• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zolpidem in größeren Mengen!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zolpidem in größeren Mengen!

    Hallo zusammen....

    ich bin 27 jahre alt und habe massive Einschlafprobleme.Seit knapp einem Jahr bekomme ich Zolpidem 10mg von meinem Hausarzt verschrieben.Seit knapp einem Monat komme ich aber mit ein bis zwei Tablette´n nicht mehr hin.
    Heißt ich nehm manchmal drei-vier um schalfen zu können!
    Was soll ich tun?


    Mfg Dennis


  • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


    Hi
    Ich habe auch Einschlafprobleme,die nicht therapierbar sind.Deshalb nehme ich Zopiclon.
    Muss allerdings jetzt auch die Dosis erhöhen,
    weil ein Gewöhnungsprozess eingetreten ist.
    Ich hoffe du hast dich beim Psychgologen angemeldet.
    Damit man die Ursache deiner Schlafprobleme findet.
    Weitere Dosiserhöhungen würde ich auf gar keinen
    Fall vornehmen.Meine Dosis ist noch gering.

    Lb Gruss Bamb1

    Kommentar


    • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


      ja danke für die antwort,habe schon einen termin gemacht...dauert aber noch ne woche....mir wurde von ärztlicher seite auch schon geraten das mit diazepam zu behandeln und auszuschleichen.
      ich will echt nur noch weg davon, ein jahr is schon ziemlich lang!

      Kommentar


      • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


        zolpidem mit diazepam auszuschleichen würde ich nicht machen, denn dann kommst du vom regen in die traufe, weil diazepam, im gegensatz zu zolpidem, stark süchtig macht und du im endeffekt einen diazepam-entzug machen müsstest.

        ich würde zolpidem (nach ärztlicher anweisung)langsam ausschleichen und deinen arzt fragen, ob er dir begleitend ein neuroleptikum gegen die quälende schlaflosigkeit verschreiben kann. es gibt dämpfende neuroleptika, die nicht süchtig machen. levomepromazin, zum beispiel, ist stark schlafanbahnend.

        ansonsten rate ich dir dringend, einen arzt aufzusuchen, damit du dich nicht mehr so quälen musst.

        Kommentar



        • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


          Hi Widder
          Kannst du mir sagen wie du deine Zopi-pausen
          machst? Ich merke ,ich muss auch erhöhen.

          LB Gruss Bamb1

          Kommentar


          • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


            Ja das habe ich mir auch schon geahnt...vielen Dank für die Antwort Widder!
            Habe es gestern schon mit meinem Hausartzt besprochen,der hat mir dann aber ne Entzugstabelle mit Diazepam-Tropfen aufgestellt.Habe jetzt nächste woche nen Termin beim Py. Doc!
            Frage mich jetzt nur was ich machen soll?
            Erstmal weiter Zolpi nehmen und auf den Py.-Doc warten,oder anfangen????

            Kommentar


            • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


              ich würde erst einmal genau das machen, was dir dein hausarzt gesagt hat. dann sehen wir weiter. keine angst - es wird alles gut.

              liebe grüße

              Kommentar



              • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                hi bamb,

                ich habe das problem nicht, dass ich zopiclon erhöhen muss. ich nehme seit 15 jahren immer nur eine halbe bis eine tablette. vor einer pause nehme ich einige abende nur eine halbe, dann lasse ich sie einfach weg. oder eine halbe, dann eine viertel. ich habe nie entzugssymptome gehabt, und zopiclon macht mich nicht süchtig.

                was sucht ist, habe ich am eigenen leib erfahren (mit anderen medikamenten). daher kenne ich mich gut aus mit psychopharmaka.

                am besten besprichst du das alles mit deinem arzt. vielleicht könntest du zopiclon langsam ausschleichen (nach ärztlicher anweisung), dann ein neuroleptikum nehmen. aber, wie gesagt, das muss der arzt entscheiden.

                alles gute.

                Kommentar


                • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                  Hi Widder

                  Vielen Dank für Deine Antwort.

                  Meine Ärztin hat mir schon Neuroleptika
                  verordnet.Oder sagen wir mal aufgeschrieben.
                  Eine richtige Verordnung trifft sie nicht.
                  Im Prinzip ,lässt sie mich "wurschteln".
                  Werde mich nach jemand kompetenterem umsehen.
                  Leider sind die Wartezeiten sehr lang.Ach ja,
                  Neuroleptika helfen mir nicht.

                  LB Gruss Bamb1

                  Kommentar


                  • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                    vielen Dank für die vielen Antworten!Hab mich erstmal dazu entschlossen,mich selbst wieder etwas runter zu fahren....heißt ich hab jetzt schonmal wieder zwei Nächte nur 20mg genommen und es geht auch.
                    Merke zwar tagsüber das ich noch etwas darunter leide aber ich denk,ich kann das hinbekommen!!!

                    Kommentar



                    • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                      So Widder ich war heut nochmal beim Doc und wir haben uns jetzt gemeinsam auf den Weg geeinigt das wir das Zolpidem erstmal langsam runter schrauben und falls ich unruhige Momente haben sollte,dann könnte ich ruhig eine niedrige Dosis Diazepam Tropfen nehmen!3-5 mg!
                      Wie ist deine Meinung dazu,scheinst ja Erfahrung zu haben!?

                      Kommentar


                      • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                        ja, ich weiß einiges über die abhängigkeit von diazepam (früherer handelsname "valium").

                        dein arzt wird wissen, was er dir empfiehlt. wenn die dosis so gering bleibt, ist das schon ok. doch die gefahr besteht, dass man immer mehr nehmen muss. deshalb bitte darauf achten, dass du diazepam nur nach vorschrift des arztes einnimmst.

                        alles liebe.

                        Kommentar


                        • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                          Ja ich denke damit bin ich auf dem richtigen Weg!Ist es eigentlich falsch wenn man zur beruhigung die Diazepam-Tropfen nimmt und danach die Zolpidem???

                          Kommentar


                          • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                            Hallo,ich hatte und habe auch Schlafprobleme.
                            Bei mir ist es eine nervliche Sache. Ich bin deshalb auch beim Psychiater in Behandlung.
                            Er hatte mir ein Mittel verschrieben mit dem ich ganz gut zurecht kam, aber was abhängig macht.
                            Nachdem meine Hausärztin mich davor gewarnt hat,habe ich in Abstimmung mit dem Ph. damit aufgehört. ich hatte das Medikament 1/2 Jahr genommen und nach dem aufhören richtige Entzugserscheinungen! Jetzt nehme ich ein pflanzliches Mittel (Kytta sedativum für die Nacht)und komme gut aus. Das nehme ich nach Bedarf und es macht nichts wenn man davon mehr nimmt.
                            Alles Gute

                            Kommentar


                            • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                              hallo kuzorra,

                              ich weiß, wie verzweifelt man ist, wenn man nicht schlafen und alles an medikamenten nimmt, was man bekommen kann.

                              ich rate dir, dich dringend an deinen arzt zu wenden. ob man zolpidem plus diazepam nehmen darf, bezweifele ich. entweder, oder. es wird dir möglicherweise körperlich nicht gutgehen, wenn du beides zusammen nimmst. ich bin strikt gegen diazepam. aber was nützt es, wenn es immer wieder verschrieben wird.

                              alles liebe, und kopf hoch.

                              Kommentar


                              • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                ja genau es ist nicht einfach ohne Schlaf!!!
                                Aber ich lass das auch mit den Diazepam,hab keinen Bock das es noch schlimmer wird!
                                Komme jetzt schon ne Woche wieder mit 20mg hin und werd mich ganz langsam runter schrauben...Vielen Dank für deine Tipps!


                                Mfg Dennis

                                Kommentar


                                • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                  die medis von kytta sind wirklich gut. das schlafmittel habe ich noch nicht ausprobiert. danke für den tipp, ich versuch's mal.

                                  liebe grüße

                                  Kommentar


                                  • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                    Hallo zusammen!

                                    Also bisher klappt es ganz gut mit dem reduzieren.Bin schon auf 20 mg runter und das jetzt schon zwei wochen!
                                    War heut beim Pyschologen und der hat mir jetzt empfeholen weiter runter zu gehen und mir zur unterstützng Dipiperon 40mg aufgeschrieben.Kann mir jemand was zu dem Medi sagen?
                                    Er meinte ich kann dann jeweils 10 mg Zolpi nehmen und 40mg Dipiperon !

                                    Grüße Dennis

                                    Kommentar


                                    • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                      Hi
                                      Dipiperon ist ein Neuroleptikum.
                                      Bei mir hat es leider nichts gebracht.Hab ständig das Gefühl einer verstopften Nase gehabt.
                                      Es war in Verbindung mit Ludiomil (AD)
                                      zum schlafen verordnet worden.
                                      Kann bei dir aber auch anders wirken.Ich würde es ausprobieren.

                                      Lb Gruss
                                      Bamb1

                                      Kommentar


                                      • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                        Hallo zusammen....

                                        so ich war heute mal wieder bei meinem Pyschologen und der meinte,das das schon sehr gut wäre,das ich jetzt von 40mg zolpi runter auf 20mg am Tag bin....habe aber gehört das man sehr starke Herz-Rythmus Störungeen vom Zolpidem bekommen kann.
                                        Wer kann mir den dazu was sagen?

                                        Kommentar


                                        • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                          freut mich, dass du beim psychologen warst und er dir gute ratschläge gibt.

                                          hmmm ... ich habe einige jahre zolpidem (stilnox) genommen, aber von herzrhythmusstörungen habe ich nichts bemerkt. das wäre mir neu.

                                          aber medikamente wirken bei jedem anders.

                                          alles gute weiterhin und liebe grüße

                                          Kommentar


                                          • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                            Danke für die schnelle Antwort Widder!
                                            Hatte es auch nur von jemand aussenstehendem erfahren.
                                            Der Artzt meinte auch das das mit Zopiclon wohl das beste gegen meine Schlafstörungen wäre,nur halt in einer vernüftigen Dosierung!

                                            Kommentar


                                            • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                              HI
                                              Super für dich ,wenn du mit der derzeitigen
                                              Dosis zurecht kommst.Schläfst Du jetzt genauso wie
                                              mit der anderen Dosis?
                                              Ich mache zur Zeit auch eine Pause mit Zopi.
                                              Bin umgestiegen von Mirta auf Stangyl.Das sehe ich auch als Pause vom Mirtazapin dessen schlaffördernde
                                              Wirkung nachgelassen hat.Werde wohl auch ständig
                                              auf Schlafmittel angewiesen sein.

                                              Hallo Widder,was machen deine Beschwerden?

                                              Lb Gruss

                                              Kommentar


                                              • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                                ja also ich muss sagen die ersten zwei drei Tage war die Umstellung von 40mg auf 20mg natürlich schon bemerkbar...aber jetzt geht es ganz gut.Schlafe 6 Stunden durch und danach kann ich auch meist nochmal einschlafen.
                                                Bin froh das ich von der hohen Dosis runter bin!!!
                                                Aber wenn es klappt will ich noch weiter reduzieren!

                                                Kommentar


                                                • Re: Zolpidem in größeren Mengen!


                                                  hallo bamb, grüß dich!

                                                  danke, mir geht es soweit prima. morgens sertralin, abends ein neuroleptikum plus zopiclon. meistens eine halbe.

                                                  zurzeit habe ich probleme mit dem einschlafen. doch wenn ich schlafe, dann durch bis morgens um 8 uhr - das war früher nie. meistens war morgens um 3 die nacht zuende, und dass fast jede nacht. oder ich schlief um 3 uhr erst ein bis der wecker um 6 geklingelt hat. schlimm.

                                                  wie ich schon erwähnte: keine angst vor psychopharmaka. wenn man sie nach vorschrift einnimmt, braucht man keine bedenken zu haben. ich bin das beste beispiel: 40 jahre erfahrung.

                                                  antidepressiva auch immer streng nach vorschrift des arztes einnehmen. hier gilt es: nicht zu wenig, um die optimale wirkung zu erzielen. manche patienten haben angst vor antidepressiva und nehmen viel zu wenig, sind dann enttäuscht, wenn das mittel nicht hilft.

                                                  alles liebe, und eine ruhige nacht.

                                                  Kommentar