• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

plötzlich probleme beim einschlafen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • plötzlich probleme beim einschlafen

    Ich habe ganz Plötzlich seit drei tagen Probleme einzuschlafen! Ich lege mich dann also müde um 23 Uhr ins Bett und bin um 3 Uhr immernoch nicht eingesclafen. Von diesem immensen schlafmangel tut mir der Kopf nun schon weh. Was soll ich machen?
    Sex, Honigmilch, Baldrian? Was gibt es sonst noch?

    Ich wäre echt suuper dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

    mfg
    Kniffi

  • Re: plötzlich probleme beim einschlafen


    Hast du momentan vielleicht Stress? Schlafstörungen sind oft nervösbedingt durch Stress ausgelöst.

    Kommentar


    • DECT Telefon


      Frag mal deine direkten Nachbarn ob die zufällig vor kurzem ein DECT Schnurlostelefon in Betrieb genommen haben. Vielleicht steht die Basisstation ja direkt im Nebenzimmer an der Wand!

      Die Dinger strahlen sehr stark und die Pulsfrequenz von 100 Hz liegt im Bereich der körpereigenen Frequenzen. Hab schon viele Leute kennengelernt die davon Schlafstörungen bekommen haben, mich mit eingeschlossen.

      WLAN Router sind auch problematisch, gerade wenn sie zu nah am Bett stehen. WLAN hat eine Pulsfrequenz von 10 Hz. Das ist zufällig auch die Alpha-Hirnfrequenz. Der Verdacht liegt nahe, dass dies den Schlaf behindert.

      Die Gehirnfrequenz liegt tagsüber zwischen 15-30 Hz (Beta) fällt dann direkt vorm Einschlafen auf 8-13 Hz (Alpha) bevor man dann bei Frequenzen zwischen 4-8 Hz die REM Schlafphase und 0,5-4 Hz die Tiefschlafphase durchlebt. Wenn es nun möglich wäre dass sich dein Gehirn auf die 10 Hz WLAN Pulse synchronisiert, dann würde das offensichtlich dazu führen, dass du im Alpha Zustand bleibst und somit zwar entspannt bist, aber eben nicht schläfst.

      Bei Schlafstörungen würde ich eh immer zu allererst jeglichen Elektrosmog im Schlafzimmer reduzieren. Ganz egal was jetzt irgendwelche Studien dazu sagen oder nicht. Dazu gibt es einfach schon viel zu viele Einzelfälle...

      Kommentar


      • Re: plötzlich probleme beim einschlafen


        Sowas macht einen echt Kirre! Stundenlang im bett zu liegen, müde zu sein und genauzu wissen morgen früh muss man wieder aufstehen (::I) Mir hilft es immer, wenn ich einfach nur vom Sport kaputt bin und mich hinleg bin ich sofort weg. Für wen das nichts ist, empfehle ich abends noch eine runde ums Haus zu laufen, einfach die Gedanken ein bsschen schweifen zu lassen. Eine Stunde davor vielleicht noch 3 Tabletten Baldrian und positive Gedanken ()

        Und abends besser nichts mehr nervenaufreibendes machen! Dazu zähle Streit, Wohnung putzen oder solche Dinge!

        Kommentar



        • Re: plötzlich probleme beim einschlafen


          Hallo,

          ich kenne leider das Problem und kann selber auch mit Schlafmittelchen oder nach dem Sport Abends nicht einschlafen. Auch ich leg mich "hundemüde" gegen 23 Uhr oder auch schon früher ins Bett und liege dann bis 2 oder 3 Uhr wach.
          Es mag zwar banal klingen, aber ich hab mittlerweile für mich herausgefunden, dass ich bei einem Buch oder Hörspiel sehr gut einschlafen kann.
          Meine Gedanken sind dann "beschäftigt" und ich fang nicht an zu grübeln, was bei mir der Grund für die Einschlafprobleme waren.
          Vielleicht hilfts Dir ja auch!!!

          Gruß,

          Mad

          Kommentar


          • Re: plötzlich probleme beim einschlafen


            Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde, ich dachte da würde nichts mehr kommen. :/
            Stress hatte ich nicht wirklich, also na ja eigentlich schon, jetzt zumindest.. Dadurch dass ich halt so wenig geschlafen habe bin ich immer sehr spät aufgestanden und musste dementsprechend hetzen. :/ Das ist Stress pur. Mittlerweile geht es wieder einigermaßen, also ich kann Leben, aber halt nur mit riesigen Augenringen, gar nicht schön.
            Hm also wegen dem Wlan, wir bzw mein Freund hat sich vor ca nem Monat einen neuen wlan stick gekauft:
            ALFA N E T W O R K AWUS036H
            steht da drauf. Eigentlich nur fürs camping damit wir auch mal kurz ins Netz können. Den Stick benutzen wir (soweit ich weiß) aber auch manchmal zu Hause... dazu wie viel herz der hat steht nichts auf dem Teil. Da werde ich meinen Schatz fragen müssen.

            Sind das dauerhafte Schäden die durch Wlan entstehen? Und warum höre ich davon zum ersten mal?
            Und was passiert eigentlich wenn ich jetzt noch weiter unter dem Schlafmangel leide? gibt es da schlimme folgen?
            bis jetzt merke ich "nur" das ich:
            schlapp bin, öfters schlecht gelaunt bin, keine Lust habe mich zu bewegen, mich schlecht konzentrieren kann und einmal auf dem weg zur Arbeit hatte ich doch tatsächlich einen Blackout (keine Erinnerungen mehr ans aufstehen frühstücken etc nicht einmal an die letzte Kreuzung konnte ich mich erinnern..)
            Irgendwie macht mir das alles echt angst, ich hab auch schon oft mit meinem Freund darüber gesprochen, aber der kann mir auch nicht wirklich weiterhelfen. Meint ihr ich sollte ins Schlaflabor gehen? Kann jemand davon berichten? Lebt man da dann richtig ein paar Tage?

            Ganz liebe Grüße,
            Kniffi

            Kommentar