• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wird er das immer haben???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wird er das immer haben???

    Ich habe einen 13Jahre alten Bruder. Seit fast über 10 Jahren hat er Schlafstörungen. Es gibt sehr wenige Tage an denen er angenehm schlafen kann. Wenn er schon schläft und wir Fernsehen passiert es oft das er schreit, aufsteht, weint und Angst hat. Wenn er zu sich kommt ist er dann noch am weinen und wenn wir Ihn fragen was er hat wieso er weint,will er uns nicht antworten. Einmal hatte er uns gesagt das Ihm jemand folgt und Ihn in eine Schlucht werfen wollte...Hat jemand eine Erklärung dazu wieso Ihm das passiert??? Kann es sein das er das geerbt hat???Mein Vater hatte es bis zu 14Jahren auch und heute mit 47 hat er vielleicht 1-2 im Jahr auch noch solche Probleme. Woran kann das liegen???


  • RE: Wird er das immer haben???


    Hallo,

    meine Tochter 4 J hat dies auch. Mein Schwager soll dies in seiner Kindheit auch schon gehabt haben. Da sich der Zustand im erste drittel des Schlafes ereignet scheint das der Nachtschreck (Pavor Nocturnus) zu sein (kein Alptraum). Es gibt auch ne Homepage die sich damit beschäftigt. Einfach mal über Google Nachtschreck suchen. Untypisch ist aber das der Bruder von einem Traum erzählt. Alpträume finden angeblich erst ab der zweiten Nachthälfte statt.
    Wichtig ist, dass der Bruder nicht geweckt wird zB mit kaltem Waschlappen oder schütteln etc. Meine Tochter war fast aggresiv und verlangte nach Mutter oder Vater obwohl wir sie selbst im Arm hatten. Einfach dabei bleiben um Verletzungen der Person vorzubeugen (Nachtschreck ist dem Nachtwandeln ähnlich), nicht von verzweifelten Schreien (teil Ohrenbetäubent) beunruhigen lassen. Person einfach sein und wärme spüren lassen.
    Der Nachtschreck verschwindet idR nach ein paar Tagen o Wochen, Ausnahmen von Jahren und Monaten gibt es wohl auch.

    Gruss

    Kommentar


    • RE: Wird er das immer haben???


      Das hört sich in der Tat nach einer Schlafstörung an. Generell sind kindliche Schlafstörungen meist ein vorrübergehendes Phänomen. Sollte Ihr Bruder seinen Schlaf jedoch chronisch als nicht erholsam ansehen und dies z.B. am Tage in der Schule spüren, dann ist ggf. die Vorstellung bei einem schlafmedizinisch ausgebildeten Pädiater sinnvoll.
      Ursachen deratiger Schlafstörungen können durchaus genetisch bedingt sein, sind oft aber geprägt durch den "Alltagsstress" des Betroffenen. Ein längerer Urlaub in stressfreier Umgebung mit regelmäßigem Schlaf/Wach-Rhythmus könnte zeigen, ob hier tatsächlich die Ursache liegt. Mit freundlichen Grüssen, Dr.Fietze

      Kommentar