• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Suche Hilfe! Vaskulitis + Rayand-Syndrom

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche Hilfe! Vaskulitis + Rayand-Syndrom

    Hallo , bis vor 1 woche wusste ich nicht ,das es so etwas gibt. Ich erkannte es auf einem Foto auf einer Internetseite. Weiß jemand mehr darüber?, ist es ein Lupus-symptom oder nicht und was kann man dagegen machen !
    Tina

  • RE: Suche Hilfe! Vaskulitis + Rayand-Syndrom


    Das Raynaud-Syndrom kann bei vielen Vaskulitis-Arten (Erkrankungen, bei denen die Blutgefäße entzündet sind) auftreten. Die autoimmunologischen Prozesse führen an den Gefäßen zu Verstopfungen, die ihrerseits zu Minderdurchblutungen in den Fingern führen können.
    Auslöser für diese Reaktionen an den Blutgefäßen der Finger ist häufig Kälte.
    Man kann sich vor den Folgeschäden schützen, indem man starke Kälte meidet.

    MfG

    Ulrichs

    Kommentar


    • RE: Suche Hilfe! Vaskulitis + Rayand-Syndrom




      Dr. Ulrichs schrieb:
      -------------------------------
      Das Raynaud-Syndrom kann bei vielen Vaskulitis-Arten (Erkrankungen, bei denen die Blutgefäße entzündet sind) auftreten. Die autoimmunologischen Prozesse führen an den Gefäßen zu Verstopfungen, die ihrerseits zu Minderdurchblutungen in den Fingern führen können.
      Auslöser für diese Reaktionen an den Blutgefäßen der Finger ist häufig Kälte.
      Man kann sich vor den Folgeschäden schützen, indem man starke Kälte meidet.

      MfG

      Ulrichs



      Sehr geehrter Herr (Frau ?) Dr. Ulrichs,

      vielen Dank für Ihre Information zum Thema "Raynaud-Sysndrom, die ich unter www.medicine-worldwide.de fand! Seit einigen JAhren (jetzt bin ich gerade 50 geworden) habe ich das geschilderte Problem der "abgestorbenen" Finger oder auch mal Zehen bei kühleren Temperaturen oder oft beim Schwimmen. Auffällig ist, daß dies jetzt schon mal im Herbst losgehen kann und nicht wie früher ein Finger, sondern alle 4 (ohne Daumen) betroffen sind. Im Warmen, oder beim Joggen hört der Spuk dann meist nach 10 Minuten wieder auf und starke Durchblutung (rote Finger)setzt ein.

      In diesem Winter hatte ich dann nach einem kalten (-15 °) Spaziergang, richtig starke Schmerzen beim "Auftauen" der Finger; ähnlich wie als Kind früher nach einer langen Schneeballschlacht!

      In Streßsituationen (z.B.kurz vor einem Vortrag in größerer Runde) treten diese Symptome und dazu ein kaum zu untertdrückendes Zittern ebenfalls auf; ist dann aber nach wenigen Minuten und den ersten Sätzen wieder vorbei.

      Was kann man tun, außer auf die Bahamas auszuwandern? Medikamente, Joga, .....?
      Ich bin 1,80 groß, wiege 68 kg, jogge zweimal pro Woche 5 km, Nichtraucher, trinke gern mal ein Glas Rotwein (da werden die Finger recht schnell wieder "normal"), hab recht viel zu arbeiten.

      Vielen Dank für Ihre Antwort,
      MfG
      Michael Voß

      Kommentar


      • RE: Suche Hilfe! Vaskulitis + Rayand-Syndrom


        Hallo Michael !
        Erst mal vorab , deine schilderungen oben könnten von mir sein . Heilen deine Wunden und risse an den Händen auch schlecht bis gar nicht ? Jedes Jahr freue ich mich auf den Sommer weil die Beschwerden dann nachlassen.Da diese "sch..." meine Lebensqualität so beeinträchtigt habe ich schon den Job gewechselt von Elektroinstallateur zum Haustechniker (weil meist drinnen).Bei mir wurde erst 4 Jahre "rumgedoktert" und dann Rheuma festgestellt,später dannn Sharp mit Raynaud Syndrom.
        Bis heute habe ich fast alles an Tabletten bekommen (und lebe noch JUHU) was alles nichts half. Bin heute 28 J / M /182cm / 76Kg

        Und denke mit 40 wandere ich nach Australien aus!

        Günni

        Kommentar