• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Panik vor der Bettzeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Panik vor der Bettzeit

    Hallo zusammen,
    ich habe mich hier registriert weil ich langsam die Hoffnung
    aufgebe, mein Problem in den Griff zu bekommen.

    Zuerst habe ich mich aber im Fachbereich Einschlafstörungen
    eingelesen, in der Hoffnung bereits Ansätze für Hilfestellung zu finden.
    In einigen Threads wurden Parallelen vorgetragen, jedoch
    konnte ich nichts verwertbares entnehmen.

    Warum die Überschrift?
    Ich möchte nun einen, für mich typischen Betgang beschreiben:
    Abends, gegen 22.00 Uhr Bad in Entspannungs- Kurbad
    und dann ins Bett.
    Nach wenigen Minuten, die Anwärmephase des Bettes ist gerade abgeschlossen, beginnen die Füsse heiss zu werden und zu kribbeln. Ich spüre die Hitze nimmt zu und wird langsam unerträglich, dann muss ich die Liegeposition verändern, zugleich auch für Lüftung der erhitzten Beine sorgen.
    Nachdem ich mich gedreht habe ist die Situation kurzzeitig entspannt, nach wenigen Minuten beginnt der Zyklus neu, bis zum nächsten Drehen des Körpers im Bett.
    Nach 1 bis 2 Stunden und ca 30 Körperdrehungen bin ich in einem Zustand, der dem des "Kurz vor dem Einschlafen " sehr nahe kommt.
    Nun beginnen Schweissausbrüche am ganzen Körper.
    Innerhalb von einer Minute tropft mir der Schweiss aus den Kniekehlen und mir rinnt seitlich an der Schweiss an der Brust herab.
    Das Bett ist durchnässt.
    Ich stehe auf, packe neues Bettzeug zurecht und das Prozedere
    beginnt von vorne.
    Meistens gelingt es mir zwischen 1.00 und 2.00 Uhr dann einzuschlafen. Ich habe dann ein Badetuch zwischen den Beinen und auf der Brust um den Schweiss zu binden.
    Gegen 6.00 Uhr beginne ich dann zu frieren, ohne am Bettzeug etwas verändert zu haben.
    Da meine Frau um 6.15 aufsteht benutze ich zusätzlich Ihr Oberbett und kann nun schnell weiterschlafen, jedoch nur bis 7.15 Uhr.
    Ich stehe dann auf und bin fix und fertig mit den Nerven
    Dabei frage ich mich dann, schaffst du den Tag überhaupt.

    Neben den Entspannungsbädern trinke ich Baldriantinktur.
    Meine hochwertige Matratze ist neuwertig und unter medizinischen Gesichtspunkten gekauft.
    Als Bettzeug verwende ich Jersey sowie eine Wolldecke und ein leichtes Sommersteppbett.

    Medizinisch gesehen soll ich gesund sein, sagt mein Arzt.
    Ich hatte vor 15 Jahren 2 Bandscheibenvorfälle an L5/S1, die operiert werden mussten.( Lähmung am Bein )
    An der Op-Stelle sind seit Jahren Verwachsungen, die einen Ischiasschmerz verursachen, jedoch nach Neurologenmeinung nicht ursächlich für die Schlafstörungen sind.
    Ich habe auch meine Lebensgewohnheiten, Esssen - Sport- Arbeit
    verändert, was mir einen Gewichtsverlust von knapp 30 KG beschert hat. Ich habe nun Idealgewicht seit 1 Jahr aber keine Besserung in der Schlafsituation.

    Wer erlebt in der Nacht ähnliches und kann mit Erfahrungswerten aufwarten.

    Für Hilfe und Vorschläge bin ich mehr als dankbar.

    yurima


  • Re: Panik vor der Bettzeit


    Hi
    Nimmst du jeden Abend ein Bad ? Wie ist es denn ohne Bad ?
    Ist ausgeschlossen worden , daß die erhitzten und kribbelnden Beine nicht mit deiner OP in Verbindung stehen ?
    Meistens ergibt sich eins aus dem anderen .

    Lb Gruss

    Kommentar


    • Re: Panik vor der Bettzeit


      Hallo Bamb1,

      ich habe die Beschwerden ja schon lange, irgendwann habe ich dann
      den Versuch gemacht, mit verschiedenen Badezusätzen zu experimentieren.
      Ich bade nicht täglich, zumal ich das Gefühl habe, als ob ich die Energie des heissen Wassers wie ein Akku in mir speichere, was dann im Bett die Schweissausbrüche noch beschleunigt.

      Ich habe gestern im Forum gelesen, dass Reizstoffe, wie z.B.
      Kunstfasern in Wolldecken oder Bettwäsche allgemein das Problem
      erzeugen können.

      Um 2.00 Uhr morgens habe ich dann eine andere Zudecke
      " Wolldecke "gewählt
      und damit den Rest der Nacht geschlafen.
      Da aber wie beschrieben zu dieser Zeit die Phase meines ruhigeren Schlafes beginnt, kann ich noch keine echte Veränderung feststellen.

      Noch eine Info zum Gesundheitszustand:
      Meine Blutwerte sind alle im normalen Bereich, eine Ausnahme bildet nur das Eisen, dieses ist erhöht, befindet sich aber noch im Bereich des Normalen, an der Obergrenze.

      Es ist auch keine Veränderung bemerkbar, wenn ich ausgeruht am Wochenende schlafe oder körperlich ausgepowert und erschöpft ins Bett gehe.

      Bisher ist mir nur eines aufgefallen, es ist mir absolut unangenehm eine externe Wärmequelle um mich herum zu haben, auch wenn es das von mir selber angewärmte Laken ist.
      Ich suche dann immer nach den kalten Bereichen des Bettes
      um das kribbeln zu unterdrücken.

      Wem geht es ähnlich, wer kann hier weitere Tips geben?

      yurima

      Kommentar


      • Re: Panik vor der Bettzeit


        hast du schon einen arzt wegen des kribbelns aufgesucht? hat der arzt auch ein ekg angefertigt? ist deine schilddrüse in ordnung?

        weißt du, welches wasser im kurbad verwendet wird? ist es mineralwasser? das putscht auf.

        wie heiß badest du? abendliche bäder sollten auf keinen fall zu heiß sein. wie lange badest du?

        welche badezusätze benutzt du?

        Kommentar



        • Re: Panik vor der Bettzeit


          Hallo Yurima,

          ist das vegetative Nervensystem auf seine Funktionsfähigkeit hin überprüft worden (Sympathikus/Parasympathikus)?

          Versuchen Sie, abends kein Eiweiß aufzunehmen. Stattdessen ein paar Datteln, die tryptophanhaltig sind und das Melatonin fördern. Essen Sie spätestens um 18.00 Uhr, aber nicht zuviel,Trinken Sie 1 Tasse Melissentee. Vielleicht schenken das Abendbrot sogar Ihrem Feind.
          Trinken Sie, wenn Sie partout nicht einschlafen können, 250 ml Wasser und nehmen Sie etwas Meersalz auf die Zunge.

          Sorgen Sie für eine gute Raumluft mit entsprechender Feuchtigkeit.

          Frdl. Gruß
          Kurt Schmidt

          Kommentar


          • Re: Panik vor der Bettzeit


            Hallo Yurima,

            ich habe auch manchmal "heiße Füße". Dann umwickele ich sie mit einem nassen Handtuch. Das hilft eigentlich immer.

            Verlierst du immer noch Gewicht?

            LG Nicole

            Kommentar


            • Re: Panik vor der Bettzeit


              Hallo Yurima,
              wenn das Kribbeln in den Beinen nicht wäre, hätte ich auf das vegetative Nervensystem getippt. Diese extremen Schweißausbrüche kenne ich sonst nur von Frauen. Ich würde die Bäder in den Abendstunden einstellen, sie schaden nur dem Säuremantel der Haut u. sie puschen den Kreislauf hoch. Duschen reicht allemal. Eine Kombi aus Baldrian u. Hopfen zum Entspannen. Autogenes Training. Und nun zum Bett u. der Umgebung: im Bett selbst keine Kunstfasern. Als Matrazenauflage: 100% Baumwollfrottee, Laken: 100% Baumwolle, Bezüge: 100% Baumwolle, als Einziehmaterial: nichts nehmen, was einer Wolldecke nur irgendwie ähnlich sieht. Diese Plaids sind meisstens aus 100% Polyamid. Es sind Einzieh-
              decken im Handel, die keine Kunstfasern enthalten. Diese sind oft nur enthalten, damit die Wäsche nicht zu schwer wird. Zimmer abdunkeln, kleines Mini-Nachtlicht, bei Toilettengängen: keine Großbeleuchtungen einschalten. Vielleicht hilft es ja etwas.
              Liebe Grüße
              batti

              Kommentar