• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Basedow: Normwerte und trotzdem Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Basedow: Normwerte und trotzdem Beschwerden

    Hallo!
    Bei mir wurde an Ostern Basedow diagnostiziert. Die Beschwerden vorher waren ziemlich heftig: Durchfälle, Haarausfall, Muskelschmerzen und Herzrasen.
    Ich habe dann sofort Neomercazole bekommen (und Betablocker) und bin alle 2 Wochen zur Blutkontrolle (TSH, freies ft3 u 4 und TRAK). Die genauen Werte hab ich gerade nicht hier. Aber seit 3 Wochen ist alles im Normbereich. Neomercazole wurde reduziert. Die Beschwerden sind besser, aber nicht weg.....Ich nehme immer noch Betablocker (sonst wache ich schon mit Puls 90 oder 100 auf). Habe ab Hüfte abwärts Dauermuskelkater und bin schwach. Verdauung spinnt auch noch....

    Meine Hausärztin meint, das sei normal. Aber allmählich kommt mir das merkwürdig vor...
    Ich fürchte ich bin der Typ Patient, den man nie ganz ernst nimmt....sehe immer sehr gesund aus und habe von Natur aus viel Energie. Mit den Muskelschmerzen war ich seit Februar mehrfach in der Praxis. Auch mit Hinweis auf Basedow bei meinet Mutter. Kommentar: nee, nach Basedow sehen sie nicht aus.
    Erst als ich mit einem Puls von 140 kam, sind alle gesprungen....

    Eigentlich ist es aber eine gute Hausarztpraxis. Wollte zum Endokrinologen, aber kein Termin frei vor August und überall der Hinwris, das könne beim ersten Schub gut der Hausarzt behandeln.

    Die Beschwerden belasten mich aber wirklich. Hat jemand einen Rat, was ich tun soll?
    Danke!


  • Re: Basedow: Normwerte und trotzdem Beschwerden

    Hi -

    bitte die initialen und aktuellen Laborwerte besorgen, außerdem bitte Angabe: Alter, Gewicht, Größe, initiale und aktuelle Dosis vom Neomercazole (= Carbimazol), welcher Betablocker (Propranolol ?) und welche Dosis.

    Prinzipiell hört es sich nicht falsch an was gemacht wird.

    Danke und Gruß - Ihr oej

    Kommentar