• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ frau dr. mittmann

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ frau dr. mittmann

    hallo,

    am 05.01. habe ich nach 59 tagen zyklus meine tage bekommen. meine gyn hatte vor weihnachten hormonspiegel abgenommen. männliche hormone seien leicht erhöht, z.b. testosteron von 1,02 (normwert wohl 0,8). also sei pco wohl damit bewiesen! stimmt das? östrogen, prolaktin, gelbkörperhormon alles ok. tsh ist noch zu hoch, aber da bin ich selbst hinterher und unterziehe mich regelmäßigen kontrollen. meine fä rät mir zur bellahexal für mind. ein halbes jahr. wenn ich schwanger werden möchte, dann sollte ich sie absetzen. der beste zeitpunkt um schwanger zu werden, sei eh nach dem absetzen der pille. warum wollen viele frauen mit pco-syndrom nicht behandelt werden? ist die pille bellahexal oder auch diane 35 so umstritten?

    lg


  • Re: @ frau dr. mittmann


    Hallo Louise,
    festzustellen ist, dass man mit einer richtigen Diagnose mit Therapiemöglichkeit einen riesigen Schritt weiter gekommen ist.
    Der erhöhte Hormonwert ist kein 100% Beweis- aber ein deutliches Anzeichen.
    Viel mehr Beweise brauchen Sie aber schon fast nicht einfordern, da einige Symptome auftreten und andere wieder nicht trotz PCO.
    Da es bei POC und Kinderwunsch verschiedene Therapiemöglichkeiten gibt, ist der von Ihrem FA vorgeschlagene nicht die einzige Möglichkeit.
    Doch rate ich Ihnen zu, da Ihr FA Ihren Fall im Zusammenhang betrachtet und die für Sie sinnvollste Form der Behandlung herausgesucht hat.
    Weshalb viele Frauen keine Behandlung wünschen weiß ich nicht- aber generell ist eine Pilleneinnahme ein adäquater Weg.
    Insgesamt wird die Pille von vielen Frauen kritisch betrachtet, was ebenfalls nachvollziehbar ist- aber wenn bei Ihnen nichts dagegen spricht, ist dieser Weg der Behandlung bestens geeignet.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: @ frau dr. mittmann


      Hallo Frau Mittmann!
      Ich hab zu diesem Thema auch mal eine Frage:
      Seit absetzen der Pille anfang 2006 hab ich meinermeinung nach mehr Körperbeharung bekommen. Vereinzelt kleine schwarze Haare im Gesicht (Wangen-Halsbereich) und im Intimbereich (ein Streifen Schamhaare bis zum Bauchnabel). Ich hatte das vor längerer Zeit meiner Gyn gesagt aber sie meinte das kommt nicht von der Pille. Ich dachte meine Hormone spielen verrückt. Hatte ja 2 FG 10.2006. und 04.2007 bin jetzt in der 19 SSW. Nach der 2. FG war ich im Kinderwunschzentrum und da wurde mir Blut angenommen. Bevor das ergebnis dieser Blutuntersuchung da war, war mein SS test positiv. Deswegen bin ich auch nicht zur Besprechung des Blutergebnisses gegangen. Der Brief mit den Werten wurde mir dan Zugeschickt und da war das Testosteron zu hoch.
      Fals ich wirklich PCO haben sollte hat das auswirkungen auf dei SS? Soll ich das nach der SS noch untersuchen lassen?
      Danke für ihre Antwort schon mal
      Sanne

      Kommentar


      • Re: @ frau dr. mittmann


        Hallo Sanne,
        Sorgen müssen Sie sich keine machen- Sie sind schon in der 19.SSW und der Verlauf dieser SS ist komplikationslos.
        Nach der Geburt sollten Sie nach ca. 6 Wochen zu einem Kontrolltermin Ihren FÄ aufsuchen. Da Sie bislang die Blutergebnisse nicht besprochen haben, würde ich sie darauf ansprechen.
        Treten allerdings keine Beschwerden auf nach der Geburt, schätze ich die Ergebnisse als nicht sehr relevant ein.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: @ frau dr. mittmann


          Dankeschön !!!! :-)

          Kommentar