• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zuviel Schlaf?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zuviel Schlaf?

    Hallo,

    meine Schlafstörung besteht darin, daß ich zu viel schlafe.
    Sobald ich liege, schlafe ich auch schon ein. Ich schlafe sehr tief, soll heißen, daß ich nachts überhaupt nichts mitbekomme. Morgens aufzuwachen ist eine Qual, ich habe mehrere Wecker, die zu unterschiedlichen Zeiten und Orten klingeln, damit ich wachwerde. Auch wenn ich dann aufgestanden bin, dauert es mindestens 1-1 1/2 Stunden bis ich wach werde, so daß ich mich ins Auto setzen kann, um zur Arbeit zu fahren. Richtig erfrischt wache ich nur auf, wenn ich mind. 9 Stunden schlafe. Das ist m.E. nicht normal. Ich kann ja nicht jeden Tag um 21.00 Uhr ins Bett gehen, damit ich genügend Schlaf bekomme. Auch muss ich morgens um 5.00 Uhr aufstehen (bzw. dann fangen die Wecker an zu klingeln), damit ich pünktlich zur Arbeit fahren kann.
    Am Wochenenden gleiche ich mein Schlafdefizit durch ein Nachmittagsnickerchen aus. Es ist aber auch schon vorgekommen, daß ich mich um 17.00 hinlege und die ganze Nacht bis morgens durchschlafe!
    Ich weiß, daß andere sich wünschen würden, so gut schlafen zu können, aber mich belastet es und ich wäre froh, wenn mir jemand helfen könnte.
    Ich bin übrigens tagsüber nicht müde, neige auch nicht zu Sekundenschlaf oder dergleichen. Werde regelmäßig ab dem späten Nachmittag müde.
    Von meiner Mutter weiß ich, daß ich das schon seit Geburt habe, und sogar regelmäßig während des Stillens eingeschlafen bin.

    Vielen Dank im Voraus!
    Tired


  • RE: Zuviel Schlaf?


    hi tired,
    deine symptome kenne ich nur zu gut. auch bei mir ist das schlafbedürfnis grenzenlos,
    funktioniere aber dann wenn ich muss. sobald ich "darf" schlafe ich.
    wirklich geholfen hat mir nach einer endokrinol. untersuchung das med tyroxin,. es
    wirkt auf die schilddrüse und aktiviert den stoffwechsel aber achtung die dosis muss
    individuell eingestellt werden, bei zu hoher dosierung kommt die müdigkeit noch
    schlimmer. mittlerweile hab ichs gut im griff und brauche zumindest unter der woche nicht mehr mehr als 7 stunden.
    liebe grüsse
    wahrscheinlich bist du ja schon im bett
    silke

    Ps. ein wichtiges symptom für den bedarf an tyroxin ist auch erhöhtes wärmebedürfnis, appetitlosigkeit und lethargie, langsamer puls beim aufwachen
    (bei mir) unter 40.

    Kommentar