• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wenig schlaf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wenig schlaf

    Hallo
    meine 5 jährige tochter die noonan-syndrom mit einem herzklappen fehler hat, schläft seit ihrer geburt sehr unruhig. sie ist am herzen operiert worden (mit 1 jahr). es sieht heute so aus das sie tagsüber gar nicht schläft und wenn sie nachts 4 std. am stück geschlafen hat sie topfit ist und bekomm sie auch nicht mehr zum schlafen. d.h. das für sie nachts zwischen 2 und 3 wieder tag ist. wenn ich glück hab schläft sie morgens um 6 noch mal für ne std. ein. hat jemand vieleicht tipps?

    danke im voraus
    Heike


  • RE: wenig schlaf


    Hallo HeiFisch,
    Schlafstörungen sind ein Begleitsymptom sehr vieler Erkrankungen und dann auch als solches, dauerhaftes, Anzusehen. Andererseits leiden viele Kleinkinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren an vorrübergehenden Schlafstörungen.
    Bei einem 5 Jahre alten Kind ist die Einhaltung eines bestimmten Schlaf-Wach-Rhythmus schon sehr wichtig. Man kann auch schon ganz auf den Tagschlaf, zugunsten des Nachtschlaf, verzichten.
    Sie sollten auch prüfen, ob es andere Ursachen für das wachwerden Ihrer Tochter gibt (Lärm, Hunger, Durst, unbequemes Bett, Licht, Wärme, schlechte Luft etc.) .
    Das aktive Entspannen der Kinder am Abend ist auch sehr wichtig.
    Finden Sie selbst keinen hilfreichen Zugang und Weg, die Schlafstörung zu mindern, dann sollte der Kinderarzt bzw. Kinderpsychologe Ihr Ansprechpartner sein.
    Der Schlafmediziner kommt als Ansprechpartner in Frage, wenn der Verdacht besteht, das Ihr Kind nachts wegen Herzkreislauf-, Atmungs- oder anderen organischen Problemen aufwachen würde.
    Mit freundlichen Grüssen

    Kommentar