• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafwandeln mit Urinieren!!!!Hilfe!!!!!!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafwandeln mit Urinieren!!!!Hilfe!!!!!!

    Hallo,
    meine Tochter 8 1/2jahre hatte so mit ca.3-6jahren immer wieder einen Nachtschreck.(sie schrie in der nacht mindestens 15-25min. wie am spieß und schlief dann wieder ganz ruhig ein, war aber nicht ansprechbar und reagierte auf gar nichts).Sie wusste auch am nächsten tag nichts von der Nacht.
    Seit 1jahr Schlafwandelt sie und geht dort hin wo Licht ist und Uriniert dort hin.
    Bzw: Sie war bei meinem mann im Büro und wollte in den schrank Urinieren, er schickte sie aufs clo.
    Er folgte ihr und da sah er das sie die Haustüre auf hat und auf die schwelle urinierete.Dann eines Nachts hat sie mir ins Eßzimmer uriniert und vor 1 1/2 wochen ging sie in die küche machte den Kühlschrank auf und urinierte genau vor den kühlschrank.
    Ich weiß mir keinen Rat mehr was ich machen soll,da man nicht sagen kann wann es das nächste mal passiert.
    Drum die Frage muß ich zum Arzt mit ihr??
    Muß sie ins Schlaflabor?
    Ein EEG hat man bei ihr schon 2mal gemacht und nichts gefunden.(weil man dachte das sie im kopf was hat)(leidet unter sprachproblemen).Bitte um rasche Hilfe!
    Danke

  • RE: Schlafwandeln mit Urinieren!!!!Hilfe!!!!!!


    Versuchen Sie es mal mit einem nassen Handtuch vor dem Bett. Oder irgendetwas ähnlichem. Damit sie, wenn sie aus dem Bett aufsteht, aufwacht!

    Kommentar


    • RE: Schlafwandeln mit Urinieren!!!!Hilfe!!!!!!


      Vielleicht könnte man auch irgendetwas in Verbindung mit einem lauten Pieper vors Bett legen? Mir fällt da nur grad nix ein.....Oder irgendeine Fußmatte mit Noppen, sodass es ein unangenehmes Gefühl ist wenn man drauftritt oder so.

      Kommentar


      • RE: Schlafwandeln mit Urinieren!!!!Hilfe!!!!!!


        hallo,
        es gibt bewegungsmeöder die man koppeln aknnan straken licht oder lauten geräuschen. oder mal bei der tochter mit übernachten. könnte mir votstellen,daß sie einen konflikt zu verarbeiten sucht ( ärger in der schule,eifersucht oder viellceicht sehr frühreif ist ) wixhtig ist glaube ich hnähe, geborgenheit.
        ansonsten maö mit einem rat vom psychologen probieren und auf das trinkverhalten achten ( webiger am abend und so ) hatte ich als kind auch und mir hat geholfen das die tür zu meinem zimmer auf war licht an im flur und daß meine ma in der nähe war, hat mcih auch öfter mit ins bett genommen ( vati hat dann woanders gepennt ) und dann war es vor bei...

        hoffe ich konnte helfen.

        es gibt auch tolle tees gegen uriniren in dr nacht oder infach mal mehr mit der tochter unternehmen( scheinen zeichen von unaufmerksamkeit seitens der eltern zu sein ). habt ihr ein kleines kind was mehr aufmerksamkeit bekommt?


        liebe grüße


        thorsten

        Kommentar