• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaffee und Schlaf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaffee und Schlaf

    Guten Tag allerseits,
    ich hätte hier mal eine Frage zu Kaffee und Schlaf. Ich beobachte nämlich an mir selbst, dass mich Kofeein *schläfrig* macht, aber *nur* am Nachmittag. Kein Witz. Gerade eine große Cola getrunken, und mehr oder weniger sofort eingeschlafen. Geht das jemand ähnlich?
    Ich trinke morgens einen dreifachen Espresso (Typ 'von der Herdplatte', hiesse in Italien Mokka), sozusagen zum Aufwachen, und danach eigentlich nichts mehr (um Müdigkeit zu vermeiden). Ich bin ansonsten völlig gesund und ernähr mich auch normal.

    Grüsse,
    Espressokopf


  • RE: Kaffee und Schlaf


    hi espressokpf,

    ja ich kenne das auch bei mir. es tritt aber nur phasenweise auf.

    ich kann kaum schlafen und ein kaffee am nachmittag läßt mich dann recht schnell einschlafen.

    habe bei der letzten kur ( psychosomatische) meine ärztin deshalb gefragt und diese hat nur geantwortet, dass es das phänonem gibt, aber meist bei älteren menschen. aber warum das so ist ist medizinisch anscheinend nicht klar.

    da kannst du wohl nichts anderes machen als den cafe am nachmittag zu lassen.

    LG yara

    Kommentar


    • RE: Kaffee und Schlaf


      Hi Yara,
      danke für die Antwort. Vielleicht finden wir ja noch was raus.
      Grüsse
      EK

      Kommentar


      • RE: Kaffee und Schlaf


        Hallo Espressok,
        mal zur Beruhigung nicht nur viele alte Menschen haben das, auch sehr junge. Es ist das Phaenomaen der paradoxen Wirkung , was auf die meisten Menschen anregend wirkt , Die mittelalten oft nicht schlafen laesst und bei vielen alten und auch jungen Menschen einschlaefernd wirkt.
        Coffein macht erstmal deine Adern weit, damit kommt viel Sauerstoff ins Blut und machmal spuert mann verstaerktes Herzklopfen. Es ist der Sauerstoff witziger Weise der Dich muede werden lasst, es gitbt die O2 Narkose . Im Krankenhaus sind Menschen schon von der Nasensonde ueber die Sauerstoff lief " Ohnmaechtig " narkotisiert worden.
        Lass mal Dein Sauerstoffgehalt im Blut ueberpruefen, wenn moeglich bevor und nachdem Du Kaffe getrunken hast, eine andere moeglichkeit, lass dir einen Termin in einem grossen Schlaflabor/ Uni geben, die machen Untersuchungen mit solchen Schlaf/Wach verhalten, vielleicht kann Dir ja geholfen werden. laechel wuerde mich freuen. Bin ein Fan von besonderem Kaffee, frisch gemahlenen Bohnen und mit den Kessel kochendem Wasser frisch aufgebrueht .... ein Erlebniss das Dir auch wieder zum Genuss werden koennte.... ohne einschraenkung.
        Drueck Dir die Daumen das vielleicht meine Tips helfen koennten oder zumindest einen Hinweis geben.
        Viel Erfolg Lunatek13

        Kommentar



        • RE: Kaffee und Schlaf


          Hallo,

          beim Kaffee/Coffein handelt es sich um eine Gefäßerweiternde Droge, die kurzfristig den Kreislauf "künstlich" in Unruhe bringt. Nach Abklingen dieser Erstwirkung kommt es zu gegenregulatorischen Maßnahmen im Organismus. Die Gefäßbezirke, die durch die Kaffeewirkung sich erweitert hatten, kommen nun zur Verengung und umgekehrt, die verengt waren, kommen zur Erweiterung.
          D.h. der Coffeinkonsum über die Cola steigert kurz deine Leistungsfähigkeit, sofort steuert der Organismus dagegen und du wirst müde.
          Das ist jetzt etwas vereinfacht ausgedrückt, kannst du aber in jeder Literatur über Kaffee nachlesen. (außer vielleicht bei Kaffeeanbietern, die natürlich nur die positiven Seiten des Coffeins darstellen und die schädlichen Wirkungen stillschweigen).

          Übrigens schwarzer und grüner Tee wirken ähnlich.
          Gruß,
          luckie

          espressokopf :
          -------------------------------
          Guten Tag allerseits,
          ich hätte hier mal eine Frage zu Kaffee und Schlaf. Ich beobachte nämlich an mir selbst, dass mich Kofeein *schläfrig* macht, aber *nur* am Nachmittag. Kein Witz. Gerade eine große Cola getrunken, und mehr oder weniger sofort eingeschlafen. Geht das jemand ähnlich?
          Ich trinke morgens einen dreifachen Espresso (Typ 'von der Herdplatte', hiesse in Italien Mokka), sozusagen zum Aufwachen, und danach eigentlich nichts mehr (um Müdigkeit zu vermeiden). Ich bin ansonsten völlig gesund und ernähr mich auch normal.

          Grüsse,
          Espressokopf

          Kommentar