• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unverträglichkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unverträglichkeit

    Sehr geehrter Herr Professor Janßen,

    ich würde gerne wissen, ob ich mein Schilddrüsenpräparat einfach absetzen kann, um zu sehen, ob mein Husten damit zusammenhängt.

    Meine aktuellen Werte:
    FT3 2,78 (2-4,20)
    FT4 1,14 (0,80-1,70)
    TSH 1,03 (0,35-3,0)

    Werte vom Oktober 2017 (anderes Labor):
    FT 3 4,0 (2,2 - 5,4)
    FT 4 1,1 (0,8 - 2,0)
    TSH 2,2 (0,3 - 5,0)
    TAK 8 (0 - 120)

    Medikation: 50 mcg L-Thyroxin, bis 12.7. von Henning, seit 13.7. Eferox Lösung


    Wegen meines chronischen Hustens wurden sehr viele Untersuchungen verschiedener Fachärzte vorgenommen, ohne Befunde. Erst jetzt bin ich darauf gekommen, dass der Husten in zeitlichem Zusammenhang mit dem Einnahmestart von L-Thyroxin steht.

    Die Umstellung von Henning auf Eferox hat keine Änderung gebracht, aber seit gestern habe ich Zittern und Herzklopfen, was in den Nebenwirkungen von Eferox aufgeführt ist (Atemwegsbeschwerden sind ja auch genannt.), der Husten ist auch verstärkt.

    Ich wäre Ihnen für einen Rat sehr dankbar.

    Freundliche Grüße
    Joice


  • Re: Unverträglichkeit

    Hi -

    die SD-Funktion ist mittig normal, also kommt das Zittern und Herzklopfen nicht vom L-Thyroxin, das erfordert eine Überfunktion: so wie ein halbvoller Tank im Auto dieses auch nicht zu schnell macht, das ist etwas anderes - der Fuß auf dem Gaspedal.

    L-Thyroxin macht kein Husten, und in der Eferox-LSG ist kein vorstellbares Allergen - aber vielleicht brauchen Sie ja gar kein L-Thyroxin: wie waren die Werte denn ohne ? Oder anders gefragt: warum nehmen Sie den L-Thyroxin und seit wann.

    Bitte auch noch: Alter, Gewicht, Größe, andere Medikamente - Danke

    Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

    Kommentar


    • Re: Unverträglichkeit

      Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Ich nehme seit über 10 Jahren L-Thyroxin, wie die Werte davor waren, weiß ich leider nicht mehr.
      Ich bin 56 Jahre alt, wiege 58 kg und bin 166 cm groß.
      Andere Medikamente nehme ich nicht.
      Beste Grüße
      Joice

      Kommentar


      • Re: Unverträglichkeit

        Hi -

        gibt es einen Ultraschall von der SD und eine Diagnose: zB Hashimoto ?

        MfG - Ihr oej

        Kommentar



        • Re: Unverträglichkeit

          Hi, Ultraschall wird jedes Jahr gemacht, alles o.k., normal große Schilddrüse. Palpatorisch unauffälliger Schilddrüsenbefund. Kein Hashimoto. 2016: TPO (MAK) 9 U/ML (0-60).
          VG
          Joice

          Kommentar


          • Re: Unverträglichkeit

            Hi -

            aus der Ferne wird nicht klar warum Sie L-Thyroxin nehmen: bitte mit dem HA oder besser einer Endokrinologin oder einer Nuklearmedizinerin besprechen ob das nicht versuchsweise abgesetzt werden kann.

            Ohne Grund und ohne Diagnose sollten Sie das nicht nehmen.

            MfG - Ihr oej

            Kommentar