• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

    Hallo an die Experten,

    beir mir wurde 09/2018 eine HLH diagnostiziert, welche mich für 4 Wochen in die Notaufnahme brachte. Nach langer Krankheit geht es mir seit Mitte 2019 wieder einigermaßen gut :-).

    Im Anschluss wurde nach der Ursache für die HLH gesucht und eine Rheumatoide Arthritis festgestellt. Mir wurde Azatioprin veschrieben, welches ich überhaupt nicht vertragen hatte und landete nach der Einnahme in der Notaufnahme. Anschließend bin ich auf Metex 17,5 umgestiegen. Hiermit komme ich ganz gut zurecht. Die Blutwerte waren bis vor 2 Wochen auch immer im Rahmen. Bei der vorletzten Laboruntersuchung war mein GOT allerdings bei 88.

    Heute bekam ich die Ergebnisse der letzten Untersuchung vom 10.09.20:
    GGT 22
    GOT 160
    GPT 289

    Da ich erst in einem Monat den nächsten Termin bei meiner Rheumatoligin habe, bin ich doch etwas beunruhigt...

    Medikation:
    Prednisolon 5mg 1x täglich
    Metex-Pen 17,5 1x wöchentlich
    Euthirox 50 1x täglich

    Kann hierzu jemand sagen, ob die Werte schlimm sind, oder kann ich noch einen Monat warten?

    Besten Dank!

    Liebe Grüße
    Angela


  • Re: Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

    Habe noch etwas vergessen: gegen meine Schlafstörungen nehme ich täglich 7,5mg MirtaLich

    Kommentar


    • Re: Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

      Dass die Leberwerte unter Methotrexat ansteigen, kommt häufiger vor. Bei mir wurde das Mittel einst deswegen wieder abgesetzt. Der Termin beim Rheumatologen im nächsten Monat genügt.

      Alles Gute und LG
      Monsti

      Kommentar


      • Re: Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

        Hallo Monsti, danke für die Info! LG Angela

        Kommentar



        • Re: Blutwerte (Lebrwete) bei HLH/Rheumatoide Arthritis

          Hallo Angela,

          ich würde an deiner Stelle nicht meine Leber mit diesem Medikament zerstören.

          Vg

          Kommentar