• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

    Hallo zusammen,

    ich war vor ca 6 Wochen beim Nuklearmediziner. Er stellte fest dass mein t4 Wert zu hoch war und stellte mich von Thyroxin 88 um auf Prothyrit 100, allerdings halbe Tablette.
    Anfangs habe ich gemerkt, dass meine Symptome viel besser wurden: Fitter und Gewichtsabnahme und freudiger.

    Ich war vorher extremst müde und aß wenig wobei Gewichtszunahme. Das Übliche bei einer Unterfunktion.

    Jetzt ist folgendes Problem: Seit sich das alte Medikament nicht mehr im Körper befindet, ich denke so nach 2 Wochen war es raus, merke ich schon wieder Müdigkeit. Seit ein paar Tagen so krass, dass ich am Arbeitsplatz fast einpenne.

    Meine Frage: Mein Termin zur Kontrolle ist am 4.10. Doch so lange mich damit rumkämpfen sehe ich nicht ein, das ist so unangenehm. Würdet ihr selbst auf eine 3/4 Tablette erhöhen?
    Kann es negative Folgen haben? Es wären ca. 2 Wochen bis zu meinem Termin.
    Ich kann mir vorstellen, dass er auch erhöhen würde. Kann aber auch sein, dass er mir t4 extra als Präparat noch gibt zusätzlich oder ähnlich.

    Oder bringe ich da die ganze Einstellung durcheinander?

    Ihr kennt das Problem: Man erreicht Arzt nicht, also auch kein früherer Termin möglich, da außerdem eh immer ausgebucht.

    Danke um Tipps.


  • Re: Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

    Das muß man jetzt nicht ganz verstehen ?

    Was hat ein Nuklearmediziener mit Schilddrüsenwerten zu tun ?

    Diese werden von anderen Ärzten bestimmt über Blutuntersuchungen z.B.



    Zitat:
    Jetzt ist folgendes Problem: Seit sich das alte Medikament nicht mehr im Körper befindet, ich denke so nach 2 Wochen war es raus, merke ich schon wieder Müdigkeit. Seit ein paar Tagen so krass, dass ich am Arbeitsplatz fast einpenne.

    Das ist krass:
    zugegebenermaßen mußte ich erst mal über den Inhalt grübeln.

    Was die Therapie betrifft, auch die Kombination von Medikamenten,
    besonders in ihrem Fall.
    Immer in Absprache.
    Keines der Medikamente sollte eigenständig auslaufen, abgesetzt od.
    irgendwie eigenständig in der Dosierung geändert werden.

    Darauf ist die Thearpie wohl aufgebaut !
    Jeder Arzt muß beobachten, vergleichen, kontrollieren.

    Stellen sich Probleme heraus, sofort wieder zum Facharzt,
    ohne Wenn u. Aber !


    Dieser muß eine Diagnose erstellen, die Medikation anpassen.

    Kommentar


    • Re: Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

      Danke für dieses "sehr nützliche" Feedback, haha. Zum Schießen. Aber Sie haben Recht. Man sollte bei solch wichtigen Fragen Fachärzte fragen, anstatt es Laien in einem Forum zu überlassen.

      Kommentar


      • Re: Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

        Wenn Sie es so oder so schon besser wissen,
        dann stellt sich die Frage warum Sie übererhaupt in
        einem Forum posten ....!!!

        Kein Forum, auch ein forenbetreuender Arzt kann Ihnen
        hier eine wirklich plausible Antwort geben !


        Das wäre auch unseriös !

        Wenn Sie für sich entscheiden ein Medikament in der Dosierung
        eigenständig zu erhöhen ist das ihre Sache !

        Wenn Sie in Anbetracht der Situation u. der Kenntnisse um
        ihre Situation nicht in der Lage sind eigene Entscheidungen
        zu treffen was z.B. eben einen Arzttermin betrifft, ist das wiederrum
        Ihr eigenes Problem !


        Auch andere Laien können hier keine fundierte Auskunft geben,
        selbst wenn diese Erfahrungswerte haben.

        Wie wäre es denn wenn Sie sich mal an Kliniken wenden ?
        Dort genau über Mail nachfragen ?
        Andere Fachärzte die eben spezielalisiert sind auf dieses Thema ?
        Auch über Mail !
        So wie hier im Text !!!
        ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

        Was wollen Sie von diesem Forum ?
        Mal testen ?

        Kommentar



        • Re: Schilddrüsenmedikament selbst erhöhen

          Hallo teresaliv,

          es gibt hier ein Forum, in dem du dich speziell zu SD-Themen austauschen kannst:

          https://www.ht-mb.de/forum/forumdisp...Morbus-Basedow

          Falls bei dir eine andere Diagnose zugrunde liegt, gibt es natürlich auch noch zahlreiche andere Foren.

          Negative Folgen bei der Dosiserhöhung könnten u.a. ÜF-Symptome sein, die brauchst du aber auch nicht! An deiner Stelle würde ich versuchen, noch bis zum 4.10. zu warten, aber versuchen, vorher eine Telefonsprechstunde einzuschieben.

          LG und alles Gute
          V

          Kommentar