• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endlich "normaler" Schlafrhytmus, jedoch müde

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endlich "normaler" Schlafrhytmus, jedoch müde

    Hallo!

    Ich bin neu in diesem Forum, habe mich extra wegen meinem Anliegen hier angemeldet weil es mir langsam den letzten Nerv raubt. Es geht um folgendes: Ich bin 23 Jahre alt, Student und Freiberufler. Ich habe wegen meines Berufes keine feste Schlafzeiten und sehr unregelmäßige Schalfenszeiten. Das hat sich die letzten Monate noch verstärkt als ich dauernd um 8-10 uhr morgens schlafen gegangen bin. Dann ging das einen Monat lang so, dass ich selbst dann 2 Stunden zum einschlafen brauchte und meistens 10-12 Stunden geschlafen habe. Also musste eine rapide Änderung her. Anfang letzter Woche habe ich dann eine ganze Nacht garnicht geschlafen und bin dann am nächsten Tag um 21 Uhr ins Bett gegangen. Bin dann um 7 Uhr Morgens aufgestanden. Seitdem lege ich mich jeden Abend gegen Mitternacht ins Bett und stehe zwischen 7 und 9 auf. Meistens also 8 Stunden Schlaf. Jedoch wache ich nun mehrmals mitten in der Nacht plötzlich auf und liege 15 Minuten lang wach im Bett. Spätestens um 9 stehe ich dann auf. Das Problem ich, dass ich den ganzen Tag über so kaputt bin, dass ich garnich mehr funktioniere. Habe ständig Kopfschmerzen, bin müde träge, schlecht gelaunt und mir fehlt es sogar schwer auf dem Stuhl zu sitzen. Hab mich damals mit meinen alten Schlafgewohnheiten deutlich besser gefühlt. Mir ist klar, dass ich bisschen Zeit brauche bis ich mich umgestellt habe, jedoch sind nun schon einige Tage vergangen und mir gehts es nicht ein bisschen besser. Habe mich zu einigen Themen "schlaugelesen", darunter auch über das DSPS Syndrom und nun bin ich verunsichert und weiss ehrlich gesagt nicht weiter
    Es gibt bestimmt einige von euch, die sowas mal erlebt haben....wann bessert sich mein Wohlbefinden? Was kann ich gegen diese unzähligen Aufwachphasen mitten in der Nacht tun?

    Viele Grüße...

    Gospod

  • Re: Endlich "normaler" Schlafrhytmus, jedoch müde


    Hi
    Hab Geduld , daß wird sich bessern . Das dauert länger als ein paar Tage .
    Wenn du aufgewacht bist , nicht darüber aufregen . Versuche gelassen zu bleiben und denke dir , daß du bald wieder einschläfst .

    Lb Gruß

    Kommentar


    • Re: Endlich "normaler" Schlafrhytmus, jedoch müde


      Hallo Gospod,

      ich kann mich Bamb nur anschließen: Gib dir noch ein paar Tage Zeit. Ich brauche etwa 2 Wochen, ehe ich mich von einem Jetlag erholt habe (mit Melantonin) :-( LG Camie

      Kommentar


      • Re: Endlich "normaler" Schlafrhytmus, jedoch müde


        Also, so viel weiß ich: Schlafrhythmus lässt sich nicht von heute auf morgen erzwingen. Gib Deinem Körper Zeit. Ich denke, dass ist es, was Du Dir als Freiberufler aber am wenigstens leisten möchtest: Zeit.

        Zudem ist alles eine Frage der Einstellung: Wenn Du nachts aufwachst, denke nicht: "Oh, shit, schon wieder aufgewacht", sondern lass es geschehen ... und solltest Du Dir zu sehr einen Kopp um das Thema machen, kannst Du auch prüfen, ob Dein Schlaf "gesund" ist oder nicht. In Schlaflabors eben. Und ob Du da auch nur annähernd rein gehörst, kann man testen.

        Und wenn der Test ohne große Auffälligkeiten verläuft, dann wirst Du sicherlich auch besser schlafen ;-)

        Kommentar