• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kann nicht einschlafen ...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kann nicht einschlafen ...

    Hallo , bestimmt gibt es schon hunderte solche Threads und es tut mit Leid dass ich einen weiteren starte. Ich schaffe es einfach nicht einzuschlafen egal mit welchen Mitteln. Ich habe dieses Problem schon sehr lange. Ich kann deshalb auch keine wirkliche Zeitangabe machen. Ich habe auch schon alles mögliche versucht. Wie lesen vor dem Schlafen, keine technischen Geräte usw. Medikamente habe ich auch schon dutzende genommen wie Melatonin, 5htp, Baldrian, melissa, passiflora ,Tees und Mischungen usw sogar Johanniskraut vor dem schlafen, hoch dosiert - nieder dosiert. Manchmal funktioniert etwas ne Weile einige Wochen oder 1-2 Monate, aber irgendwann beginnt das Problem wieder von vorne und die Suche nach einer Lösung beginnt von vorne. Ich habe auch Selbsthypnose -> Trance, an nichts denken, Sport vor dem Schlafen, entspannumgstechniken usw. versucht aber immer das selbe Ergebnis. Meistens liege ich stundenlang im Bett roll mich hin und her. Manchmal kann dies bis zu 6-7 Stunden dauern (wie gestern zum Beispiel, 2 Stunden Schlaf und habe heute wieder Probleme einzuschlafen -.-) am häufigsten einige Stunden. Ich versuche immer gegen 11 schlafen zu gehen, damit ich 8 Stunden mindestens zusammen bekomme. Die Ärzte können mir auch nicht weiterhelfen. War schon bei vielen verschiedenen Ärzten .. Auch Spezialisten. Weis einfach nicht mehr weiter. *Verzweifeltes Smiley* MfG.

  • Re: kann nicht einschlafen ...

    Entschuldigung für die Formatierung, kann diese nicht mehr ändern und gestern bzw. heute habe ich den Text mit dem Handy getippt und dort hat es mir die Formatierung nicht bei behalten.
    Sorry..

    Kommentar


    • Re: kann nicht einschlafen ...

      Hallo delato375,

      vielleicht solltest du mal herausfinden warum du nicht schlafen kannst, indem du mal Tagebuch führst. vielleicht belastet dich etwas, du kannst dies ja mal ausprobieren:
      - Nimm deinen Wecker und stell in vor die Tür und stell ihn ganz laut, damit du in morgens hörst, das sage ich dir deshalb weil du sonst Druck machst einzuschlafen, wenn er neben dir steht
      - Dann leg dich hin und sobald dich etwas beschäftigst schreib es auf.
      -dein zimmer sollte abgedunkelt sein

      ich hoffe, ich konnte dir helfen

      Kommentar


      • Re: kann nicht einschlafen ...

        Hast du schon mal versucht neben jemand anderem zu schlafen. Mich beruhigt das immer sehr wenn ich weiß meine Freundin liegt neben mir. Das es nun die Lösung für dein Schlafproblem ist, mag ich bezweifeln, aber vielleicht hilft es dir wenigstens ein bissschen.

        Kommentar



        • Re: kann nicht einschlafen ...

          Ja ich habe bereits schon alles mögliche nicht Medikamentöse probiert. =)

          Nun mache ich gerade sehr große Fortschritte mit 5HTP, hatte in der letzten Woche keine Schlafprobleme mehr, außerdem bin ich viel motivierter usw.

          Ich wollte diesbezüglich fragen:
          Wie lange sollte ich 5 HTP einnehmen?
          Wird das Serotonin gespeichert ? Sollte man dann nicht nach einer gewissen Zeit mit der Aufnahme aufhören um nicht in eine Übersättigung zu kommen?
          Reicht das 5 HTP auch über den Tag wenn ich es Nachts einnehme?
          Ist es nötig ein solches Präperat zu kaufen welches nur aus 1/5 des Wirkstoffes besteht und der Rest aus ~~Trockenalkohol? Ich habe Probleme diese Kapseln zu schlucken.
          Sollte ich es einige Tage immer wieder absetzen damit sich der Körper nicht daran gewöhnt? Wenn ja wie viele Tage pro Woche ?
          Sollte ich die Dosis erhöhen wenn ich wieder Schlafprobleme bekommen?

          Mal hoffen dass das Medi noch weiterhin hilft =). Endlich kann ich wieder einschlafen =).

          Kommentar


          • Re: kann nicht einschlafen ...

            Hallo, ich leide seit etwa 10 Jahren an schwersten Schlafstörungen. Und nach langem Googeln und Ausprobieren habe ich endlich eine Lösung gefunden. Ich bin mit 16 an Leukämie erkrankt, mit 17, nach Chemotherapien und Schädelbestrahlungen, hatte ich einen Rückfall. Mit 18 hatte ich dann meine Knochenmarktransplantation. Seitdem musste ich neben vielen anderen Medikamenten u.a. auch Schilddrüsenhormone einnehmen, da ich eine Unterfunktion durch die vorherigen Chemotherapien und Bestrahlungen hatte.

            2006 wurde dann ein Schilddrüsenkarzinom diagnostiziert, dadurch musste die gesamte Schilddrüse entfernt werden. Ich hatte vorher nie Probleme mit der Einnahme der Schilddrüsenhormone. Dann bekam ich eine Radiojodtherapie, eine radioaktive Behandlung zur Zerstörung der eventuell noch vorhandenen Schilddrüsenreste nach der OP. Und das Theater fing an. Ich hatte ständig Schlafstörungen. Erzählte ich dem Arzt in der Nuklearmedizin von meinen Problemen, nahm er mich nicht für voll. Immer wieder die Aussage, das käme nicht von den Hormonen, da der Spiegel okay sei.

            Eine lange Phase an Schlafstörungen hielt 2 Jahre, in denen ich oftmals 4 Tage am Stück gar nicht schlief. Ich regelte meine Schilddrüsenhormone runter oder hoch ohne jeglichen Erfolg. Nach den 2 Jahren war ich körperlich so am Ende. Und suchte Hilfe bei einer Endokrinologin, die sich mit Folgeschäden nach Krebserkrankungen auskennt. Angeblich. Ich bekam von ihr während der Zeit Vitamin D verabreicht, da ich einen schweren Mangel aufwies.

            Die Schlafstörungen wurden kurzzeitig besser. Ich konnte wieder schlafen. Und erzählte der Endokrinologin davon. Sie war ratlos und fragte warum sie so plötzlich aufgehört hatten. Ich wusste es auch nicht. Kurze Zeit später fingen die Schlafstörungen wieder an. Ich war so verzweifelt und probierte alles aus. Biehefe wegen des Tryptophans, tryptophanreiche Ernährung, Baldrian, Johanneskraut, Beruhigungstees. Und auch zwischendurch Schlaftabletten. Wenn gar nichts mehr ging.

            Ich überlegte wirklich mir Antidepressiva zur Schlafförderung verschreiben zu lassen. Die bringen aber nur kurzen Erfolg. Oder in ein Schlaflabor zu gehen.

            In einer schlaflosen Nacht ging mir ein Licht auf. Mir fiel ein, dass mir die Endokrinologin Vitamin D verschrieben hatte, die Schlafstörungen verschwanden. Also googelte ich die ganze Nacht.

            Fast alle Menschen weisen in Deutschland einen Vitamin D - Mangel auf. Was auch zu schweren Schlafstörungen führen kann. Vitamin D hilft gegen jegliche Formen von Schlafstörungen. Und gegen andere diverse Probleme. Mein Fehler war das Vitamin D morgens zusammen mit den Schilddrüsenhormonen zu nehmen. Das Vitamin D hemmt die Aufnahme der Hormone. Und somit gerät man in eine Schilddrüsenunterfunktion. Und das führt zu Schlafstörungen. Ich googelte weiter, dass Forscher herausfanden, dass hochdosiertes Vitamin D, bis zu 200.000 i.E.als Infusionen, die Schlafstörungen bekämpft. Selbst bei Härtefällen mit einer Dauer von 20 - 30 Jahren Schlafstörungen. Innerhalb kurzer Zeit. Ich hatte noch Vitamin D da. Von der Endokrinologin. Und nahm für den Anfang 5000 i.E. abends ein, da ich meine Schilddrüsenhormone morgens nehme. Und konnte endlich wieder schlafen.

            Ich dachte, das kann kein Zufall sein. Und es ist keiner. Ich bekomme das Vitamin D, Vigantoletten oder auch Vitagamma, auf Rezept, da ich seit meiner Transplantation sehr schwere Knochennekrosen und Osteoporose und Arthrose habe. Ich habe diverse Knochenaufbaumittel genommen, auch Vitamin D - Präparate. Aber die Knochen starben immer weiter ab. Auch Kombinationspräparate und und und.

            Erst jetzt habe ich gelesen, dass man nach einer Entfernung der Schilddrüse unbedingt Vitamin D einnehmen muss, da die Nebenschilddrüsen die Hormonproduktion übernehmen müssen. Ohne geht das nicht. Die Ärtzte haben mir das nie erzählt.

            Aber Schilddrüse hin oder her. Vitamin D heilt viele Formen von Schlafstörungen. Und andere Probleme. Wichtig ist nur, dass man den Spiegel kontrollieren lassen muss. Und dass man zusätzlich Calcium und Magnesium, nicht beides gleichzeitig, da sonst die Aufnahme gestört wird, einnehmen muss. Ihr solltet Euch selber informieren. Mir hat es geholfen. Ich schlafe so gut. Wie schon lang nicht mehr. Mir hilft das Vitamin D, 5000 i.E., 2 Stunden vor dem Schlafengehen. Ich werde richtig müde. Und schlafe im Bett sofort ein. Was habe ich mich durch die Foren gegoogelt. Auch Schilddrüsenforen. Ohne Erfolg. Den wünsche ich Euch. :-)

            Kommentar


            • Re: kann nicht einschlafen ...

              Hallo delato375 Ich weiß, dass der Beitrag schon älter ist aber mir ging es oft ähnlich wie dir. Bei mir find alles im April 2014 an. Ich hatte im Freundeskreis, in der Beziehung und auf der Arbeit eine sehr schwierige zeit. Dann fingen die Probleme mit dem Einschlafen an. Ich hatte ständige Panik Attacken z.B. Schweiß Nässe Hände und Herzklopfen wie nach einem Marathon wenn ich versucht habe einzuschlafen. Hab dann auch vllt. 2 stunden am tag geschlafen und war tagsüber Tod müde aber hab abends wieder nicht in den Schlaf gefunden. Diese Situation fraß mich innerlich auf und ich verfiel in sehr starke Depressionen. Meine Mutter hat Dann damals für mich eine Psychologin gesucht und nur dies hat mir geholfen wieder ins normale Leben ohne Angst zurück zu finden. Danach habe ich mich auch mit vielen Menschen unterhalten, dennen es genauso geht/ging wie dir oder mir. Sie haben genau wie du viele Ärzte aufgesucht und tabletten geschluckt. Auch Ihnen hat nur der Gang zur Psychologin geholfen. Wenn du immer noch solche Probleme hast, dann ruf doch mal bei einer an! Es ist nicht peinlich sich Hilfe zu suchen. Dies zeigt nur Stärke ich hoffe aber, dass es dir wieder besser geht! Dies ist ja auch ein älterer Beitrag. Wünsche dir nur das Beste!!!

              Kommentar



              • Re: kann nicht einschlafen ...

                Hallo..
                Auch ich habe Schlafprobleme, nehme jetzt zopiclon, was auch nicht immer wirkt.
                Moecvhte davon weg.
                Was ist das 5htp..Wer hat Erfahrung,oder tips wie. Ich schlafen kann?
                Bin eigentlich ruhig, aber schlafe nicht ein. Bin schon verzweifelt, weiss nicht,wie lange ich das aushalte.

                Gruss nastassja

                Kommentar


                • Re: kann nicht einschlafen ...

                  Hey Nastassja,

                  ich habe das 5HTP in der Apotheke kaufen können, aber ich denke nicht dass es in jeder Apotheke erhältlich ist (ich glaube in Deutschland ist es sogar verboten oder verboten gewesen). Die Geschichte dazu würdest du im Netz finden, Kurz... ein Vorgänger Medikament davon soll permanente Herzschäden verursacht haben.
                  Das Medikament selber wird manchmal bei Depressionen verwendet so wie Johanniskraut. 5HTP ist sozusagen die Vorstufe für Seratonin. Je mehr 5HTP da ist desto mehr kann davon in Seratonin umgewandelt werden.

                  Bei mir hat es Recht gut geholfen, aber ich denke dass Melatonin vielleicht die bessere Wahl für dich sein dürfte.
                  Ansonsten falls du damit keine Erfolge erzielen konntest, kannst du auch noch Johanniskraut oder Baldrian & Melisse probieren. Diese haben bei mir auch anfangs eine gewisse Zeit gut geholfen.
                  Auch 5HTP wirkt bei mir nicht mehr ... Nur anfangs half es gut wie die anderen bei mir.

                  5HTP kannst du aber auch ruhig probieren wenn du das möchtest, ich fürchte mich nur dir es auf Langzeit zu empfehlen wegen der Geschichte mit den Herzschäden und so. Eigentlich dürften beim "neuen" 5HTP keine Probleme damit bestehen, da die Substanz selbst genau so im Körper vorkommen müsste (genauer im Netz, kenn mich damit auch nicht so gut aus ;D).

                  Kommentar


                  • Re: kann nicht einschlafen ...

                    Ups habe etwas vergessen, sorry für Doppelpost.

                    Such dir aus dem Internet die richtige Dosierung, auch für Baldrian und Melisse benötigst du eine "höhere" Dosis als manchmal angeboten wird. Baldiran & Melisse hatte ich 300mg/150mg, Johanniskraut ~300-600 mg.
                    Hatte anfangs Johanniskraut Tee, dort war die Dosierung viel zu schwach.

                    Kommentar



                    • Re: kann nicht einschlafen ...

                      Mein dritter Post in Folge oO. Blöderweise kein weiterer Post um dieses Problem zu übergehen. -> Tut mit Leid.

                      Seit dem Erstellen dieses Threads hatte ich sehr unter Stress zu leiden, Schulabschluss usw.. Nun möchte ich diesem Thema/Problem mehr Aufmerksamkeit schenken.

                      Zu aller erst möchte ich mein Beileid zu deiner harten Lebensgeschichte und Dank für dein Beitrag ausrichten, Cressi. Ich glaube ich werde in dieser Richtung ebenso forschen. Hatte auch einen starken Vitamin D Mangel um die 10 ng/ml, habe Vitamin D auch immer wieder genommen nur weis ich nicht wie mein momentaner Spiegel ist.

                      Mein Problem besteht immer noch und nun wo ich sehr viel Freizeit habe und immer dann schlafen gehe wenn ich müde bin konnte ich beobachten, dass mein Körper versucht, sich immer wieder gegen 5-8 Uhr morgens einzupendeln oO. Ich habe versucht dagegen zu wirken indem ich durchgemacht habe so weit um vor Mitternacht wieder schlafen zu können. Aber mein Körper scheint von diesem Trick nicht beeindruckt zu sein. Nach einigen Tagen wurde es immer wieder so spät.
                      Bzw. wäre auch möglich dass mein Körper sich nicht mit dem 24 Stunden Rythmus zufrieden gibt. Sozusagen dass ich jeden Tag beispielsweise erst eine halbe Stunde .. einschlafen kann.

                      Ich konnte nebenbei feststellen, dass es sehr wichtig ist bei Schlafproblemen wirklich erst dann schlafen zu gehen, sobald man auch kann. Hatte ein kleines Experiment am Laufen. Ging ich schlafen ohne müde zu sein, konnte ich 1-5 Stunden später erst einschlafen. Sozusagen habe ich mir das Vergnügen erlaubt länger wach zu bleiben wurde ich mit mehr schlaf belohnt anstelle des stündigen herumwälzen.

                      Ich würde dem Thread nun gerne ein bisschen anstupsen und auf weitere Antworten hoffen. Würde gerne mein Leben wieder in den Griff bekommen. Momenat gehe ich auch sehr selten aus dem Haus, wie denn auch wenn ich den ganzen Tag verschlafe.. Den Tag verbringe ich mit lernen und arbeiten für den Webshop meines Vaters, den Rest verbringe ich mit dem spielen von Online Games.

                      Hat jemand eine Idee wie ich von diesen Schlafproblemen los komme ?

                      Kommentar


                      • Re: kann nicht einschlafen ...

                        Ich leide unter ähnlichen Schwierigkeiten. Was mir immer hilft, sind Hörbücher. Und zwar keine Krimis oder Ähnliches, sondern nicht aufregende Bücher,mit einer angenehmen Stimme vorgelesen. Ich stelle es bei Audible auf dem Iphone ein, und zwar so, dass es nach 15 Minuten automatisch stoppt. Ich schlafe dabei regelmäßig ein. Es ist ein Versuch wert.

                        Kommentar


                        • Re: kann nicht einschlafen ...

                          Hallo Ich möchte dir meine Erfahrung über das einschlafen berichten. vor 2 Jahren hatte ich starke psychische Probleme... Ich hatte panische Angst vor dem Einschlafen. Es begann plötzlich und ging über Monate hin weg. Ich habe alle Medikamente versucht bis ich nachts einen Zusammenbruch hatte und mich meiner Familie geöffnet habe. ich stand wirklich kurz vor einen Zusammenbruch. ich habe mich dann freiwillig in psychologische Behandlung gegeben dort habe ich diese Tricks gelernt: 1. Du solltest Auf keinen Fall nach der Uhrzeit schlafen gehen sondern eher nach deinem Gefühl ob du müde bist oder nicht. 2. Solltest du deinen welcher umdrehen ( er wird trotzdem klingeln ) 3. Sag zu dir selbst das dein Körper sich den Schlaf holen wird welchen er braucht auch wenn du mal eine Nacht weniger schläfst wie andere Nächte ! 4.mache eine Übung die dich entspannt z.b. zähle ich jeden Abend vor dem einschlafen von 1001 bis 1006. Das ganz langsam und dabei immer tief Luft holen. 5. Falls du Panik bekommst oder länger als eine halbe Stunde brauchst einzuschlafen dann mach das Licht an und verlasse dein Bett nicht in Angst !! Lese dann noch etwas oder sortiere etwas ein ...einfach auf andere Gedanken kommen ! Diese tipps helfen mir ganz gut und seitdem have ich keine Panik Attacken mehr. Manchmal mache ich mir noch sorge wegen dem Einschlafen aber das sind nur paar unnötige Gedanken !!! Außerdem lass die Finger von Schlaf Tabletten. Ich habe selbst welche genommen und kann nur davon abraten das ist keine Lösung ! sollten deine Probleme schlimmer werden rufe dich auch mal bei einem Psychologen an! Zuerst wollte ich auch nicht hin aber diese Menschen wissen wie man bei sowas helfen kann. ich hoffe dir hat mein Beitrag etwas gebracht

                          Kommentar


                          • Re: kann nicht einschlafen ...

                            Man könnte dabei schon verzweifeln. Versuch es aber vielleicht mal mit Entspannungs-CDs. Man kann sie bei den Krankenkassen bekommen oder auch einfach runterladen. Ich glaube, die helfen ganz gut. So wünsche ich dir einfach, aber wirklich und ganz ehrlich "erholsamen Schlaf".

                            Kommentar


                            • Re: kann nicht einschlafen ...

                              Danke euch,
                              ich werde es demnächst mal mit einem Hörbuch probieren =). Ist nebenher auch sogar ein netter Zeitvertreib sollte ich nicht einschlafen können.

                              Entspannungs cds und Hypnose, Trance ... habe ich schon ausprobiert. Der Erfolg hielt sich in Grenzen -> eine Woche hat es eigentlich gar nicht so schlecht geklappt, dann aber funktionierte es plötzlich nicht mehr (so ähnlich wie bei einigen Medikamenten).

                              @kqe du hattest mir schon einmal den Tipp gegeben mich an einen Psychator zu wenden =). Nur das Problem bei mir ist, dass dieser bei mir nichts ändern könnte. Er könnte mir Wörter und Sätze um die Ohren hauen bis mir schwindelig ist. Ich kann es schlecht erklären aber es bleibt weder hängen, noch würde ich es annehmen können. Es sind für mich eben nur Worte und Sätze. Da kann ich nichts schrauben das ist mein Charakter oO.

                              Gerade habe ich es geschafft wieder um 12 Uhr einschlafen zu können indem ich eine gewisse Methode angewandt habe "Chronotherapie". Hier wird versucht jeden Tag 3 Stunden später schlafen zu gehen, bis man das gewollte Ziel(Uhrzeit) erreicht hat. Der Nachteil ist, sobald ich einen Job habe wird dies nicht mehr Möglich sein und auserdem geht der ganze Spaß wieder von vorne los, da ich gestern erst wieder gegen 1-2 Uhr schlafen konnte, obwohl ich mich auf 11-12 eingestellt habe. 3-4 Tage hatte es aber geklappt.

                              Ich denke mein Schlafproblem hat einen tieferen Ursprung. Nicht unbedingt psychologisch, das würde mir selbst doch auffallen sollte ich psychische Probleme haben ? Neben der Angst vor 1-2 Tieren und die Angst vor größeren Menschenmassen zu sprechen fällt mir eigentlich nichts sonderlich ein, was hätte zu solchen Problemen führen können. Am ehesten noch zu Kindzeiten, aber diese sind auch schon längst vergessen und die anderen sind eben normal würde ich sagen. Zudem ist der gesamte Stress nach der Schule auch verschwunden, was hätte eine Ursache sein können.

                              Kommentar