• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trazodon bei Einschlafproblemen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trazodon bei Einschlafproblemen

    Hallo!

    Ich habe seit ca. 1 Jahr Einschlafprobleme.
    Das Problem mit dem Einschlafen ist entstanden, als ich bei meinem vorigen Arbeitgeber, der sehr streng war und bei dem man nie in Krankenstand gehen durfte (sonst wird man schief angeschaut), dadurch hat sich ein großer Druck bei mir aufgebaut und es ist die Angst vor dem Nicht-schlafen-können entstanden (denn dann wäre ich am nächsten Tag müde wenn ich nicht schlafen kann und dann arbeite ich zuwenig effizient).

    Ich habe mittlerweile einen neuen Job, mit netten KOllegen etc. Aber die Angst ist geblieben. Nicht mehr so häufig. Wenn ich Schlaftabletten (Halcion, Zoldem, etc.) daheim habe, bin ich beruhigt. Nehmen tu ich sie wirklich erst dann wenn ich nicht einschlafen kann, das passiert so ca. 2-3 Mal in der Woche, meistens Anfang der Woche.

    Derzeit gehe ich zu einem Neurologen und er hat gemeint, dass ich es mal mit dem Medikament TRITTICO (Wirkstoff Trazodon) versuchen soll.

    Ich habe schon ein bisschen im Internet gestöbert über das Trittico. Aber trotzdem habe ich ein paar Fragen und ich hoffe es kann mir jemand helfen.

    Wirkt das Trittico erst wenn ich es regelmäßig nehme?
    Ich will es ja nicht unbedingt täglich nehmen sondern nur dann wenn ich es brauche und dann will ich dass es sofort wirkt, damit ich möglichst schnell einschlafen kann.
    Sollte ich vielleicht beim Neurologen fragen ob er mir zusätzlich die Zoldem verschreibt? Darf man die 2 Medikamente gemeinsam einnehmen?

    Oder was für ein Medikament wäre ideal für mich?

    Irgendwann will ich am liebsten überhaupt nichts mehr einnehmen, aber derzeit geht es nicht anders.

    Liebe Grüße
    Sandyy


  • Re: Trazodon bei Einschlafproblemen


    Hallo,

    > Wenn ich Schlaftabletten (Halcion, Zoldem, etc.) daheim habe, bin ich beruhigt.

    Von Halcion kann ich nur abraten, kann sehr schnell abhängig machen. Bei Zolpidem ist die Gefahr, abhängig zu werden, viel geringer.

    > Nehmen tu ich sie wirklich erst dann wenn ich nicht einschlafen kann, das passiert so ca. 2-3 Mal in der Woche, meistens Anfang der Woche.

    Wieviel Zeit gibst Du Dir denn zum Einschlafen?
    Was machst Du vor dem Schlafengehen?
    Hast Du es schon mit entspannender Musik, Entpannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Yoga,...) etc. versucht?

    > Derzeit gehe ich zu einem Neurologen und er hat gemeint, dass ich es mal mit dem Medikament TRITTICO (Wirkstoff Trazodon) versuchen soll.
    [...]
    Wirkt das Trittico erst wenn ich es regelmäßig nehme?


    Trazodon ist ein atypisches Antidepressivum. Um eine antidepressive Wirkung zu erzielen, muß es täglich und in einer hohen Dosierung (300 mg oder mehr) eingenommen werden.
    Für die schlaffördernde Wirkung jedoch ist eine tägliche Einnahme nicht erforderlich, und 50-100 mg sollten ausreichen. Du kannst es also auch nach Bedarf nehmen.

    Es gibt unterschiedliche Präparate mit dem Wirkstoff Trazodon. Die von Neuraxpharm und Hexal sind meines Wissens für Kassenpatienten zuzahlungsfrei. Das von Neuraxpharm hat zudem den Vorteil, daß die 100 mg-Tabletten geviertelt werden können (wodurch es sich genauer dosieren läßt), während sich die 100er von Hexal nur halbieren lassen.
    Daher mein Tip: Vom Arzt nur den Wirkstoffnamen aufschreiben lassen, das andere mit dem Apotheker abklären.

    > und dann will ich dass es sofort wirkt, damit ich möglichst schnell einschlafen kann.

    Mit ungefähr 20 Minuten solltest Du schon rechnen (falls Du kurz vor der Einnahme etwas gegessen hast, kann es natürlich auch länger dauern), aber das gilt auch für Zolpidem.

    > Sollte ich vielleicht beim Neurologen fragen ob er mir zusätzlich die Zoldem verschreibt? Darf man die 2 Medikamente gemeinsam einnehmen?

    Ja auf beide Fragen.

    > Oder was für ein Medikament wäre ideal für mich?

    Das kann Dir niemand vorhersagen, das findest Du nur durch Ausprobieren heraus.

    > Irgendwann will ich am liebsten überhaupt nichts mehr einnehmen, aber derzeit geht es nicht anders.

    Das ist immerhin eine gesunde Einstellung. :-)

    Viel Erfolg wünscht Dir
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Trazodon bei Einschlafproblemen


      Hallo Braunauge!

      Vielen Dank für dein nettes Mail!

      Ich gebe mir zum Einschlafen meist ca. 2 Stunden. An guten Tagen schlafe ich nach 15 Minuten ein, aber da muss ich schon sehr müde sein, normalerweise brauche ich 1 Stunde. Ich hab aber schon immer lange zum einschlafen gebraucht, auch vor den Einschlafproblemen.
      Vor dem Schlafengehen schaue ich meist fern da ich nach der Arbeit müde bin.

      Ich habe gelesen, dass Trazodon von einer bestimmten Herstellungsfirma kürzer braucht bis es wirkt.
      In Österreich heißen die Tabletten die ich bekommen habe Trittico und auf der Packung ist eine Sonnenblume drauf.

      Wenn eine ganze Tablette Trittico nicht ausreicht, soll ich dann mehr nehmen oder besser die Zoldem dazunehmen anstatt die Trittico höher zu dosieren?

      Liebe Grüße
      Sandyy

      Kommentar


      • Re: Trazodon bei Einschlafproblemen


        > Vielen Dank für dein nettes Mail!

        Danke für das Kompliment! :-)

        > Vor dem Schlafengehen schaue ich meist fern da ich nach der Arbeit müde bin.

        Wenn Du magst, kannst Du ja auch mal die anderen Dinge ausprobieren, die ich in meinem ersten Beitrag genannt habe. :-)

        > Ich habe gelesen, dass Trazodon von einer bestimmten Herstellungsfirma kürzer braucht bis es wirkt.

        Ja, meines Wissens das von Hexal.

        > Wenn eine ganze Tablette Trittico nicht ausreicht, soll ich dann mehr nehmen oder besser die Zoldem dazunehmen anstatt die Trittico höher zu dosieren?

        Wieviel mg sind denn in einer ganzen Tablette drin?

        Also wenn Du das Trazodon sehr spät einnimmst, ist es halt sehr gut möglich, daß Du am nächsten Morgen einen Überhang hast.
        Daher würde ich so vorgehen:

        1. Mal:
        – Erst mit 50 mg versuchen.
        – Falls sich nach 1 Stunde noch keine Wirkung zeigt, weitere 25 oder 50 mg nehmen.
        – Falls dann immer noch keine Wirkung da ist, eine Zolpidem nehmen.

        2. Mal:
        – Falls 75 oder 100 mg geholfen haben, bei dieser Dosis bleiben.
        – Falls 75 oder 100 mg nichts gebracht haben, 150 mg nehmen.
        – Falls bei 150 mg nach einer Stunde noch keine ausreichende Wirkung da ist, weitere 50 mg einnehmen.
        – Falls das auch nichts bringt, eine Zolpidem nehmen.

        3. Mal:
        – Falls 200 mg nicht genügt haben, mit 250 mg versuchen.
        u.s.w.

        (Sieht jetzt vielleicht kompliziert aus, ist aber eigentlich ganz einfach.)

        Viele Grüße,
        Braunauge

        Kommentar