• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafprobleme (CBD)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafprobleme (CBD)

    Guten Tag,

    ich hab kurz vor Corona meinen Job verloren und habe momentan sehr starke Schlafprobleme...ich brauch lange um Einzuschlafen und wache allerdings auch EXTREM leicht auf. Leider fängt meine Frau oft an zu schnarchen sobald sie auf dem Rücken liegt wodurch ich super schnell wach werde.

    Natürlich hab ich schon versucht vor dem Schlaf etc. Gewohnheiten zu ändern und alles aber es bringt momentan nichts...

    Ich hab mich jetzt mal versucht und "Hogger Night" 1 Tablette ne Stunde vor dem Schlafen. Gefühlt werde ich stärker müde aber einen anderen Effekt hat es leider nicht bei mir. Vorallem dass ich so super sensibel bin wenn irgendwo Geräusche sind.

    Jetzt hab ich überlegt ob man vielleicht mit CBD-Öl/-Kristallen vielleicht den Kopf so beruhigen kann, dass ich fester durchschlafe oder braucht man da doch was anderes... ich komme momentan in den Halbschlaf, dann wach ich irgendwann auf durch Geräusche bis ich dann irgendann so übermüdet bin morgens, dass ich da erst fester einschlafen kann so dass ich bis Mittags durchschlafe und das ist ja auch keine Lösung und kein Zustand.

    Bin für Vorschläge und Tipps offen


  • Re: Schlafprobleme (CBD)

    Hi ich persöhnlich nehme CBDÖl wenn ich im Studium voträge habe, weil ich sehr nervös bin. mir bringt es sehr viel. Ich kann feststellen das ich am Abend wenn ich dann nochmal 3-5 Tropfen nehme wunderbar runter komme und tief einschlafe. Mich hat das schon sehr überzeugt. und das ist auch keine Chemie. Schau mal hier https://www.natur-vitalia.de da findest du gute Infos. Auch speziel für Schlafstörungen. Ich hatte mich dann etwas tiefer mit der Materie befasst und auf DMSO gestoßen. Das ist ein Naturstoff dem mach mit anderen Naturmitteln mischen kann weil es dann stärker wirkt. Wahrscheinlich was das am ende der ausschlaggebende punkt. Dafür kannst du hier mal gucken https://dmso360.de

    Kommentar


    • Re: Schlafprobleme (CBD)

      Guten Tag,
      versuche mal dir eine feste Schlafroutine anzugewöhnen, vermeide abends blaues Licht und nimm begleitend etwas natürliches. Hab gehört, dass manchen CBD-Öl sehr gut hilft. Alternativ könntest du es mit Melatonin oder Tryptophan probieren, das sind ja natürliche Müdemacher. Du köntest auch mal diesen Test machen, er fragt sehr detailliert nach Symptomen und gibt individualisiert Tipps. https://besserschlafen.de/quiz/ VG

      Kommentar


      • Re: Schlafprobleme (CBD)

        Hallo, ja mir hilft Melatonin hervorragend.. Ich arbeite im Schichtbetrieb, da kommt mein Schlafrhythmus leider immer wieder durcheinander. Danke für den Tipp Larissa Q , davon hat man am nächsten Tag auch sicher kein Hangover? Und auch vielen Dank an Henning, der Selbsttest ist super liebe grüße Lydia

        Kommentar



        • Re: Schlafprobleme (CBD)

          Schlafprobleme können viele Ursachen haben. Die häufigste dabei ist Stress, besonders wenn man sich dann noch den Kopf darüber zerbricht, dass man nicht schlafen kann. Am besten wäre es du gehst den Ursachen mal selbst auf den Grund. Was könnte dich vom schlafen abhalten. Als Unterstützung kannst du natürliche Mittel wie CBD einsetzen oder wie Henning_R schon erwähnte Melatonin. Vlt. produziert dein Körper zu wenig Melatonin für den Schlaf. Mein Bruder hat seinen Schlaf durch das Nahrungsergänzungsmittel Melatonin wieder recht gut in den Griff bekommen. Aber jeder Körper reagiert natürlich auch anders darauf. Du könntest verschiedene Schlafrituale ausprobieren, beispielsweise 1h vor dem schlafen gehen kein Fernseher mehr oder du schreibst dir deine Gedanken vor dem zu Bett gehen auf ein Blatt Papier auf. Es ist eben schwierig das richtige hier zu finden was dir helfen könnte. Wenn es aber irgendwann gar nicht mehr geht und schlimmer wird, dann würde ich dir empfehlen in ein Schlaflabor zu gehen.

          Kommentar


          • Re: Schlafprobleme (CBD)

            Hallo Leute,


            Als ich ein Student bin und gleichzeitig daneben noch arbeite, kann es ab und zu auch stressig sein. Ich denke ich kann von Erfahrung sprechen, wenn ich sage, dass wenn du echt gestresst bist, dann hast du keine Lust zu schlafen. Oder Lust hast du vielleicht aber du kannst einfach nicht einschlafen.


            Deiner Erzählung nach ist deine Abendroutine in Ordnung. Was du darunter verstehst, kann ich mir nicht vorstellen also ich gebe dir ein paar Tipps, vielleicht kannst du einige davon in deiner Routine implementieren:

            - Schreib deine Gedanken aus. Es hat mir wirklich viel Geholfen. Nimm einfach ein Zettel und schreib alles auf, was dich momentan stört, was du gerade im Kopf hast.
            - Plane deinen nächsten Tag. Wenn du alles geplant hast, dann weißt du den nächsten genau, was dich erwartet, welche aufgaben du erledigen musst. Ziele setzen!

            Über CBD Öl habe ich schon viel Positives gelesen und beispielsweise benutzt mein Vater CBD Öl vor Schlafengehen, als sein Job stressig ist.

            Ich würde eine Chance für CBD geben, mit kleinerer Dosierung anfangen und langsam erhöhen. Aber du musst es dir selbst nachdenken, ob du CBD finanzieren kannst. Als du wegen der Pandemie dein Job verloren hast, ist es nicht unbedingt die beste Idee noch eine Quelle zu finden deine Ausgaben zu erhöhen. Aber wie gesagt, es ist deine persönliche Entscheidung.

            Du solltest aber wissen, wenn du mit CBD aufhörst, die Wirkung der CBD wird auch verschwinden.

            LG

            Kommentar


            • Re: Schlafprobleme (CBD)

              Hallo Zusammen,

              mit CBD-Öl hab ich auch nur gute Erfahrungen gemacht obwohl ich davor echt skeptisch war. Wegen Schlafstörungen und Stress hab ich mir jetzt eine kleine Routine zugelegt. Ich versuche auf Bildschirme so ne Stunde vor dem Schlafen gehen zu verzichten. Meistens setze ich mich dann schon ins Bett und lese ein semispannendes Buch, manchmal trink ich noch einen Tee dazu (keinen Schwarztee). Wenn ich merke ich werde schlecht müde, benutze ich das CBD. Ist quasi meine Notlösung. Mein ist von denen https://nutree.de/, hab das von einer Bekannten empfohlen bekommen.

              Liebe Grüße

              Kommentar



              • Re: Schlafprobleme (CBD)

                Hallo zusammen, spannend was für tolle Erfahrungen ihr mit CBD gemacht habt um besser schlafen zu können. Mir hat es leider nicht geholfen und der Geschmack ist.. naja nicht so dolle. Für mich funktioniert aber Ashwagandha wunderbar. Hat jemand von euch damit auch schon Erfahrungen gemacht? LG

                Kommentar


                • Re: Schlafprobleme (CBD)

                  Möchte gerne etwas zu CBD schreiben.

                  Ich habe es letzten Sommer als ewiges Opfer von Werbeanzeigen
                  gegen Schlafstörungen eingesetzt und musste bei 2 verschiedenen Produkten in unterschiedlicher Qualität die Erfahrung machen, dass es nicht gegen Schlafstörungen hilft, sondern

                  die Schlafqualität langfristig sogar verschlechtert hat.

                  Meine Niere hat nachts mehr arbeiten müssen, und nach 2- 3 Stunden Schlaf wurde der Körper plötzlich hellwach ohne dass noch an Schlaf zu denken war. Das führte dazu, dass ich wiederholt zu CBD gegriffen habe, um wieder schnell einschlafen zu können, ohne dass es mir gelungen wäre.

                  So nehme ich CBD nur noch im äußersten Notfall bei nervöser Unruhe wenn ich wenigstens 1,2 Stunden Schlaf brauche, doch fürs Durchschlafen ist es nicht geeignet.




                  Hallo zusammen, spannend was für tolle Erfahrungen ihr mit CBD gemacht habt um besser schlafen zu können. Mir hat es leider nicht geholfen und der Geschmack ist.. naja nicht so dolle. Für mich funktioniert aber Ashwagandha wunderbar. Hat jemand von euch damit auch schon Erfahrungen gemacht? LG
                  Ja, ich habe Erfahrungen mit Ashwaganda gemacht.
                  Ich habe weder einen negativen noch einen positiven Effekt spüren können. Nach 5 Monaten Einnahme täglich eine Kapsel, habe ich es wieder gelassen. Schlaf war immer wieder zwischendurch schlecht, was ich jedoch nicht dem Ashwaganda zuordne.

                  Kommentar


                  • Re: Schlafprobleme (CBD)

                    Ich verstehe es nicht. Warum versucht man nicht erst den wahren Grund zu finden und dann zu schauen den Grund zu beseitigen und halt zur Unterstützung CBD etc. zu nehmen, aber sich doch nicht nur auf CBD verlassen. Ist doch Schwachsinn meiner Meinung nach

                    Kommentar



                    • Re: Schlafprobleme (CBD)

                      Hallo zusammen, jeder Körper ist nunmal anders. Bei manchen Menschen wirken bestimmte Wirkstoffe eben besser als bei anderen. sibille22 Meinst du damit z.B. einen psychisch Grund? Hast du schonmal Erfahrungen damit gemacht? Also ich meine wie findet man so etwas denn heraus? Das Problem an der Wurzel zu packen macht natürlich immer Sinn.. LG, Claudia

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X