• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Könnte es Morbus Bechterew sein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Könnte es Morbus Bechterew sein?

    Hallo

    Ich habe seit ca 4 Monaten schmerzen an der Wirbelsäule im unteren Rücken
    Der schmerz wandert auch bei der Wirbelsäule nach oben

    Ich bin morgens total steif und stehe jeden Tag mit schmerzen auf bei Bewegung wird es besser
    Momentan tut mir schon der ganze rücken weh und spüre auch ab und zu meine Zehen Gelenke



    Gestern hatte ich schmerzen nur im Mittelfingergelenk
    Mir kommt vor am Abend spüre ich wieder alles mehr
    Die schmerzen sind schubweise

    Ich habe jetzt blutabnehmen lassen meine entzündungswerte sind erhöht
    Aber die Rheuma werte sind alle negativ


    Ich habe ja die Vermutung auf Morbus Bechterew
    Ich weis nicht mehr weiter


    Kennt das jemand?




    Danke für die Hilfe






  • Re: Könnte es Morbus Bechterew sein?

    Hallo Lena,

    ja Morbus Bechterew (MB) wäre hier in der Tat möglich. Dabei sind die Rheumafaktoren i.d.R. negativ (wie bei etlichen anderen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen auch). Bist Du bei einem internistischen Rheumatologen? Falls nicht, möchte ich Dir dringend empfehlen, zu einem solchen zu gehen. Dieser wird vor allem nach dem Eiweiß-Molekül HLA-B 27 fahnden, das bei MB in ca. 90% der Fälle positiv ist.

    MB lässt sich recht gut behandeln, u.a. mit passenden Basismedikamenten und gezielter Physiotherapie. Heilbar ist diese Erkrankung bisher leider nicht, doch lässt sich der Verlauf stark verlangsamen, mitunter auch stoppen.

    Dir alles Gute und liebe Grüße
    Monsti

    Kommentar


    • Re: Könnte es Morbus Bechterew sein?

      Hallo Monsti,

      danke für deine Antwort ich werte am Montag gleich mal schauen das ich bei einen Rheumatologen einen Termin bekomme

      Lg

      Kommentar


      • Re: Könnte es Morbus Bechterew sein?

        Hallo Lena,

        das ist gut und sage bitte auch gleich, dass es dringend, weil sehr akut ist. Sonst wartest Du womöglich monatelang auf einen Termin. Gute Erfahrungen habe ich damit gemacht, dass sich der Hausarzt um einen dringenden Termin kümmert. Da hatte ich dann innerhalb von ungefähr zwei Wochen einen Termin. Wieso man oft ewig warten muss, wenn man sich als Patient um einen Termin kümmert, ist mir immer noch ein Rätsel ...

        Viel Glück und liebe Grüße
        Monsti

        Kommentar