hm, dann hat sie ja wohl zumindest den zustand des muttermunds untersucht, oder? musstest du den "hust-test" machen? kam mir vor wie beim bund als ich das erste mal diesen ausfluss hatte, habe ich das bei der untersuchung gemacht, damit sie sehen konnte, ob da irgendetwas rauskommt oder nicht.
              ich denke aber, dass die meisten tropfen oder flecke, die man ploetzlich so in der unterhose findet, einfach urin sind...
              sophie

              Kommentar



              • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                Hi Sophie,
                ne Husten musste ich nicht. Hab jetzt heute gesehen das ich weisen Ausfluß habe. Mein Mann hat im internet nachgelesen und gesagt das es wohl normel sei.
                Das ist mehr Ausfluß als sonnst. Ich hoffe mal das, dass alles ok so ist.
                Hab an Muttermundschwäche gedacht aber da hat mein Mann im Internet gefunden das man rötlichen brw. bräunlichen Ausfluß haben müsste.
                Naja vieleicht mach ich mich auch nur verrückt.
                Hab halt Angst das ich irgendwelche Symptome als harmlos einstufe auch wenn sie´s nicht sind.
                Will die kleine nicht verlieren oder ihr schaden.
                GLG sanne

                Kommentar


                • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                  Hallo Sanne,
                  im Vordergrund steht einen Harnwegsinfekt auszuschließen.
                  Der Muttermundsbefund wird bei jedem FA-Besuch in höheren SS-Wochen überprüft.
                  Allerdings nicht auf Fruchtwasserabgang- da teuer und nicht sinnvoll.
                  Viele Grüße
                  Annette Mittmann

                  Kommentar


                  • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                    Hallo Frau Mittmann!

                    Hat Fruchtwasser n spezielen Geruch?

                    Wenn man in der SS Fruchtwasser verliert kann das auch nur vor sich hin tröpfeln so das man es gar nicht richtig warnehmen würde?

                    LG Sanne

                    Kommentar



                    • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                      Hallo Sanne,
                      bei einem sog. hohen Blasensprung würde man Fruchtwasser nur Tropfenweise verlieren.
                      Es ist dann irgendwo zu einer kleinen Beschädigung der Fruchtblase gekommen und das Köpfchen dichtet nach unten den Weg des Fruchtwassers ab.

                      Ein spezieller Fruchtwassergeruch lässt sich nicht beschreiben.
                      Viele Grüße
                      Annette Mittmann

                      Kommentar


                      • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                        Hallo Frau Mittmann!

                        Ist das schlimm? So ein hoher Blasensprung?

                        Hab im Internet n bissi gelesen.
                        Stimmt das, dass man anhand des Vaginalen ph-Wetes weis ob es Fruchtwasser ist?
                        Oder das es wahrscheinlich Fruchtwasser ist?
                        LG Sanne

                        Kommentar


                        • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                          Hallo Sanne,
                          ein hoher Blasensprung wird genauso behandelt wie ein Blasensprung, da der Defekt in der Fruchtblase Keime eindringen lassen kann.

                          Mit der pH-Messung kann man einen Hinweis bekommen- macht aber meiner Meinung nach eher die Frauen verrückt.
                          Fruchtwasser hat einen hohen pH-Wert genauso wie Urin- anders als das normale Scheidenmilieu.
                          So richtig weiter kommen Sie daher mit der pH-Messung nicht...
                          Viele Grüße

                          Ps. mir ist gerade mein computer abgestürzt- habe gesehen, dass Sie auf meine Antwort gewartet haben...

                          Kommentar


                          • Re: Urin oder Fruchtwasser?


                            Danke Frau Mittmann!
                            Ach ich weis auch nicht was ich machen soll. Zum Doc - nicht zum Doc. Vieleicht mach ich mich nur zu verrückt weil ich zu viel Angst hab.
                            Dankeschön aber!

                            Kommentar


                            • Re: Urin oder Fruchtwasser?

                              Hallo zusammen! Ich habe nun schon sehr viel gelesen komm aber nicht weiter. Ich bin in der 19 Woche schwanger. Mein kleiner Sohn ist mein erstes Baby. Ich hatte vor Ca. 5 Wochen Blutungen und muss seit dem sehr viel liegen, da ich eine tiefsitzende Plazenta habe. Am Wochenende waren wir etwas mehr unterwegs und seit dem habe ich starken Ausfluss der an Fruchtwasser erinnert. Manchmal ist etwas milchiges dabei aber oft nur klar. Ich leide schon die ganze Schwangerschaft unter Ausfluss. Aber nicht so. Durch die Blutungen bin ich sehr verunsichert. Ich möchte niemanden unnötig verrückt machen, habe heute aber trotzdem bei meiner Frauenärztin angerufen. Sie will das ich so schnell wie möglich vorbei komme. Also die Helferinnen. Ähm ist da wirklich was? Das ist seit Samstag so. Hätte ich früher handeln sollen?

                              Kommentar


                              • Re: Urin oder Fruchtwasser?

                                Hallo Michi86,
                                ich rate ebenfalls zu der Abklärung- danach können Sie wieder beruhigt sein. Wenn der veränderte Ausfluss eine vaginale Infektion bedeutet, wäre eine frühere Diagnose und auch Therapie sinnvoller. Bei einem Normalbefund haben Sie keine Zeit vergeudet- aber das können Sie erst im Nachhinein beurteilen.
                                Viele Grüße
                                Annette Mittmann

                                Kommentar