• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

    Hallo,

    mit 16 hatte ich schonmal das Gefühl ob was mit der Schilddrüse nicht stimmt. Egal wie stark ich Diät machte und egal wieviel Sport, abnehmen klappte nie. Teils machte ich damals 6 mal die Woche 2 Std Sport.

    Arzt meinte damals dass es alle dicken auf die Schilddrüse schieben weil man wohl an die abnehmen Medikamente kommen will. Hab dann nicht mehr gefragt.

    aktuell ist es so das ich pro Jahr sicher eine kleidergröße zu nehme. Trotz 4 Std Sport in der Woche. Mehr ist momentan nicht möglich. Hab mich aber damit abgefunden.

    vor 2 Jahren hab ich nachgefragt wegen Blut Untersuchung. Da würde direkt am Telefon von der Sprechstunde Hilfe abgelehnt. Hatte Magnesium Mängel vermutet. Das aber über Tabletten selbst in den Griff bekommen.

    jetzt war ich bei der Osteopathie. Die fragte direkt ob ich was an der Schilddrüse habe. Der Hals Rücken Bereich wäre so aufgedunsen. Da kam mir das alles wieder. Wäre das überhaupt möglich. Schließlich hat es der Arzt abgetan?

    bin nämlich am überlegen beim homöopath einen Termin wegen Schilddrüse zu machen. Villeicht kann er helfen.

  • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

    Ich kann nur Wärmstens empfehlen, einen guten Homöopathen aufzusuchen, der seit mehreren Jahren mit Schilddrüsenkranken zutun hat. Ja es kostet mehr Geld, aber es lohnt sich definitiv. Ich bin selber von Hashimoto betroffen und die Schulmedizin verweigert mir, trotz ausreichender Befundlage eine ordentliche Behandlung und Betreuung. Ich werde nach Schema F behandelt ohne Rücksicht oder in Betrachtung meines wirklichen Befindens. Dann brauch ich auch keine Schulmedizin. Denn trotz angeblich gut eingestellter Werte und Ausschluß anderer zusätzlichen Erkrankungen wird es ganz dreist aufs Alter geschoben....
    Mit den Empfehlungen und Behandlungstipps durch die Homöopatie geht es mir seit drei Wochen etwas besser. Und nun wird nachjustiert.

    Kommentar


    • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

      Übrigens, bei aufgedunsenem Hals Rücken Bereich sollte Cushing ausgeschlossen werden und nach Vorerkrankung Ebstein Barr Virus gesucht werden oder auch Borreliose

      Kommentar


      • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

        Das tut mir leid. Kenne die Krankheit aus dem bekannten Kreis. Habe da auch jmd der homöopath ist. Will dahin gehen. Ich selbst hab von aufgedunsen nichts gemerkt. Finde mich einfach nur fett.

        Kommentar



        • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

          Vergessen Sie mal die Homöopathie !
          Diese ist zwar nicht zu verachten in bestimmten Bereichen.

          Zuerst sollte jedoch Ihre Gesamtsituation geprüft werden.

          Suchen sie sich einen neuen Hausarzt.
          Eine Sprechstundenhilfe hat Ihnen keine Ratschläge zu geben,
          geschweige denn einen Termin zu einer Blutuntersuchung zu
          verweigern !

          Am besten wenden Sie sich an einen Internisten u. lassen
          sich insgesamt durchchecken !
          Das heißt großes Blutbild, Vitalstoffsituation abklären.
          EKG, Leistungs-EKG etc.
          Verdauung ??? Hier irgend welche Probleme?

          Möglich wäre auch eine Fehlfunktion der Nebennieren durch eine zu
          hohe Plasmo Cortisol Ausschüttung, was zu einer langsamen od. extremen
          Steigerung des Körpergewichtes führen kann trotz viel Sport u.
          normaler Ernährung.

          In ersten Tests muß abgewogen werden welche Störungen möglicherweise
          bestehen.
          In weiteren spezifischen eventuell bei einem anderen Facharzt abgeklärt
          werden wie es um die Situation wirklich aussieht !

          Definitiv müssen Sie hier erst mal abklären wo die Ursache liegen könnte !
          MfG

          Kommentar


          • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

            Danke. Aber das ist mir zuviel und zu aufwändig. Jede Kleinigkeit die im Körper schief läuft muß ich gar nicht wissen. Da hat sicher jeder etwas und man fühlt sich danach nur krank.

            Kommentar


            • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

              Hi -

              da gibt es ja schon viele interessante Ratschläge,

              eine Abklärung der Schilddrüse mit Bestimmung von TSH, FT4 und TPO-Ak (MAK) kann wahrscheinlich nicht schaden, ggf auch ein SD-Sono.

              Das kann jede Endokrinologin oder Internistin und auch jede Allgemeinmedizinerin und Hausärztin - das könnten Sie ja ggf einmal machen lassen.

              Alles Gute - Ihr oej

              Kommentar



              • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

                Hallo ich habe jetzt ungefähr 20 Jahre L-Thyrox eingenommen 50 50mg später dann 62,5,. habe es gut vertragen außer hohen Puls und Nackenverspannungen. Es hieß jedoch weiter 75ml dann erhöht auf 88 mg ich habe immer mehr zugenommen obwohl ich eine Unterfunktion habe und die Tabletten helfen sollten. Mein eigener Fehler war dass sich mal eferox probieren wollte und ich habe ganz schlimme Monate hinter mir ich hatte einen Stiernacken Schwellungen Ödeme ich habe eine leichte Behinderung und muss schienen tragen ...und sehr sehr sehr viele andere Nebenwirkungen . Daraufhin habe eferox ganz abgesetzt...ich wollte einfach keine Hormone mehr nehmen! anfangs war das Blutbild gut,dann leicht erhöht und jetzt nach einigen Monaten auf 12,8 deutlich erhöht mein Arzt sagt ich soll wieder langsam mit L-Thyroxin anfangen. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll denn L-Thyroxin habe ich zwar besser vertragen aber ich habe immer einen erhöhten Puls leichten Bluthochdruck Schlafstörungen gehabt und vor allem diese Nackenverspannungen aber ich muss sie nehmen und mir fällt auch auf dass es immer erhöht wird mit der Dosis und man nicht abnimmt obwohl ich auf Ernährung u alles acht gebe.. gibt es da keine pflanzliche Lösung oder irgendetwas anderes

                Kommentar


                • Re: Rücken aufgedunsen als Anzeichen?

                  Hi -

                  offensichtlich funktioniert Ihre Schilddrüse nicht mehr ganz, da das TSH ohne Thyroxin recht klar auf 12,8 erhöht ist, so dass Sie etwas L-Thyroxin nehmen sollten, zB 50 ug täglich. Eine Unterfunktion der SD hat keine wirklichen Auswirkungen auf Ihr Gewicht, und mehr Thyroxin nehmen um abzunehmen bringt nix, kann sogar gefährlich werden (Osteoporose und Herzrhythmusstörungen).

                  wieviel wiegen Sie denn und wie groß sind Sie? Ggf sollte das Gewicht direkt angegangen werden: nochmal Ernährungsberatung erwägen, oder Intervallfasten, oder Heilversuch mit Metformin usw - ist allerdings nicht Thema dieses Forums.

                  Gute Besserung - Ihr oej

                  Kommentar