• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Borreliose-Fibromyalgie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Borreliose-Fibromyalgie

    Hallo!
    Meine Borreliose wurde 3/2000 Laborchem. nachgewiesen und mit Doxy und Rocephin behandelt.
    Leider ohne großen Erfolg. Im Moment sehr starke Probleme mit Gelenk und Muskelschmerzen, sowie starker Schwindel, Schweißausbrüche bei geringster Belastung.
    Aktuelle Blutwerte: Borreliose IgG 130 U/ml IgM neg. BSG 6/13, RF neg.,Cholesterin 256 mg/dl. Alles andere im Normbereich.Mein jetziger Arzt stellt die Verdachtsdiagnose Fibromyalgie, und ist der festen Meinung die Borreliose wäre ausgeheilt.Im November habe ich einen Termin beim Rheumatologen.
    Kurz zu Cholesterin: Ich ernähre mich fast vegetarisch und achte sehr auf fettarme Ernährung und das schon immer.Bin im Moment ziemlich am Ende körperl. wie psych. da ich das Gefühl habe das mir kein Arzt glauben schenkt.Private Probleme oder enormen Stress habe ich nicht,auch bin ich seit Jahren das erste mal Krankgeschrieben, und soll laut HA am Montag meine Arbeit wieder aufnehmen und weiß eigendlich nicht wie ich es schaffen soll.Nach 15 min. Spazierengehen komme ich mir vor als wäre ich einen Marathon gelaufen .Bis vor kurzem habe ich Leistungssport betrieben, woran im Moment nicht zu denken ist.
    Sorry mußte das mal loswerden.
    Tausenddank für eine Antwort
    Lisa

  • RE: Borreliose-Fibromyalgie


    Es ist zu empfehlen, die geschilderten Beschwerden von einem Rheumatologen abklären zu lassen. Der Therapieerfolg bei Borreliose kann anhand sinkender Antikörpertiter überprüft werden.
    Eine Fibromyalgie wird dann diagnostiziert, wenn verschiedene Kriterien erfüllt sind:
    erhöhte Druckschmerzhaftigkeit an charakterist. Druckpunkten (mind. 11 von 18), Muskelschmerzen der Arme und Beine, links und rechts, der Wirbelsäule und des vorderen Brustkorbs für mind. 3 Monate.
    Fehlen Hinweise, die in oben genannte Richtung gehen, sollten andere Ursachen der Beschwerden abgeklärt werden.

    Kommentar


    • RE: Borreliose-Fibromyalgie


      Ich bin auch an Fibromyalgie erkrankt und hatte
      1996 einen Zeckenstich.In der Uni wurde Borreliose
      festgestellt.Nach 6.wöchigen Aufenthalt kein Erfolg
      Nach 4.wöchiger Kur kein Erfolg.Ich habe starke
      Schmerzmittel bekommen die kaum helfen.

      Kommentar