• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rheuma, Lyme-arthritis, was denn nun?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rheuma, Lyme-arthritis, was denn nun?

    Hallo,
    Bei mir wurde im Sommer 2019 durch einen Zufallsbefund eine Borreliose festgestellt. Wie alt die schon ist, konnte nicht gesagt werden, aber mir wurde Antibiotika verschrieben. Weiter wurde dann nichts untersucht. Einen Zeckbiss oder eine Wamderröte ist bei mir noch nie aufgefallen, daher war ich über den Befund sehr verwundert.
    Seit Winter 2019 fingen dann die Schmerzen im linken Handgelenk an und man ging erst von einer Sehnenscheidenentzündung aus. Also die Schmerzen dann auch im linken Handgelenk und in den Füßen anfingen (Entwickelung über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten), ging ich abermals zum Arzt und man sagte mir, es könnte eine Lyme-arthritis sein. Jedoch passen die Symptome nicht komplett, da eher die großen Gelenke betroffen sind wie Hüfte, Schulter oder Knie. Die Beschwerden treten mittlerweile monatlich für 3-4 Tage auf und sind dann wieder verschwunden. Gestern fing es von jetzt auf gleich im linken Knie an, jedoch tausendmal schmerzintensiver als in den anderen Gelenken.
    Ich habe nie eine eindeutige Diagnose erhalten, weil jeder Arzt was anderes behauptet (Lyme-arthritis, Rheuma, etc.)
    Hat vielleicht jemand ähnlich Symptome und kann etwas berichten?
    Ich wäre darüber sehr dankbar, da ich mir darüber schon sehr lange den Kopf zerbreche...

    Vielen Dank im Voraus!

    LG Ida