• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutwerte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutwerte

    Hallo,

    wegen Symptomen (Appetitlosigkeit, kribbeln) war ich beim Arzt und es wurde mir Blut abgenommen. 70 Kilogramm, 181cm, 36 Jahre.
    TSH: 1,05 ulU/ml, Referenz 0,3 bis 4.
    Ft3: 6,41 pmol/l, 3,5 - 6,1014
    Ft4: 24,2 pmol/l, Referenz 10,5 - 20,814.

    Bis dato sind keine Erkrankungen der Schilddrüse bekannt und ich nehme auch keine Medikamente.
    Ein Ultraschall war unauffällig (z. B. Hashimoto). Jedoch ist es verwunderlich, dass der TSH normal ist und fT 3 und 4 aber zu hoch. Ggf. Kann man im Anfangsstadium im Ultraschall noch nichts erkennen? Zur weiteren Abklärung soll nun eine Szintigrafie gemacht werden. Kann man hier mehr sehen? Die hohen Werte sind ja definitiv da, ggf. verändert sich der TSH erst später?

    Danke und LG

    KH


  • Re: Blutwerte

    Hi -

    wie groß war die SD denn im Ultraschall? Eher zu klein (< 10 ml) oder eher zu groß (> 25 ml)?

    gibt es ähnliche SD-Werte in Ihrer Familie oder sonstige SD-Auffälligkeiten in der Verwandtschaft (Kropf)?

    Danke für die Info - Ihr oej

    Kommentar


    • Re: Blutwerte

      Hallo,

      die Szintigrafie ergab schon eine Entzündung. Antikörper stehen noch aus. Momentan soll ich nur Metoprolol 50 (1/2-0-1/2) weiter einnehmen. Fraglich jedoch, ob nicht doch SD-Medikamente die Beschwerden bessern würden. Befund steht noch aus. Ein altes Sono ergab SD links 8,5 ml, rechts 7,5 ml, dort steht normal groß. Keine knoten, keine Notwendigkeit einer OP. Eltern nehmen SD-Medikamente.

      Kommentar


      • Re: Blutwerte

        Hi -

        interessante Konstellation.

        zunächst sollten die Werte im Verlauf und möglichst auch in einem anderen Labor mit einem anderen Assay überprüft werden, um ein Assayproblem auszuschließen.

        Nehmen Sie Biotin? Das kann auch SD-Werte verändern, da es mit dem Assay interagiert.

        Wenn die Werte so bleiben sollte Hirnanhangsdrüse und Schilddrüsenhormonresistenz abgeklärt werden: dafür brauchen Sie dann eine Endokrinologin.

        Alles Gute - Ihr oej

        Kommentar



        • Re: Blutwerte

          Hallo,

          ok, verstehe. Leider gibt es hier keine guten Endokrinologen. Können die Werte denn von selber wieder sinken? Die Werte zeigen ja eine Überfunktion, oder? Wie klärt man diese beiden Sachen denn ab (falls es das überhaupt sein sollte)?

          Kommentar


          • Re: Blutwerte

            Biotin nehme ich nicht.

            Kommentar


            • Re: Blutwerte

              Hi - eine allgemein tätige Internistin kann das auch, oder weiß dann wen sie fragen kann.

              Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

              Kommentar



              • Re: Blutwerte

                Das heißt man kann da vorerst gar keine Medikamente geben? Die Überfunktion ist ja trotzdem da, auch das Ergebnis der Szintigrafie.
                LG

                Kommentar


                • Re: Blutwerte

                  Hi -

                  in der aktuellen Konstellation muss das keine Überfunktion sein.

                  haben Sie denn Herzrasen, Schwitzen, Nervosität, Gewichtsabnahme von mehr als 3 kg?

                  zunächst sollte eine klare Diagnose gestellt werden, das Szinti wird da sicher auch weiterhelfen..

                  Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

                  Kommentar


                  • Re: Blutwerte

                    Guten Morgen,

                    schneller Puls ist gegeben, dafür bekam ich ja Metoprolol 50 (1/2-0-1/2). Innere Unruhe und Appetitlosigkeit (meistens Mittag) habe ich auch festgestellt.
                    Okay, ich verstehe. Trotzdem sollten diese Symptome bestenfalls "weggebracht" werden.

                    Kommentar



                    • Re: Blutwerte

                      Jap: zunächst SD-Szinti abwarten - MfG Ihr oej

                      Kommentar


                      • Re: Blutwerte

                        Guten Morgen,

                        vielen Dank für die Antwort.
                        ich hoffe nächste Woche ist das Ergebnis da zusammen mit den Antikörpern. Die Szinti ergab ja eine (leichte) Entzündung der SD, diese ist scheinbar eher klein.
                        Der Internist, der eine Magenspiegelung durchführte, sprach von Selen. Kann dies auch Symptome beheben? Diese sollten wie gesagt endlich mal weg, langfristig möchte ich natürlich auch vom Metoprolol 50 weg.
                        MfG KH

                        Kommentar


                        • Re: Blutwerte

                          Hi -

                          im Szinti lässt sich keine Entzündung sehen, das wird wohl im Sono gewesen sein, oder?

                          im Szinti lässt sich nur Funktion sehen, wichtig ist der Tc-Uptake in %.

                          Selen wird bei Ihnen keine sinnvolle Option sein, da es gute Daten nur zur Behandlung der postpartum-Thyreoiditis (SD-Entzündung bei der Mutter nach der Geburt eines Kindes - bei Ihnen sicher nicht vorliegend ;-) und bei endokriner Orbitopathie (vortretende Augen bei Morbus Basedow - das haben Sie auch nicht) gibt: bei anderen Entzündungen der SD = Hashimoto oder de Quervain bringt Selen nix. Langfristig ist Selen vor allem bei Männern problematisch, da es dann das Diabetesrisiko (Zuckerkrankheit) erhöht. Hört sich nicht so an als ob Selen bei Ihnen eine Option wäre.

                          MfG - Ihr oej

                          Kommentar


                          • Re: Blutwerte

                            Guten Tag,

                            okay, ich verstehe. Vom Internisten wurde jedoch ggf. Selen-Gabe „empfohlen“. Der Befund vom NUK steht ja immer noch aus. Lt. Internist kommt die Appetitlosigkeit wahrscheinlich von der SD. Aber dagegen kann man ja dann sicher gezielt was tun, wenn die Diagnose mal vorliegt, oder? Vom Metoprolol möchte ich ja mal wegkommen.

                            Viele
                            Grüße!

                            Kommentar


                            • Re: Blutwerte

                              Hi - bitte mit dem Ergebnis vom Szinti melden, Danke Ihr oej

                              Kommentar


                              • Re: Blutwerte

                                Guten Tag,

                                heute sind zumindest mal die "neuen" Blutwerte gekommen. Einen Befund/Bericht gibt es noch nicht.

                                FT3 ist nun in der Norm, FT4 ist ein bisschen zurückgegangen.

                                Kommentar


                                • Re: Blutwerte

                                  Genaue Werte folgen!

                                  Kommentar


                                  • Re: Blutwerte

                                    TSH (super-sens) 1,06 uIU/ml - Referenz 0,30 - 4,00
                                    fT3 5,14 pmol/l - Referenz 3,50 - 6,10
                                    fT4 22,0 pmol/l - Referenz 10,5 - 20,8
                                    AK gegen hTPO < 28 U/ml - Referenz <60,0
                                    Thyreoglobulin-AK < 15 U/ml - Referenz < 60,0
                                    TSH-Rez.-Auto-AK (human) <0,10 IU/l - <0,55

                                    Kommentar


                                    • Re: Blutwerte

                                      Hi -

                                      der Regelkreis ist intakt, das TSH mittig normal, alle Antikörper negativ: ich kann keine Erkrankung der Schilddrüse erkennen und würde das eher gar nicht behandeln. Sie brauchen dennoch endokrinologische Hilfe, auch wenn Sie dafür weiter fahren müssen: das sollte einmal abgeklärt werden, wahrscheinlich harmlos.

                                      Frohe Feiertage - Ihr oej

                                      Kommentar


                                      • Re: Blutwerte

                                        Guten Tag,

                                        inwiefern endokrinologische Hilfe bzw. was sollte genau abgeklärt werden? Laut NUK muss nichts eingenommen werden. Ft3 ist zurückgegangen, Ft4 noch zu hoch. Laut NUK soll dies kontrolliert werden. Es gibt ja auch seronegatives Hashimoto.

                                        LG

                                        Kommentar


                                        • Re: Blutwerte

                                          Cool - wenn alles klar ist gerne Kontrolle beim Nuklearmediziner, hört sich gut an.

                                          Frohe Feiertage - Ihr oej

                                          Kommentar


                                          • Re: Blutwerte

                                            Der NUK empfiehlt nun ein MRT. Da ich letzte Woche erst ein Schädel-Kontroll-MRT hatte und dort nichts gefunden wurde, vermute ich auch in der Hypophyse keinen Tumor. Falls da wirklich nichts ist, empfiehlt er einen TRH-Test. Kann es eine Hormonresistenz sein? Ist dies wirklich eher schlecht behandelbar?

                                            LG

                                            Kommentar


                                            • Re: Blutwerte

                                              Hi -

                                              zunächst weitere Diagnostik abwarten.

                                              könnte eine Hormonresistenz sein, das wäre gut behandelbar.

                                              Alles Gute - Ihr oej

                                              Kommentar


                                              • Re: Blutwerte

                                                Im MRT war nichts auffälliges. Kann man hier die Hypophyse auch beurteilen (Schädel-MRT) oder braucht man dazu spezielle Aufnahmen bzw. wird nur die damalige Problematik beurteilt?
                                                Ok, ich hoffe, dass keine SD-OP nötig ist.

                                                LG

                                                Kommentar


                                                • Re: Blutwerte

                                                  Guten Tag,

                                                  könnte hier dann wirklich eine Resistenz bestehen? Schließlich ist/war der fT3 ja "normal", nur der fT4 war ja noch zu hoch. Was könnte man dann hier noch machen? Eigentlich ist es ja eine Überfunktion?

                                                  Kommentar