• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Morbus Basedow FT3 sinkt FT4 gleichbleibend

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Morbus Basedow FT3 sinkt FT4 gleichbleibend

    Hallo, bei mir wurde ein Morbus Basedow festgestellt.
    Laborwerte vom 08.05.2018
    FT3 13.4 pmol/l Normbereich (2.8-7.1)
    FT4 44.2 pmol/l Normbereich (9.5-25.0)
    TSH <0.01
    TAK 608.8 U/ml Normbereich (0.0-115.0)
    TPO 233.5 U/ml Normbereich (0.0-34.0)
    TRAK 4.94 U/l Normbereich (0.00-1.22)
    seit 08.05.2018 6 Tabletten Prothiucil, da ich auf Thiamazol bzw. Carbimazol mit einem Exanthem reagierte. Beschluss die Schilddrüse komplett zu entfernen, nach erreichen der Euthreose.

    Laborwerte 29.05.2018 ( 3 Wochen später)
    FT3 11.8 pmol/l
    FT4 33.6 pmol/l
    TSH <0.01
    immer noch 6 Tabletten Prothiucil täglich

    Laborwerte 13.06.2018 (2 Wochen später)
    FT3 9.0 pmol/l
    FT4 34.0 pmol/l
    Erhöhung auf 9 Tabletten Prothiucil täglich

    Meine Frage, warum erniedrigt sich der FT4 Wert nicht mehr? FT3 sinkt sehr schön. Kann man die Dosis der Tabletten pro Tag nochmals erhöhen?
    Vielen Dank!


  • Re: Morbus Basedow FT3 sinkt FT4 gleichbleibend

    Hi -

    das ist normal, T3 geht schneller runter als T4, das wird schon, sieht alles ok aus.

    Gutes Gelingen- Ihr oej

    Kommentar


    • Re: Morbus Basedow FT3 sinkt FT4 gleichbleibend

      Hallo,
      vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Morbus Basedow FT3 sinkt FT4 gleichbleibend

        Gern - Ihr oej

        Kommentar