• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarefärben

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarefärben

    Hallo!
    Kann ich mir wärend der SS die Haare färben lassen?


  • Re: Haarefärben


    Hi!

    Wenn Deine Hormone das zulassen ;-)

    Ich war jetzt schon zum zweiten Mal da. Meine Haare haben die Farbe nicht behalten. Sie war nach 2 x waschen fast wieder draußen. Die Friseurin vermutet, dass es an den Hormonen liegt.

    Liebe Grüße, Dini46

    Kommentar


    • Re: Haarefärben


      Hallo Charlie,
      wenn auch das Risiko einer Schädigung als sehr gering einzuschätzen ist, wird vom Haare Färben in der Schwangerschaft abgeraten.
      Vielleicht überdenken Sie, ob eine Tönung auch in Frage käme, da sie unbedenklich ist.

      Allerdings kann ich von einer Arbeitskollegin berichten, auch Gynäkologin, die sich die Haare in der SS färbte. Eigentlich sollte man zum Haaransatz 1cm Abstand halten- aber wie schaut das aus.

      Letztlich kann Ihnen die Entscheidung und das damit verbundene Risiko einer Schädigung niemand abnehmen.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Haarefärben


        Danke für die Infos!
        Unter diesen Umständen werde ich mir sicherlich nicht die Haare färben.

        Kommentar



        • Re: Haarefärben


          hallo!

          ich hatte die gleiche frage gestellt, denn meine haare waren vorblondiert und dann pink getönt (ohne blondierung nicht machbar) das hätte natürlich auch nen ganz üblen ansatz gegeben! aber ähnlich wie du hab ich mir gedanken gemacht, sehe ja lieber übel aus, als dem baby zu schaden.
          ich hab mich dann informiert und nach der 12. woche 1x drüber gefärbt (in etwa der ton meiner naturhaarfarbe, damits jetzt rauswachsen kann)
          meine frisörin (macht grad meisterschule und hat dort nachgefragt) meinte dass färben nicht so schlimm ist wie tönen, weil da die moleküle grösser sind als bei der tönung und nicht so schnell ins blut gehen und nicht so lange da bleiben (oder so)
          ausserdem haben wir von der kopfhaut versucht abstand zu halten
          meinem baby gehts gut!!!
          habe übrigens viele freundinnen, die schon 1 kind oder mehr haben und aus unwissenheit die ganze SS über gefärbt haben... nix passiert
          aber ein risiko bleibt, man muss abwägen und vielleicht kannst du wie ich einen kompromis finden?
          ich hab halt extra gewartet bis zum 3. monat und auch wirklich nur ein einziges mal gefärbt!

          viel glück!
          Sybill

          Kommentar


          • Re: Haarefärben


            Hi,
            ist ja interessant. Auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen, das Färben schädlich sein könnte. War natürlich beim Frisör vor einem Monat ca.
            Gilt das dann auch für Stränchen ? Vielleicht ist das nicht so schlimm. Gibt es einen Unterschied zwischen Blondieren und Färben ?
            Grüße ENI 70

            Kommentar


            • Re: Haarefärben


              hallo
              (und frohe weihnachten
              ja, irgendwie kommen ganz wenige auf die idee... meine ärztin hat mir das auch nicht von sich aus gesagt, sondern ich hab gefragt! dabei wars bei meiner farbe offensichtlich dass die gefärbt sind!!!
              eine freundin von mir hat erzählt dass ihr frisör ihr keine stränchen machen wollte wegen der SS.
              blondieren is glaub ich genauso mist wie färben! aber wenn dus von nem frisör machen lässt kann der ein bisschen abstand von der kopfhaut halten, dann wirds wohl nicht so tragisch sein.
              aber wie gesagt, ich kenne mehrere mütter die die ganze SS über gefärbt haben (wohl so alle 2 monate) und es ist nix passiert. wobei das halt auch glückssache war, denn ein risiko wird dabei sein... nur wie gross das ist und was dem kind tatsächlich passiert? vielleicht "nur" ne allergie?, vielleicht ne richtige krankheit oder gar missbildung?? das weiss man wohl nicht...

              auf jeden fall viel glück für dich!
              Lg
              Sybill

              Kommentar



              • Re: Haarefärben


                hallo,

                also mir hat das auch kein arzt gesagt, jedoch habe ich es selbst auf internetseiten gelesen. die info, die ich da erhalten habe, war die gleiche, die frau mittmann gegeben hat. toenen ist ok, faerben nicht.
                ich habe dann mit meiner frisoerin gesprochen, die meinte, sie wuerde schwangeren frauen die haare gar nicht faerben. da es bei mir um den grauen ansatz geht (ja, ja, mit 33 bin ich oben leider schon recht weiss), haben wir jetzt helle straehnchen mit grossem abstand zur kopfhaut gemacht (nur oben) und den rest getoent. somit habe ich sozusagen einen fliessenden uebergang zwischen den weissen und den blondierten straehnen und der rest muss halt mit der toenung gehen.
                das mit den "groesseren molekuelen" ist mir neu und will mir insofern nicht ganz einleuchten, da ja wohl der toxische charakter und nicht die groesse der molekuele ausschlaggebend sind. aber ich bin keine medizinerin...

                viele gruesse
                sophie

                Kommentar


                • Re: Haarefärben


                  Hallo also ich finde Haarefärben oder auch tönen in der SS unverantwortlich denn mir ist ein Fall bekannt wo das wahrscheinlich zur Schädigung des Kindes geführt hat.Was ist so schlimm daran ein paar Monate halt mal nicht so toll auszusehen? Ich bin selbst in der 35.SSW und habe blonde Haare die ich vor der SS noch heller machte .Habe mitlerweile auch nen ollen Ansatz,nicht der Bringer aber verglichen mit dem Risiko..EGAL!!!Also ich würde jedem davon abraten...das ist es einfach nicht wert

                  Kommentar


                  • Re: Haarefärben


                    na hallo!

                    du bist aber schnell dabei mit urteilen wie "verantwortungslos". das ist es doch nur, wenn man von der gefahr weiss. meine info lautet aber anders - von recht zuverlaessiger frisoesin und aus dem internet. ich lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren, auch wenn es jetzt leider zu spaet ist. danke, dass du einem nicht nur angst machst, sondern einen auch gleich noch mit deinem "verantwortunglos" fertig machst...
                    ich werde jetzt auch am besten gleich meine mutter anrufen und sie als "verantwortunglos" betiteln, weil sie waehrend ihren SS nicht auf toxoplasmose geachtet hat. dass man vor 30 jahren noch nichts von toxoplasmose wusste, ist ja dann voellig gleichgueltig!

                    sophie

                    Kommentar



                    • Re: Haarefärben


                      Also so sollte das nicht rüberkommen. Natürlich mache ich niemandem einen Vorwurf der vorher das Risiko nicht kannte .Jedoch habe ich kein Verständnis für diejenigen die das Restrisiko einfach ignorieren, wissentlich.Meine FÄ und meine Hebamme haben mehrmals auf das Restrisiko hingewiesen das nicht nur in dem ersten drittel einer SS gilt.

                      Kommentar


                      • Re: Haarefärben


                        hallo!

                        naja, ich denke es kommt auch immer darauf an, woher man seine infos bezieht. ich habe mich an mehreren stellen informiert und wäre es so gewesen dass es ein grosses risiko gibt, hätte ich mir, wenns sein muss, eher ne glatze geschoren als die haare zu färben!!!!!
                        ich weiss zwar was du meinst (magoo) ich habe zb sofort aufgehört zu rauchen, trinke nur noch 2 tassen kaffee am tag und gehe einmal die woche schwimmen, weil ich mich sonst kaum bewegen kann...
                        nach absprache mit meiner ärztin bzw informationen aus dem internet und von anderen müttern habe ich aber 1x nach der 12 woche meine haare überfärbt, ich habe an meinem 30. geburtstag und auch gestern etwas alkohol getrunken, natürlich nichtmal soviel dass ich was davon gemerkt hätte! (habe übrigens eine arbeitskollegin, deren FA ihr in der letzten SS wegen niedrigen blutdruck emfohlen hat, morgens ein glas wein mit traubenzucker und eigelb zu trinken..von wegen verschiedene informationen..) ich war auch noch einige male in der disco (auch da habe ich vorher mit meiner ärztin und auch hier mit frau mittmann gesprochen, ab dem 5. monat habe ich es dann wie empfolen gelassen, bzw auch die paar mal nicht so exzessiv wie normalerweise, sondern brav, apfelsaft getrunken und mich ins cafe gesetzt wo kein rauch und wo es nicht so laut ist und ich war nie mehr als 2 lieder am stück tanzen)
                        es ist sicherlich was anderes wenn eine SS als risiko-ss eingestuft wird, oder wenn man schon probleme hatte. aber wenn man gesund ist, reicht es ein bischen besser auf sich aufzupassen und die groben, bewussten risiken auszuschalten!
                        ich bin an und für sich ein ängstlicher mensch und hatte auch viel angst was falsch zu machen, denn wir freuen uns sehr auf unser baby und es kann tatsächlich sooo viel schief gehen.
                        aber in der tat ist eine unglückliche unausgeglichene mutter bzw schwangere AUCH ein risikofaktor für die SS und 10 monate können verdammt lang sein!!!! im moment könnte ich jemaden für eine zigartette erschlagen, was ich natürlich nicht tue, würde sogar auch später darauf verzichten wollen...

                        soviel mal dazu und vielleicht auch um die ein oder andere zu beruhigen... bitte auch hier nicht falsch verstehen, ich nehme nichts auf die leichte schulter aber man kann alles übertreiben und wie gesagt, vielleicht sind auch die informationen die man erhällt nicht immer die gleichen...

                        prost neujahr!!!
                        Sybill

                        Kommentar


                        • Re: Haarefärben


                          hallo sybill,

                          ich bin ganz deiner meinung! danke fuer deinen beitrag. die infos sind, wie ich festgestellt habe, auch noch kulturell recht unterschiedlich. eine italienische bekannte von mir hat ueberhaupt keinen kaffee mehr getrunken - erklaerung: koffein laesst grundsaetzlich die plazenta altern; dafuer hat sie munter weiter geraeucherten lachs gegessen. meine portugiesische schwiegermutter wiederum kocht alles fuer mich stundenlang durch, findet mein "nur zwei tassen kaffee am tag" aber voellig uebertrieben. meine FÄ meinte auch, ein bisschen kaffee sei kein problem. die frau eines freundes ist franzoesin und war auch in paris, als sie schwanger war. die beiden haben nun ueberhaupt nicht verstanden, warum ich das glas wein abgelehnt habe. der FÄ in paris hat der frau gesagt, ein halbes glas wein am tag sei ok. ich lebe in frz. CH und eine sehr gute freundin - frau eines winzers - hat in beiden schwangerschaften ab und an weiswein getrunken und fand kaesefondu sei super, weil da ja viel kalzium drin ist. frau mittmann hier warnt vor kaesefondu und jetzt habe ich gesehen, zu recht, da eine der beiden kaesesorten tatsaechlich rohmilchkaese ist. meine FÄ wiederum - die ich angerufen haben - fand greyezer ok, da ja hartkaese. usw. usw. usw.
                          man muesste schon selbst gynekologin, bakteriologin, virologin und am besten noch allgemeinmedizinerin sein, um alles richtig zu machen! und mehr noch, medizin ist eine wissenschaft und wissenschaften zeichnen sich durch ihren kontroversen charakter aus. die eine forschungsmeinung sagt das, die andere dies. eine studie ergibt jenes, was aber ein paar jahre spaeter durch eine andere studie mit anderer interpretation widerlegt wird.
                          wie schon festgestellt wurde, ist eben vieles relativ und wirklich wissen tun wir wenig.

                          sophie

                          Kommentar


                          • Re: Haarefärben


                            Hey Mädels,

                            also ich habe auch meinen FA angesprochen wie es den mit einem Glas Wein zum Festessen oder einen Gläschen Sekt zum Jahreswechsel aussieht.

                            Er meinte, dass jeder Arzt die Meinung vertrete, dass Alkohol in der Schwangerschaft tabu ist weil es halt früher so war, jedoch bereits sehr umfangreiche Studien vorliegen, in denen bestätigt wurde, dass ein kleines Glas Wein oder Sekt am Tag keinen Schaden anrichten.

                            Naja, der Rotwein war eh nicht mein Geschmack, aber das Gläschen Sekt zum Jahreswechsel habe ich mir nicht nehmen lassen..... =)
                            Und meine Haare werden auch alle 2 Monate wieder farblich auf Fordermann gebracht.... =)

                            Grüßle an alle
                            Engelchen

                            Kommentar


                            • Re: Haarefärben


                              huhu!
                              jap, genauso siehts aus!!! mein motto ist und war schon immer: "man kann alles übertreiben!"
                              und dass wir uns alle gedanken machen und unser leben nicht auf gedeih und verderben des nachwuchses weiter durchziehen zeigt ja schonmal dass wir uns hier tummeln und versuchen informationen zu sammeln um wenigstens den grössten teil bzw die gröbsten risiken auszufiltern...

                              ich hab übrigens fondue gegessen, war aber lt packunsaufschrift kein rohmilchkäse drin... frag mich nur nicht wie der hiess... war aber lecker!

                              LG und in diesem sinne: auf ein gutes jahr 2008, schätze da werden uns allen einige veränderungen ins haus stehen... *freu*

                              Sybill

                              Kommentar


                              • Re: Haarefärben



                                dir auch gutes neues!
                                wann ist denn dein ET? meiner ist der 14.05.
                                sophie

                                Kommentar


                                • Re: Haarefärben


                                  mein ET ist ende märz... hab aber irgendwie den eindruck der kleine wartet nicht so lang... kann aber auch wunschdenken sein
                                  ab der 35. woche wär ich froh er käm

                                  LG
                                  Sybill

                                  Kommentar


                                  • Re: Haarefärben


                                    Warte dann lieber noch 2 Wochen - bis zur 37. SSW. Sonst kann es sein, dass es als Frühchen auf die Frühchenstation muss.....

                                    Kann es aber verstehen, irgendwann sollen die Würmer raus - ging mir ähnlich!!!! :-)

                                    Kommentar


                                    • Re: Haarefärben


                                      jo, also nachhelfen werd ich nicht... nur irgendwie habe ich so das gefühl dass er eher kommt... vielleicht auch nicht, dann muss ich wohl durch!

                                      Kommentar