• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Habe eine Super Ärztin gefunden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Habe eine Super Ärztin gefunden

    Hallo!Ich bin Nadine und bin 25 Jahre alt.Ich habe meine Schuppenflechte seid der Pubertät also seid ca. 9 Jahren.
    Da ich bei jedem Arzt nur cortison bekommen habe,das mir zwar erst geholfenhat,aber im nachhinein alles nur verschlimmert hat,hatte ich das vertrauen in die Ärtze total verlohren.Dann habe ich eine Arbeitskollegin die mir ihre ärztin empfohlen hat.ich war zwar erst skeptisch aber bin dann doch hin gegangen.Ich hatte meine Stellen am Ganzen Körper.Besondrs schlimm war es an der Brust und den Armen.Die Ärztin hat sich Super viel Zeit genommen und mir ersteinmal erklärt warum meine Haut so aussieht.Danach habe ich eine Zink tinktur bekommen mit der ich mich eine Woche lang eingerieben hatte.Jetzt habe ich gerade eine Salbe die Daivobet heißt,und meine flecken sind fast nicht mehr zu sehen.Ich habe kein Jucken mehr nichts tut mehr weh und nichts spannt mehr!Allerdings darf ich diese Salbe nur eine woche lang benuten.Morgen giebts dann was neues.Das ist ein so Super tolles gefühl ein T-shirt zu tragen ohne das einer doof guckt das kann sich keiner vorstellen der sowas noch nicht hatte.Ich möchte hiermit eigentlich nur allen mut machen die noch nicht so viel glück hatten wie ich.Ich drücke euch allen die daumen das es euch auch bald so gut damit geht wie mir.Ach ja und wenn ihr aus der nähe von Bremen seid verrate ich euch auch gerne die adresse meiner Ärztin.
    Lieben Gruß Nadine


  • RE: Habe eine Super Ärztin gefunden


    Hallo Nadine
    Daivobet ist eine Kombination von einem Kortison mit einem anderen Wirkstoff. Wahrscheinlich will die Ärztin dann nach den Anfangserfolgen komplett auf den anderen etwas schwächer und langsamen Wirkstoff umstellen, so dass es nicht zu dem typischen Reboundeffekt des Kortisons kommt. Die Ärztin scheint aber was davon zu verstehen. Die meisten Ärzte scheuen Daivobet aufgrund des Preises wie der Teufel das Weihwasser.

    Wenn es nicht (genügend) hilft, wird diese Ärztin bestimmt nicht so schnell aufgeben, und sich noch mehr einfallen lassen.

    Kommentar