• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

SD Supressionstest bei Herzproblemen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SD Supressionstest bei Herzproblemen

    Hallo und gleich eine Frage:
    Habe ( 62, w) seit 3 Jahren Herzprobleme in Form von Vorhofflimmerattacken über mehrere Stunden ... (Ursache: Schilddrüse ???)

    Schildrüse: 2 Knoten (11x9x6mm), Gesamtvolumen 22 ml, TSH 0,9, FT3 3,63 - FT4 1,08 TPO - AK 15,89 - TRAK unter 0,01.
    V.a. disseminierte Schilddrüsenautonomie (Bericht)
    Bei dem Supressionstest muss ja voher über eine Woche Thybon 20 mg zu sich genommen werden, das wiederum kann Herzrasen/Rhytmusprobleme verursachen, was mir große Angst macht.
    Der Arzt meint, man könne auch ohne diesen Test eine Radiojodtherapie durchführen zur 'Sanierung' der SD. Ich bin unsicher und ratlos, wie ich mich entscheiden soll - vielleicht hat jemand einen Rat bzw. ähnliche Erfahrungen ....
    Vielen Dank für eine Antwort !!

    (Medikation: 2,5 Bisoprolol, 2 x 5mg Eliquis)



  • Re: SD Supressionstest bei Herzproblemen

    Hi -

    sehr verwirrender Befund: Die SD-Werte, vor allem TSH, sind alle völlig normal = das Vorhofflimmern kommt aktuell nicht von der SD. Die Knoten sind zu klein um eine Überfunktion zu machen, selbst wenn sie warm wären. Aktuell sehe ich nicht warum das eine Autonomie sein soll. Der Suppressionstest ist nicht indiziert und bei Vorhofflimmern problematisch. Ich kann auch nicht erkennen warum eine Radiojodtherapie gemacht werden soll.

    Oder ist / war TSH mal niedriger als 0,9 ??

    Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

    Kommentar


    • Re: SD Supressionstest bei Herzproblemen

      Hallo Herr P.Dr. Jansen, mein TSH war auch schon einmal 0,7, Druckgefühl/ Räusperzwang, eher Gewichtsverlust etc. kämen hinzu. Ich möchte gerne alles ausschliessen, was das VHF u.U. beeinflusst Würde die radiojodtherapie für mich Nachteile haben ? Wäre es einen Versuch wert, um diese sehr belastende Situation erträglicher zu machen? Herzlichen Dank und Grüsse!

      Kommentar


      • Re: SD Supressionstest bei Herzproblemen

        Hi - auch ein TSH von 0,7 ist normal: Sie haben keine SD-Überfunktion, also brauchen Sie keine Behandlung der SD, und auch keine Radiojodtherapie. Im Gegenteil: es wäre ein Kunstfehler bei Ihnen eine RJT zu machen. Es gibt nach den von Ihnen gemachten Angaben auch keine Indikation für einen SD-Suppressionstest, der Knoten ist nur 0,3 ml im Volumen und kann sich nicht warm oder kalt darstellen, weil er zu klein ist und er kann auch keine Überfunktion machen. Nehmen Sie irgendwelche SD-Tabletten ein? MfG - Ihr oej

        Kommentar



        • Re: SD Supressionstest bei Herzproblemen

          ... Nein,keine SD-medikamente, die kleinen Knoten (inhomogen, unscharf begrenzt) waren auf den 'farbigen Bildern' erkennbar. Bericht: prinzipiell keine Therapie aber wg. VHF und Druckgefühl , und zur Ausschaltung der Autonomie und Strumaverkl. definitive Sanierung der SD zu empfehlen.
          Ich hatte Hoffnung, aber kann Ihre Argumentation gut nachvollziehen. Zu allerletzt: hbca1 = 6,8 (kein Medik.) Zusammenhang? Soll keine jodhaltigen Lebensmittel zu mir nehmen, obwohl mir noch 2015 jodtabletten 100 empfohlen wurden ... Gruss und Dank für Ihre Bemühungen!






          Kommentar


          • Re: SD Supressionstest bei Herzproblemen

            Alles klar und alles Gute - Ihr oej

            Kommentar