• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe!

    Wie kann man eigentlich Einschlafen erzwingen?
    Kann man Schlaftabletten frei erhältlich bekommen?
    Stimmt es,dass eine Überdosis Koffein nach
    einiger Zeit müde macht?
    Danke für jede Antwort,es ist wirklich wichtig


  • RE: Hilfe!


    Ich hab das auch ab und zu. Ich nehme dann
    "Vivinox" - das hilft supergut- gibts in der
    Apotheke.

    Kommentar


    • RE: Hilfe!


      Hallo Gerd Müller,

      einschlafen kann man nicht erzwingen. Man erreicht damit genau das Gegenteil. Ich nehme an du kannst einfach nicht abschalten. Ich würde dir empfehlen einen Kurs "Autogenes Training" zu belegen. Áutogenes Training ist konzentrative Selbstentspannung. Mit Hilfe von einfachen Formeln lernt man vom Zustand der Anspannung in die Entspannung zu kommen. Mit der körperlichen Entspannung erfolgt automatisch die seelische Entspannung. Wenn man AT mal beherrscht, dann kann man es immer und überall ausüben. Bei Einschlafstörungen werden mit AT gute Erfolge erzielt. Ich unterrichte selbst AT. Wenn du noch Fragen dazu hast, melde dich bei mir.

      Bevor du zu Schlafmitteln greifst, versuch das doch mal. Aber bitte keine CD kaufen, sondern den Kurs machen. Sonst wirst du von dem Medium CD abhängig und kannst es nur mit dieser Hilfe.

      Außerdem empfiehlt Kneipp ein 1-2minütiges kaltes Sitzbad bei allen Schlafstörungen. Es nimmt die Aufregung und Unruhe. Wenn du wissen willst, wie solch ein Sitzbad angewandt werden soll, dann kann ich dir das gerne schreiben.

      Man kann vor dem Schlafengehen auch noch einen beruhigenden Tee trinken, schöne ruhige Musik hören. Einfach Dinge tun, die einen ruhig werden lassen. Mann sollte auch nicht gleich zu Bett gehen, wenn man einen aufregenden Film gesehen hat, sondern wie oben erwähnt, versuchen abzuschalten.

      Es gibt heute so viele andere Möglichkeiten außer Medikamenten. Unsere gesamte toxische Belastung ist sowieso schon sehr hoch (Nahrungsmittel, Luftverschutzung usw.)

      Würde mich freuen, wenn ich dir helfen konnte.
      Vielleicht teilst du mir noch mit, was du bis jetzt dagegen unternommen hast bzw. seit wann das so ist, dass du nicht einschlafen kannst. Gab es einen Auslöser?

      Gruß Vita

      Kommentar


      • Schlafmangel


        Durch meinen Schichtdienst Früh- Spätschicht werde ich immer aus dem Rytmus geworfen.
        Den größten Schlafmangel habe ich in der Früh-
        schicht. Da muß ich um 4 Uhr aufstehen u. bin oft
        schon um 2 Uhr wach. Schlafe dann nicht mehr ein.
        Tabletten will ich nicht nehmen, weil ich befürchte
        abhängig zu werden. Tee nützt auch nicht viel. Wer kann mir einen Rat geben?

        Kommentar



        • RE: Schlafmangel


          Hallo Ruka,

          Schlafstörungen bei Schichtarbeitern sind weit verbreitet. Zu den Folgen dieses unnatürlichen Lebenswandels zählen außerdem noch psychovegetative Beschwerden wie erhöhte Reizbarkeit, Nervosität, Unruhe, Kopfschmerzen sowie Schweißausbrüche.. Selbst Magenschleimhauterkrankungen, Magengeschwüre und Herzerkrankungen können ausgelöst werden.Eigentlich müssten diese Schlafstörungen längst als Berufskrankheit anerkannt werden.

          Hast du bei der Frühschicht evtl. Angst nicht rechtzeitig aufzuwachen, bzw. deinen Wecker nicht zu hören? Wenn das der Fall ist, stell einfach noch zwei weitere Wecker auf, damit du sicher sein kannst, dass du nicht verschläfst.

          Aber wahrscheinlich ist dein Schlafrhythmus durch die Schichtarbeit gestört.
          Bestimmt wird der Schlafrhythmus von unserer inneren Uhr und dieser wiederum vom Licht. Wenn es dunkel ist, Schlafen wir. Wenn es hell ist, sind wir wach. Stimmt das Licht nicht mit unserem inneren Rhythmus überein, kommt es auf Dauer zu Schlafstörungen. Eine Möglichkeit, diese Störungen zu beheben, wäre eine Lichttherapie. Betroffene lassen sich zu bestimmten Zeiten von einer künstlichen "Sonne" bestrahlen. So kann die innere Uhr gezielt umgestellt werden. Diese Lampen müssen jedoch eine Lichtintensität von mindestens 2500 Lux aufweisen. Normale Beleuchtungen haben nur 300 - 500 Lux. Es gibt spezielle Geräte mit Luxstärken von 2.500 - 10.000 Lux zu kaufen. Je höher die Luxzahl, desto kürzer die Behandlungsdauer. Bei 2.500 Lux sind es täglich 2 Stunden, die man vor der Lampe sitzen muss, Bei 10.000 Lux ca. 1/2 Stunde. Achtung! Bei guten therapeutischen Lampen sind die schädlichen UV-Strahlen herausgefiltert. Bitte aufpassen. Du kannst auch versuchen, abends möglichst wenig Licht anzumachen, damit du aufs schlafen schon eingestimmt wirst.

          Du solltest dich auf jeden Fall von einem Mediziner persönlich beraten lassen in Bezug auf die richtige Anwendung, d.h. wann du die Lampe benutzen sollst. Aber lass dir auf keinen Fall irgendwelche Schlafmittel aufdrängen.Die Frage ist natürlich, ob es in deinem Beruf überhaupt möglich ist, in der Firma so eine Lampe aufzustellen. Wenn du teilweise eine sitzende Tätigkeit hast, wäre es ja kein Problem. Die Speziallampen sind jedoch teuer. Ca. 250 - 750 Euro. Aber was ist das schon, wenn man sich dadurch gesund erhalten kann.
          Manchmal kann es zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Augenbrennen kommen. Das sind jedoch nur Einzelfälle. Wie gesagt, sprich mit deinem Arzt darüber. Vor allem, wenn du evtl. schon Medikamente nimmst, die sich auf die Lichtempfindlichkeit der Augen auswirken.

          Aber zuerst würde ich die nachfolgend geschilderte Methode, die fast nichts kostet, außer ein wenig Wasser, probieren.
          Und zwar handelt es sich hier um eine Kneippanwendung. Wenn du aufwachst (dein Körper muss jedoch warm sein, was ja aber im Bett meist der Fall ist) wasche dich mit kaltem Wasser ab. Man nimmt ein grobes Handtuch, taucht es ins kalte Wasser und beginnt an Brust und Unterleib. Danach kommt der Rücken, die Arme, Beine und Füße. Ohne Abzutrocknen zieht man sich wieder an und geht sofort wieder zu Bett. Das ganze muss sehr schnell gehen. 1 höchstens 2 Minuten, bis du wieder im Bett bist. Ich weiß, es kostet riesiege Überwindung, aus dem warmen Bett zu steigen und sich dann auch noch kalt abzuwaschen. Aber man kann sehr gute Erfolge damit erzielen, muss jedoch auch sagen, dass manche Menschen davon aufgeregt werden. Probier es einfach aus. Falls du irgendeine Erkrankung (evtl. Herz) hast, frag vorher deinen Arzt.

          Eine wiederum andere Möglichkeit wäre Autogenes Training, wie ich es bereits Gerd Müller beschrieben habe. Außerdem wäre noch möglich Muskelentspannung nach Jacobsen. Gibt es auch an der Volkshochschule.

          Außerdem würde ich dir raten, abends keine aufregenden Filme anzuschauen. Falls du abends Sport machst , bitte möglichst nicht nach 18.00 Uhr.
          Spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen sollte Schluss damit sein. Dein Körper muss zur Ruhe kommen, bevor du zu Bett gehst. Aber grundsätzlich ist Sport gut fürs gesunde Schlafen. Er macht den Kopf frei, Spannungen lösen sich.

          Iss abends nicht zu spät. Leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Obst, Gemüse oder Nudeln (nur aus Vollkorn) sind besser als Fleisch und Wurst.
          Lass auch bitte Alkohol und Koffein weg. Mit Alkohol kann man zwar schnell einschlafen, jedoch ist die Schlafqualität dann schlechter, weil der erholsame Tiefschlaf gestört wird.
          Achtung! Auch Kakao enthält Koffein. Jedoch nur 1/10 der gleichen Menge Kaffee. Wer jedoch auf Koffein empfindlich reagiert, sollte darauf achten.
          Teile mir doch bitte noch mit, welchen Tee du trinkst.

          Ich hoffe, dass du dir ein paar Tips holen konntest.

          Gruß Vita

          Kommentar


          • RE: Hilfe!


            Hallo anonym0,

            habe deine Fragen versehentlich an Gerd Müller beantwortet. Bitte schau dort nach, wenn du es nicht schon getan hast.

            Gruß Vita

            Kommentar