• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Schuppenflechte auf Kopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schuppenflechte auf Kopf

    Hallo,

    mein Problem: Habe am ganzen Kopf Schuppenflechte, kann mir jemand helfen was ich dagegen tun kann??
    Weiß das Schuppenflechte nie ganz weg geht, aber gibt es nicht irgendwas, so das sie wenigstens ein paar Wochen nicht zu sehen ist!!! Zu mindestens diese roten stellen!


  • RE: Schuppenflechte auf Kopf


    Och, ein paar Wochen kriegt man das immer mit Kortison weg, aber das ist nicht der Königsweg auf Dauer, insbesondere wegen dem Rebound und den Nebenwirkungen. Letztere sind auf dem behaarten Kopf aber nicht so schlimm.

    Ansonsten hilft da ein UVB-Kamm, den zahlt die Kasse oder Vitamin D3 Lösung für den Kopf. Heißt Curatoderm Emulsion, ist rezeptpflichtig und Kostet die Kasse in der N" gut 48 Euronen abzüglich Deiner bescheidenen Beteiligung.

    Ansonsten hilft natürlich noch die Suchfunktion des Forums

    Kommentar


    • RE: Schuppenflechte auf Kopf


      Also, was man bei Schuppenflechte empfehlen kann, hängt natürlich immer vom individuellen Grad der Ausprägung der Schuppenflechte ab. Insgesamt würde ich eher zu natürlichen Mitteln, als zu chemischen "Keulen" greifen. Die Bandbreite bei natürlichen Mitteln reicht da von Buttermilch, Stutenmilch, Aloe Vera, selbst gemischten Shampoos bis zum schwedischen Haar-Shampoo Psorinol, das ich auf jeden Fall einmal testen würde.

      Kommentar


      • RE: Schuppenflechte auf Kopf


        Hallo Curlysun,

        wie Matthias W. erwähnte, ist in diesem Forum schon viel zur Kopfhautpso geschrieben worden. Ich bin deshalb auch gerade dabei, diese Erscheinungsform in den "Spezielle Formen"-Text einzarbeiten. Dürfte nach Ostern online sein.

        Bis dahin empfehle ich folgenden Link:

        http://www.m-ww.de/foren/read.html?n...712&thread=683

        Was Methoden wie Stutenmilch und Aloe vera angeht, haben diese im Einzelfall schon Wirkung gezeigt, diese ist aber nicht reproduzierbar und wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert. Zudem sind manche dieser Therapieformen übermäßig teuer, die Anbieter unseriös.

        Buttermilch ist mir dabei noch nie untergekommen, preislich aber sicher günstig genug, um es auszuprobieren. In der Medizin ist nichts unmöglich.

        Mit freundlichen Grüßen und gute Besserung,
        T. Wündrich

        Kommentar