• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ratlos

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ratlos

    Hallo

    vor 4 Jahren in der Schwangerschaft meiner Tochter wurde mir 25 mg L-Thyroxin gegeben weil ich eine leichte Unterfunktion hatte .Nach der Schwangerschaft hat es sich wieder eingependelt auf einen Tsh von 2 damit fühlte ich mich gut.
    In der nächsten Schwangerschaft meine kleinste ist 10 Monate brauchte meine Schilddrüse mehr Unterstützung und ich wurde bis auf 75 mg hochgesetzt.Erst vorher Winthrop 50 mg dann gegen Ende 1A Pharma 75 und ich nahm die Tablette jeden morgen lange vor dem Frühstück.
    Nach 3 Monaten wurde ich total depressiv und bekam Angstattacken und mein Tsh war bei 29.75 aber Ft3 und Ft4 komplett in der Norm was mein Ha nicht Verstand. Er setzte mich auf 125 mg von Henning hoch sofort und damit begang mein Alptraum .
    Ich bekam Herzrasen so sehr dass ich mehrfach im Krankenhaus landete und kaum ein Blutdruckmittel half ,mir war nicht bewusst dass die Tabletten die Ursache dafür waren. Mein ganzer Körper fing an zu Krampfen von mund Nase bis Füße, dann fing ich an zu zittern später an zu schütteln, Bewegungsstörungen,Sehstörungen Herzrhytmusstörungen starker druck im kopf gewichtsverlust , atemnot , Schleimhautschwellungen Mund, Panickattacken die 10 Stunden anhielten etc.
    Keiner kam drauf dass die Tabletten dass alles ausgrlöst haben und ich sollte in die Psychiatrie weil der Test auf Ms etc negativ ausfiel.
    kurz vor Weihnachten war ich am Ende meiner Kräfte und durch zufall habe ich den Beipackzettel gelesen und alle Nebenwirkungen hatte ich allee.
    Ich setzte am morgen die Dinger sofort ab ging zu meinem Ha und sagte ihm, dass ich endlich wieder atmen kann und er verschrieb mir 125 mg Winthrop und wieder das selbe .
    ich vertrage nichts mehr an Medikamenten ganz nichts mehr. Nicht mal 25 mg von Winthrop vorher nie ein Problem.
    kann das daran liegen dass mein körper gestresst war und was kann ich jetzt tun denn ich rutschte total in die Unterfunktion und kann nichts nehmen..

    Liebe Grüße


  • Re: Ratlos

    3 Monate nach der Schwangerschaft war der Tsh plötzlich bei 29.75 trotz ,dass ich die Tablette vorher immer nahm bis dahin.
    Antikörper schwach positiv für Hashimoto Thyreoditis und die Schilddrüse ist total geschrumpft.

    jezzt bekomme ich bei 25 mg schon Druck im kopf fieber atemprobleme Sehstörungen und mein Ha meinte gestern einfach dann nehmen sie keine.
    ich zittere wieder und bin jetzt seid dem 23.12 erstmal halbe Dosis und seid 2 wochen war ich dann auf 25 mg weil die halbe dosis nicht vertrage.
    am 22.12 war mein Tsh 1,6 .Jetzt sicher grottenschlecht.

    Kommentar


    • Re: Ratlos

      Hallo,

      mit diesem hin und her ist Ihnen aus der Ferne kaum zu helfen, Sie brauchen einen Spezialisten vor Ort. Sie werden wohl SD Hormon einnehmen müssen - ggf vertragen Sie eins von einer anderen Firma besser.

      Mit freundlichen Grüßen - Ihr oej

      Kommentar