• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken

    Hallo liebes Forum,

    wie so viele Leute hier leide auch ich unter extremen Schlafstörungen.
    Ich war vor kurzem sogar in der ambulanten Notfallaufnahme für ein Gespräch mit einer Psychologin. Sie hat eine nicht-oragnische Schlafstörung festgestellt. Insgesamt habe ich seit Ewigkeiten Probleme mit dem schlafen. Bin Ende 20 und habe das bestimmt schon seit 15 Jahren.

    Ich habe Einschlafstörungen so dass ich bis zu zwei Stunden brauche um einzuschlafen.
    Manchmal gibt es auch Nächte wo ich komplett gar nicht schlafe, so wie heute Nacht leider.
    Zudem habe ich das Problem meist auch 2 Stunden früher wach zu sein. d. h. ich schlafe so von 24-5 Uhr und bin dann einfach schon hellwach. Eine hohe Lichtempfindlichkeit und Geräuschempfindlichkeit kommt noch dazu. Um 5 muss ich dann immer aufs Klo und leider schlafe ich dann nicht mehr wie damals noch etwas.

    Ich habe einen sehr stressigen Job und habe festgestellt, dass ich davon schwer abschalten kann. Klar alles probiert Sport, lesen, Spaziergänge - es hilft bedingt.

    Schlimm finde ich nur, dass ich überhaupt nicht aus dem Grübelrad raus komme und auch wenn ich krampfhaft versuche an etwas “schönes” zu denken, immer noch an Aufgaben auf der Arbeit denke, oder an andere Dinge die mich beschäftigen. Gedankenstopp hilft da auch nicht mehr...

    Ich weiß überhaupt nicht weiter und weiß, dass mich der Schlafmangel über kurz oder lang zerstören wird und mir meine Lebensqualität und Leistungsfähigkeit raubt.

    Die Psychologin vom Schlaflabor hat mir ein Schlafentzugkurs vorgeschlagen wo man über 6 Wochen nur von 24-5 Uhr schläft und die Zeit dann ausweitet. Hat jemand Erfahrung mit sowas?

    Wie kann ich das Gedankenkaroussel stoppen?

    Ich bin über jegliches Feedback dankbar!

  • Re: Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken


    Hallo,

    eine organische Ursache sollte sicher ausgeschlossen werden.
    Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann auch zu den von Ihnen beschriebenen Symptomen führen. Falls dies noch nicht untersucht wurde, lassen Sie dies ärztlich abklären. Ein Magnesiummangel kann ebenfalls eine weitere Ursache darstellen.

    Falls wirklich keine organische Ursache dahinter steckt: Regelmäßiges Ausdauertraining ist sehr wichtig, um den Körper auszulasten und den Kopf frei zu bekommen. Ausserdem sollten Sie ein Entspannungsverfahren wie autogenes Training oder progressive Muskelrelaxation lernen, welches Sie direkt vor dem Schlafen gehen durchführen können.

    Bewährt haben sich auch pflanzliche Präparate, wie Passionsblume. Diese macht nicht abhängig und auch nicht müde, sondern wirkt innerlich entspannend und fördert die Gelassenheit.

    Ich verstehe, dass Sie das Thema sehr belastet. Versuchen Sie trotzdem sich nicht zu sehr auf das Problem zu konzentrieren. Eine gewisse "Erwartungshaltung" vor dem Schlafen gehen, wird Ihr Problem nicht verbessern.

    Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken


      Vielen Dank für Ihre Antwort!

      Schilddrüsenfehlfunktion wurde überprüft mit einem Bluttest.
      Alle Werte sind wohl recht normal.

      Magnesiummangel könnte sein. Was ist das beste Mittel?
      Die sogenannten Magnesiumtabletten?

      Danke für den Tipp mit dem Präperat-Passionsblume. Wo bekomme ich sowas?

      Kommentar


      • Re: Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken


        Hallo,

        achten Sie bei dem Magnesiumpräparat darauf, dass es sich um eine "organische" Magnesiumverbindung handelt (z.B. Magnesiumaspartat, -citrat, etc.) und nicht um ein "anorganisches" Magnesium (Magnesiumoxid, -carbonat, etc.). Die Dosis sollte bei 300 mg pro Tag liegen. Ihre Apotheke wird Ihnen ein passendes Präparat empfehlen. Falls es ein Magnesiummangel ist, kann es einige Tage dauern, bis die Wirkung einsetzt.

        Passionsblumenpräparate gibt es ebenfalls in der Apotheke. Die Wirkung setzt nach ca. 30 Minuten ein. Ein Maximum der Wirkung erfolgt nach ca. zweiwöchiger Einnahme.

        Alles Gute!

        Kommentar



        • Re: Schlafstörung - zu frühes Erwachen, Gedanken


          vielen vielen Dank für Ihre Zeit und Antwort !

          Kommentar