• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kineret

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kineret

    Hallo,

    ich bekomme jetzt seit 8 Wochen Kineret und es geht mir lamgsam besser.
    Gibt es da draussen jemand , der schon längere Erfahrungen mit dem Medikament hat ?

    Eure Marlies


  • RE: Kineret


    Hallo Marlies!!!

    Bei mir soll ab nächster Woche auch mit der Therapie Kineret begonnen werden. Zusätzlich zu meinem MTX 25 mg. Ich habe schon sämtliche Basismedikamente ausprobiert, und geholfen hat mir eigentlich nur MTX. Da ich es schon über einen längeren Zeitraum nehme, hat bei mir die Wirkung
    des MTX nachgelassen. Deswegen möchte auch mein Rheumatologe mit der Kineret Therapie beginnen. Meine Blutwerte haben sich verschlechtert und ich habe auch furchtbare Schmerzen und Schwellungen in sämtlichen Gelenken.

    Nun zu meiner Frage? Wie ist das mit der Anwendung von Kineret? Man muß sich ja einmal in der Woche selber spritzen. Hast du sonst irgendwelche Nebenwirkungen bekommen?

    Vielleicht kannst du mir ja antworten!

    Vielen Dank schon mal.

    Regina

    Kommentar


    • RE: Kineret


      Hallo Marlies,

      bin aus Österreich und 38 Jahre alt, leide seit 10 Jahren an CP, habe zusätzlich zu MTX seit einer Woche mit Kineret begonnen. Möchte gern mit Dir in Kontakt bleiben und Erfahrungen austauschen.

      Gruss Trixi

      Kommentar


      • RE: Kineret


        Hallo Trixi,

        ich möchte auch gerne mit Dir im Austausch bleiben
        Wie geht es Dir mit der neuen Therapie ?

        Kommentar



        • Fibromyalgie und multiples Myelom


          Mein Internist hat meine Muskelschmerzen als Fibromyalgie diagnostiziert. Ich leide an gleichzeitig an einem multiplen Myelom (maligner hämatologischer Tumor). Die Krebszellen produzieren sog. Paraproteine, die sich gelegentlich in den Gelenken festsetzen und rheumaähnliche Schmerzen verursachen. Mein Internist vermutet, daß sich diese Eiweiße auch in den Muskeln ansammeln können. Wissen Sie hierzu Näheres? Vielen Dank.

          Gerda Z.

          Kommentar