• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüsenunterfunktion?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüsenunterfunktion?

    Hallo,

    ich leide seit Monaten unter Haarausfall, chronischer Müdigkeit und kann nicht mehr als 1300 Kalorien Essen, ohne zuzunehmen. Ich bin weiblich, 19 und leicht im Untergewicht, aber nur, weil ich auf das essen achte.
    Meine Werte:
    Ft3 2,29 (2,56-4.30)

    Ft 411,9 (9,8-16,3)

    Tsh 3,08 (0,51-4,30), wobei das tsh vor einem Monat noch bei 1,99 lag

    ANA - schw. positiv
    ENA - negativ

    Könnte hier eine Schilddrüsenerkrankung vorliegen?

    Liebe Grüße


  • Re: Schilddrüsenunterfunktion?

    Hi -

    wieviel wiegen Sie denn und wie groß sind Sie - Danke

    MfG - Ihr oej

    Kommentar


    • Re: Schilddrüsenunterfunktion?

      Hallo,

      ich bin 166 und wiege 49 Kilo.

      LG

      Kommentar


      • Re: Schilddrüsenunterfunktion?

        Hi -

        wieso wurden denn mehrfach die Schilddrüsenwerte kontrolliert?

        Die aktuellen und vorherigen Werte sind normal, das sieht nicht wie eine SD-Funktionsstörung aus. Das FT3 ist etwas erniedrigt weil Sie deutlich untergewichtig sind und sich Ihr Körper vor den negativen Folgen schützen will.

        Bei dem Gewicht/Größe haben Sie eine Anorexie mit einem BMI von 17,8: Ihre Beschwerden kommen einfach daher dass Sie ein krankhaft niedriges Körpergewicht haben. Der Haarausfall kommt vom Eisenmangel den Sie durch die Anorexie sicher haben, die Müdigkeit davon dass Sie einfach nicht genug Energie haben weil Sie zu wenig Kalorien zu sich nehmen.

        Es hört sich so an als ob Sie die Anorexie als Ziel haben, da Sie auf das Essen achten und Kalorien zählen. Falls das so ist sollten Sie sich Hilfe holen, da eine Anorexie unweigerlich zu gravierenden Problem führt und Sie eine Vielzahl von Folgeerkrankungen bekommen werden. Eine erste gute Ansprechpartnerin ist Ihre Gynäkologin (Anorexie macht auch Zyklusstörungen) - ggf brauchen Sie auch psychologische Betreuung.

        Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung dass Sie meine Empfehlungen ernst nehmen - Ihr oej

        Kommentar



        • Re: Schilddrüsenunterfunktion?

          Guten Tag,

          ich war schon immer so dünn zwischen 49 und 53 Kilo, hatte auch nie Probleme bisher, das mit dem Kalorienzählen probierte ich nur aus, um zu schauen, ab wann ich genau zunehme. Verstehe Ihre Sorgen natürlich und finde es sehr nett von Ihnen. Eisenmangel liegt keiner vor, alle Blutwerte sind in Ordnung, vor allem auch Zink, Eiweiß, Eisen/Ferritin.
          Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.

          Liebe Grüße,
          Lorena Rainalter

          Kommentar


          • Re: Schilddrüsenunterfunktion?

            Hallo Frau Rainalter -

            Sehr gern - und Danke dass Sie drangeblieben sind.

            Darf ich Fragen warum die SD getestet wurde ?

            Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

            Kommentar