• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ischiasschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ischiasschmerzen

    Sehr geehrter Herr Dr. Ulrichs, seit Monaten leidet meine Frau (43) unter so starken Ischiasschmerzen, dass jetzt Morphin (120 mg/Tg) nicht mehr wirkt. Orthopäden, Neurochirurgen und andere Fakultäten konnten keine schlüssige Diagnose stellen, alle technischen Hilfsmittel (Kernspin, Blutwerte usw.) wurden eingesetzt. Die Behandlung mit 50 mg Cortoid brachte bis zum Ausschleichen Schmerzfreiheit. Lendenwirbelbereich ist rheumafrei. Welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es noch ? Für jeden Hinweis sind wir dankbar!


  • RE: Ischiasschmerzen


    Bei Ischiasschmerzen muß der Auslöser festgestellt werden, der i.d.R. in der Nähe der Nervenaustrittsstelle in der Wirbelsäule zu suchen ist.
    Ich nehme an, daß dies bereits geschehen ist, Neurochirurgen die Patientin gesehen haben. Andere Ursachen wie rheumatische Grunderkrankungen müssen ausgeschlossen werden. Wenn cortison geholfen hat, dann sollten weitere Hinweise für eine rheumatische Erkrankung gesucht werden, die neben anderen Symptomen vielleicht auch für die ischiasartigen Schmerzen verantwortlich ist.

    MfG

    Ulrichs

    Kommentar