• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leichte Hypothyreose - Tabletten absetzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leichte Hypothyreose - Tabletten absetzen?

    Hallo,

    ich (w, 40 Jahre) habe eine leichte Schilddrüsenunterfunktion, wegen der ich nun seit knapp 8 Jahren täglich 37.5 mg L-Thyroxin einnehme. Die Menge musste nie angepasst werden. Meine Werte waren schon immer an der Grenze zu Unterfunktion, bis dann vor einigen Jahren die Grenzwerte angepasst wurden und ich laut meinem Arzt nun tatsächlich eine Unterfunktion hätte und er mir Tabletten empfahl. Klassische Symptome hatte ich außer Müdigkeit und kalten Händen eigentlich keine. Ich war immer eher zu dünn und habe (leider) rasch abgenommen. Mein Hausarzt hat mir die Tabletten nur auf Basis der Blutwerte verschrieben (Ultraschall war ok), eine Szintigraphie hatte ich nie.

    Seitdem ich die Tabletten nehme, merke ich keinen großen Unterschied. Ständig müde bin ich immer noch. Ich nehme allerdings inzwischen nicht mehr so schnell ab und habe nun ständig (teils unangenehm) warme Hände. Ich überlege schon seit eine Weile immer wieder, ob ich die Tabletten nicht einfach absetzen kann. Weil ich das Gefühl habe, dass ich die eigentlich gar nicht brauche. Oder hat sich die Schilddrüse möglicherweise inzwischen so an die Tabletten gewöhnt, dass ich sie doch brauche? Muss man die Tabletten eigentlich ausschleichen?

    Danke schon mal und LG


  • Re: Leichte Hypothyreose - Tabletten absetzen?

    Hallo sumselsum - Danke für die interessante Fragestellung.

    37 ug Thyroxin sind eine Teilsubstitution, so dass Ihre Schilddrüse im Hintergrund eigentlich wohl immer noch "mitgemacht" hat. So richtig ist die Diagnose einer Unterfunktion oder eines Hashimoto nie gesichert worden, oder? Wie war denn der höchste TSH Wert, gibt es eine Antikörperbestimmung? Entschuldigen Sie die Frage: wieviel wiegen Sie, und wie groß sind Sie?

    Selbst wenn es einmal eine Unterfunktion war kann sich das mittlerweile erholt haben, die Tabletten in der Dosis machen die Schilddrüse nicht kaputt und diese gewöhnt sich auch nicht daran. Es ist ggf. einen Versuch wert die Tabletten abzusetzen. L-Thyroxin braucht nicht ausgeschlichen zu werden, das hat so eine lange Wirkdauer (6 Wochen) dass sich das von alleine "ausschleicht". Sie können damit auch erst nach 2 bis 3 Monaten beurteilen ob alles noch ok und vielleicht sogar besser ist.

    Bitte sprechen Sie doch mit Ihrem Hausarzt darüber das Sie einen Auslaßversuch machen wollen, dagegen spricht ja nichts: und wenn es ohne geht - um so besser

    Mit freundlichen Grüßen, Ihr oej

    Kommentar