• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rückenschmerzen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rückenschmerzen

    Hallo,
    seit einiger Zeit habe ich starke Probleme mit meinem Rücken, es plagen mich heftige Schmerzen im unteren bereich der Wirbelsäule - in höhe des Kreuzbeines.
    Wenn ich länger sitze kommt es vor das der Schmerz in die Hüfte und dann runter ins rechte Bein zieht und dann im Knie ein Beißender Schmerz auftaucht.
    Wenn ich mich dann aufraffe und eine Zeit lang bewege geht es wieder.
    Auch kommt es vor, dass ich Morgens aufwache und mich erst garnicht bewegen kann.
    Dann brauche ich ca 30 Minuten bis es einigermaaßen geht.
    Wenn ich mich dann durchgehend bewege verringert sich der Schmerz und die Rückensteiffe verschwindet.
    Offtmals habe ich auch schmerzen zwischen den Schulterblättern wodurch mir dann auch die rechte Schulter schmerzt und diese somit auch in der Bewegung eingeschrenkt ist.
    Sie fragen sich wie alt ich wohl bin ?
    Ich bin 28 !!!
    Bei Ärzten war ich schon öffters !
    Ich habe Voltaren-Gel und Mobilat-Salbe bekommen und auch Spritzen zur lösung von Verspannungen.
    Auch wurde mir schonmal die Wirbelsäule eingerenkt und ich habe Elektromassagen bekommen.
    So richtig Geholfen hat aber irgendwie nichts von alle dem.
    Ich habe das Gefühl, kein Arzt nimmt meine Probleme wirklich ernst und nimmt sich mal etwas Zeit für mich um dem Problem auf den Grund zu gehen.

    Hat hier vielleicht einer eine Idee wo die Ursache für meine Schmerzen zu suchen ist ?

  • RE: Rückenschmerzen


    Hallo Dirk,
    hast Du Dich schon mal testen lassen auf eine rheumatische Erkrankung wie z.B. Bechterew oder rheumatoide Arthritis? Beide gehen einher mit einer Steifigkeit , zum einen der Wirbelsäule zum andern der Gelenke. Oft bessern sich dann die Beschwerden bei Bewegung. Mein Vorschlag: zum nächsten Rheumatologen und komplett alle Laborwerte checken lassen. Am Besten mit einer Liste in der Hand, mit allen Beschwerden, die Du hast. So kann er sich das ebste Bild machen.

    Viel Erfolg, und Gruss
    Enanna

    Kommentar


    • RE: Rückenschmerzen


      Vielen dank, werde eine Liste machen und dann doch endlich mal zum Arzt gehen !
      Habe es schon viel zu lange herausgezögert, ich denke ich muß nun mal an mich denken und nicht an die Arbeit !
      Gesundheit muss vorgehen !

      Grss Dirk

      Kommentar


      • RE: Rückenschmerzen


        Hallo Dirk,

        genau so ist es. nicht immer zuerst an die Arbeit denken, sondern mal auf deinen Körper hören, er zeigt Dir ziemlich eindeutig die gelbe Karte. Also rechtzeitig einen Schritt zurückfahren und mal durchprüfen lassen, ist wichtig. Bevor es zu ernsthaften Schädigungen kommt.

        Ich hatte Glück, weil ich mein Medikament vertrage und mein Rheuma sich zurückgezogen hat. Zur Zeit lässt es mich in Ruhe und es kommt zumindest einer Teilremission nahe.

        Viel Erfolg und GRuß
        Enanna

        Kommentar



        • RE: Rückenschmerzen


          Ich kann mich diesem Rat nur anschliessen: die Rückenbeschwerden sollten unbedingt auch von rheumatologischer Seite abgeklärt werden. Ein Morbus Bechterew könnte zugrundeliegen. Aber auch wenn keine rheumatische Krankheit gefunden wird, ist doch eine Abklärung erforderlich, da dann in andere Richtung gesucht werden kann.

          MfG

          Ulrichs

          Kommentar


          • RE: Rückenschmerzen


            Hast du schon mal einen Blutttest machen lassen
            HLA B 27 - Morbus Bechterew

            Kommentar


            • RE: Rückenschmerzen


              Hallo,
              vielen dank für die Tips !
              Ich war nun am Donnerstag bei meinem Arzt, er hat mir ein 10 x Akupunktur im rahmen einer Studie verordnet, mich an einen Radiologen zwecks CT der LWS überwiesen und zur Rheumaambulanz eines Krankenhauses.
              Bei der CT war ich schon, dabei hat sich rausgestellt, das ich nun mit 28 schon einen "leichten" Bandscheibenverschleis habe.
              zur Rheumaambulanz muss ich noch - Termin ist erst im Februar.
              Können von dem leichten Bandscheibenverschleiß meine Schmerzen kommen die durch die Hüfte in's Knie Ziehen ?
              Ist dann auch jetzt schon wo die Ursache noch garnicht 100% geklärt ist eine Akupunktur Ratsam ?
              Würde es dann nicht eher helfen (wenn es an der Bandscheibe liegt) meine Rückenmuskulatur zu Stärken um die Wirbelsäule zu entlasten ?
              Ich werde am Donnerstag nochmal zu meinem Arzt um die Bilder der CT anzuschauen und mir anhören was er sagt.

              Aber eine 2. Meinung wäre mir dennoch recht !
              Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ...

              MFG
              Dirk

              Kommentar