• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tetrazepam alternative (Spastik)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tetrazepam alternative (Spastik)

    Hallo,

    ich bin 24 Jahre und hatte vor 22 Jahren einen Schlaganfall. Davon geblieben ist eine Hemiparese rechts. Seit ca. 4 Jahren habe ich von meinem Hausarzt und Neurologen Tetrazepam, aufgrund der Spastik verschrieben bekommen. Nun ist dieses ja wegen, für mich nicht nachvollziehbarer, Nebenwirkungen aus dem Verkehr gezogen worden.
    Was mich daran stört, ist, dass ich seit 4 Jahren erstmals sobald Beschwerden auftraten, selbst schnell Ablösung schaffen konnte und die Spastik unter Kontrolle bekommen konnte. So war es mir sogar wieder möglich Sport zu treiben. Nun fehlt es an Alternativen. Mein Hausarzt meint, es gäbe kein vergleichbares Präparat was so ähnlich hilft wie Tetrazepam. Am Donnerstag habe ich einen Termin bei einem Professor im Klinkum, mit diesem soll ich die weitere Medikamention besprechen. Da möchte ich nicht ganz unvorbereitet reingehen, da ich schon Tabletten wie Tolperison, Myoson, Mydocalm ausprobiert habe, welche allerdings nicht mal ansatzweise so helfen konnten wie Tetrazepam. Myoson verschlimmerte die Spastik gar.

    Ich habe im Internet jetzt nachgelesen, dass viele mit ähnlichem Krankheitsbild Rivotril oder Oxazepam nutzen. Sind diese einen Versuch wert?