• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

    Hallo erstmal und eine Frohe Vorweihnachtszeit euch allen. Erstmal vorweg, ich weiß es ersetzt keinen Arzt ich erhoffe mir einen neuen Denkanstoß oder Erfahrungen....
    Angefangen hat das ganze anfang September mit Kribbelgefühle im linken arm. Immer wieder schlief meine Hand kurz ein. Nach langem hin und her und Wochen später war ich dann nach mehrfachen Hausarzt besuchen bei Orthopäde und Neuro. Befund Ausschluss Kapaltunnel, ausschluss BSV HWS. Das einzige was rauskam war dass meine Schultermuskeln verhärtet sind. Soweit sogut. 3 Tage nach dem Neurologe (21.11.18) fingen die Schmerzen an, diese sind nicht immer gleich, an gleicher position mal hier mal da. dann sind es wieder die Beine die schmerzen dann wieder die arme usw usw usw. Also buntes Bäumchem wechsel dich in den Schmerzregionen. Seit ca 4-6 Wochen habe ich immer dann Schmerzen wenn ich eine kurzzeitige Belastung habe, und zwar habe ich dann Schmerzen in den Ellenbogen Fingern. dazu kommen immer wieder Müdigkeitsanfälle.
    Nach Monaten hat dann mein Hausarzt einen Borrelien Test gemacht, Ergebnis IGM IGG negativ, kein hinweis auf borrelieninfektion.
    Was ich sagen kann ist, dass 2016 aufgrund eines MRTs und Ausschluss MS der Verdacht in den Raum geworfen wurde von Fibromyalgie bzw Weichteilrheuma. War dann auch bei einem Rheumadoc, dieser schrieb 18/18 points positiv aber ihm fehle damals die Morgensteifigkeit. Diese ist aber ab und zu gegeben. Nach dem neuesten Kriterien der Diagnostik im selbsttest habe ich 9/10 bei diesen mehrstufigen Schmerzfragebogen usw. Aber bin mir da eben nicht sicher vor allem weil die Ärzte um mich rum alle sagen Fibro gibt es so als Krankheit nicht.

    sorry für den langen text und danke fürs lesen

  • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

    Bei der Diagnose "Fibromyalgie" ist in der Tat Skepsis angezeigt. Und die geschilderten Beschwerden sprechen eher auch nicht dafür. Deshalb sollte bei Gelegenheit eine allgemeine rheumatologische Abklärung erfolgen (Entzündungsparameter, Autoantikörper, gründliche körperliche Untersuchung) und auch weiter orthopädisch untersucht werden.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

      Hallo Herr Dr Ulrichs,

      erst einmal danke für die rasche Rückmeldung. Allgemein habe ich die Symptome in mehreren Regionen bzw täglich an 4-6 verschiedenen gelenksnahen regionen. Blutbild wurde vor einer Woche gemacht und war soweit ok das einzige was war ein leicht erhöhter crp aber der ist bei mir immer leicht erhöht, immer wieder müdigkeit, schlafstörung bzw nicht erholsamer schlaf ab und zu einschlafprobleme trotz müdigkeit, immer wieder durchfälle, kopfschmerzen, schwindel, muskelverspannungen rücken, ab und zu morgensteifigkeit der finger (gefühl von schwellung bzw das gefühl bei schließen zur faust muss gegen widerstand gedrückt werden). Bei bewegung wird es etwas besser. Rheumatologisch wurde natürlich abgeklärt sowie borrelien. beides laut facharzt negativ, das einzige das damals eben festgestellt wurde war vit d mangel. Aber trotz 20.000 ie therapie gingen die Schmerzen und beschwerden nicht weg.
      Alle Regionen die Schmerzen verursachen sind nicht äußerlich erkennbar. weder gibt es eine schwellung noch rötung oder überwärmung.

      mfg

      Kommentar


      • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

        Hallo Herr Dr Ulrichs,

        haben hier den Test auf Fibro gemacht nach wpi und ss kann nur sagen, dass ich einen wpi von 7 und ss von 6 habe. auf was kann denn das noch hindeuten?

        Kommentar



        • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

          Hallo Alex h.

          was mir zu deinen Symptomen noch spontan einfallen würde, wäre ein Chronisches Erschöpfungssyndrom. Das äußert sich u. a. durch starke Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Darmbeschwerden, Muskelschmerzen, nicht erholsamer Schlaf, Kopfschmerzen.
          Nur so eine Idee. Du suchst ja weitere Denkanstöße.

          Oder eine weitere Idee, keine Ahnung ob da alle deine Symptome auch passen: Pfeiffisches Drüsenfieber. Da hatte ich extrem mit Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Darmbeschwerden und Schwindel zu kämpfen.

          Alles Gute
          LG July

          Kommentar


          • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

            hallo July,

            danke für deinen beitrag, Symptome passen aber nicht auf chr erschöpfung denn bei mir gehen die beschwerden eher weg bei bewegung anders als bei dem syndrom. Auch habe ich keinerlei fieber oder geschwollene lymphknoten. hab gestern mal getestet mit 2 ortoton und magnesium brausetabletten, ergebnis war heute den dreiviertel tag ruhe erst gegen spät nachmittag wieder probleme. ob dies ein zufall ist kann ich noch nicht sagen

            Kommentar


            • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

              Hallo Alex

              war ja nur ein Tipp.

              Das mit dem Magnesium würde ich auf jeden Fall weiter testen. Ein Magnesiummangel kann auch erhebliche Beschwerden auslösen.

              Leider übernimmt die Krankenkasse nicht die Kosten für die Bestimmung von Magnesium im Blut. Entweder schaffst du es eindeutig einen Bezug herzustellen, ob ein Magnesiummangel verantwortlich sein kann, oder aber du musst überlegen, die Kosten selbst zu zahlen. Wobei ich aber denke, dass diese nicht besonders hoch sind.

              Alles Gute weiterhin
              LG July

              Kommentar



              • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

                Hallo July,

                es sollte auch kein Vorwurf meinerseits sein. Hab heute nochmal ortoton und magnesium genommen. fakt ist, dass meine schultern aktuell echt weich sind, aber es immer noch zu schmerzen im Arm kommt. Woher kommt das? durch die schädigung der dauerkontraktion und wie werde ich diese vermaledeiten schmerzen los?

                Kommentar


                • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

                  Hallo Alex

                  Hab ich auch nicht als Vorwurf aufgefasst. Am Handy sind nur Smileys so umständlich...

                  Hast du denn momentan eine Physiotherapie?
                  Wenn man längere Zeit verspannt ist, gewöhnt sich ja der Körper in gewisser Weise an die Haltung. Löst sich die Spannung, kommt der Körper nicht unbedingt klar damit. Das dauert einige Zeit bis alle Schmerzen weg sind. So war es auf jeden Fall bei mir immer.

                  Also das wäre eine mögliche Erklärung, die ich hätte. Man sollte aber natürlich schauen, ob es bleibt oder wirklich irgendwann demnächst auch besser wird.

                  Ich drück dir die Daumen, dass es jetzt mit dem Magnesium echt besser wird.

                  Lg July

                  Kommentar


                  • Re: Schmerzen Ellenbogen/Finger nach kurzer Belastung

                    Die Quantifizierung von Fibromyalgie-Symptomen/Druckpunkten etc. täuschen eine diagnostische Abstufbarkeit vor, die es so nicht gibt. Wie gesagt, würde ich mich mit der Diagnose Fibromyalgie nicht zufriedengeben, sondern weiter fahnden nach anderen Ursachen.

                    Magnesium und andere Spurenelemente etc. können bei Mangel helfen. Allerdings werden sie die geschilderten Beschwerden nicht von der Ursache her angreifen.

                    MfG,

                    Ulrichs

                    Kommentar