• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

War das eine TIA?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • War das eine TIA?

    Hallo,

    Ich mache mir Sorgen. Sogar große.
    Seit etwa 3 Wochen habe ich immer wieder mal Schläfenschmerzen.
    Nicht sehr stark, aber doch spürbar.
    War gestern beim Neurologen.
    Der hat mich körperlich untersucht, aber erst für ein 3 Monaten ein EEG Termin gemacht.
    Heute morgen wurde ich wach und hab mich im Bett hingesetzt um Wasser zu trinken.
    Während dem Sitzen bemerkte ich schon das mir schwindelig ist.
    Ich hab dann kurz gewartet, bin aufgestanden und hatte auf dem Weg zur Toilette das Gefühl etwas nach links zu driften. Ob es letztendlich so war, bin ich nicht sicher. Es fühlte sich aber so an. Hatte dann zeitweise immer wieder etwas Schwindel.
    Aber kein Taubheitsgefühl irgendwo und sprechen konnte ich auch.
    Da es mir trotzdem Angst gemacht hat, bin ich zur Bereitschaftsdienstzentrale im Krankenhaus.
    Hab dem Arzt meine Symptome erkkart und meine Angst geäußert ob es vielleicht eine TIA war?
    Er meinte das er keine Veranlassung sieht darauf zu testen und hat lediglich meinen Blutdruck gemessen.
    150/95
    Und meinte mein Hausarzt solle mal meinen Blutdruck richtig einstellen mit Tabletten.
    Dann konnte ich gehen.

    Wäre es möglich das dies trotzdem eine TIA war? Oder waren die Symptome dafür zu schwach und nicht alle vorhanden??

    Ich mache mir wirklich Sorgen.


  • Re: War das eine TIA?

    Hallo
    Ich kann verstehen, das du dir Sorgen machst . Nur bei einer TIA sind die Symptome ua.Sprechstörungen, sehen von Doppelbildern, Lähmung, Ohnmacht !
    Wie sieht es mit deinem Risiko aus ?
    Was hat der Arzt im Krankenhaus gemacht ?
    Keine weiteren Test ?

    Es könnte bei dir auch Lagerungsschwindel oder Schwankschwindel sein .
    oder der Blutdruck.

    Beobachte das weiterhin und wenn es nicht besser wird, gehe nochmals zum Arzt.
    Gruß nastassja

    Kommentar


    • Re: War das eine TIA?

      Der Arzt fragte noch ob ich Taubheitsgefühl irgendwo hätte.
      Aber das war nicht der Fall.
      Ansonsten hat er lediglich den Blutdruck gemessen.
      Ich nehme zwar Blutdrucktabletten, aber anscheinend ist das noch nicht richtig eingestellt.
      Mein Risiko? Ich kenn mich damit nicht wirklich aus und hatte mich nie wirklich damit befasst.
      Ich habe Übergewicht und Bluthochdruck, wogegen ich zwar Tabletten nehme, aber wie gesagt, anscheinend nicht richtig eingestellt.
      Nichtraucherin (auch schon immer gewesen)
      Normalerweise habe ich keinen Achwindel und schwanke auch nicht.
      Deswegen hatte mir das Angst gemacht.
      Der Arzt meinte wenn ich jetzt aktuell in dem Moment keine Symptome mehr habe, dann kann er ansonsten nichts machen und ich soll am Montag nochmal zum Hausarzt.
      Vielleicht bin ich aber auch ein Mensch der sich schnell reinsteigert und Angst hat.
      Und seit heute morgen mache ich mir Gedanken ob das eine TIA war. Auch wenn ich dann wieder denke, das da eigentlich mehr Symptome dazugehören.
      Aber bekomm die Angst jetzt nicht weg.

      Kommentar


      • Re: War das eine TIA?

        Hallo
        Ich glaube, du kannst beruhigt sein, bzw erst Mal abwarten !
        ​​​​​​ Risiken für einen Schlaganfall sind. Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, verkalkte Adern.

        Ansonsten kann man feststellen, ob ein Schlaganfall vorliegt !
        Deswegen habe ich gefragt, weil die Ärzte den sogenannten Romberg Test machen !
        Augen zu ,gerade stehen, Hand ausstrecken und das gleiche mit offenen Augen.
        Ein einfachen Satz sagen, und lächeln !

        Da du aber kein Taubheitsgefühl hast ,kannst du eigentlich beruhigt sein !
        Es war bestimmt nur der Blutdruck !
        Sollte es schlimmer werden, musst du natürlich zum Arzt !

        Schönes Wochenende
        Gruß nastassja


        Kommentar



        • Re: War das eine TIA?

          Also Bluthochdruck und Übergewicht trifft ja bei mir zu.
          Ob ich verkalkte Adern habe, keine Ahnung. Und nicht richtig eingestellter Blutdruck kann ja auch zu nem SchkaganfSch führen.
          Dieser Romberg Test wurde nicht durchgeführt.
          Das es ein sagen wir mal, richtiger Schlaganfall war, dachte ich nicht.
          Sondern halt diese TIA. Was ja quasi sowas wie ein Vorbote des richtigen Schlaganfalls sein soll.
          Und genau das hatte ich befürchtet.
          Weil eine TIA ja auch Recht schnell wieder nachlässt.
          Ich hatte halt gehofft das das vielleicht untersucht wird anhand eines CT oder MRT und man das feststellen könnte.
          Aber der Arzt meinte wenn ich jetzt im Moment keine Symptome mehr habe, kann er nichts tun.

          Ich mach mich total verrückt

          Kommentar


          • Re: War das eine TIA?

            Du kannst beruhigt sein, meine Mutter hatte auch einen TIA, daher kenne ich die Symptome !
            Sie konnte nicht mehr richtig sprechen und in der Klinik ging es ihr schnell besser Gruß nastassja

            Kommentar


            • Re: War das eine TIA?

              Ich hoffe deine Mutter ist heute wieder fit!

              Also kann man sagen das Sprachschwierigkeiten und Lähmungserscheinungen immer vorhanden sind bei einer TIA?
              Und wenn nicht dann war es keine TIA?

              Kommentar



              • Re: War das eine TIA?

                Hallo

                Ja, meine Mutter ist zwar schon 90 j, aber sie war schnell wieder fit, weil die verstopfte Ader durch ein Medikament gelöst wurde.
                Gerade bei diesen Anzeichen sind die ersten Stunden entscheidend, je schneller im Krankenhaus behandelt wird, desto besser !
                Ich habe gleich gemerkt das bei ihr was nicht stimmt .
                Sie wollte nichts ins Krankenhaus, ich habe aber den Notarzt angerufen !
                Genau, wie ich oben geschrieben habe !

                Gruß nastassja

                Kommentar