• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

arthrose und mehr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • arthrose und mehr

    Ich brauche Ihre Hilfe.
    Ich habe seit Jahre Coxarthrose li. und seit ca ein halbes Jahr Rückenschmerzen mit Taubheit in vorwiegend li- Bein und Gesäß. Diese verschwindet jedoch wenn ich mich nach vorne biege. Nach ca 50 meter gehen sind die Beschwerde wieder da und geht alles wieder von vorne los.
    Ich war beim Orthopäde.
    X-Befund:
    Becken a.p.: Bereits conzentrische Coxarthrose, insbesondere im Hüftkopfbereich mit osteophytären Randanbauten auch im Erkerbereich. Im LWS-Bereich findet sich einfast völliger Aufbrauch des Bandscheibenraumes L4/5 L5/S1

    MRT-Befund
    Chondrose mit Mediobilaterale Protrusion der Bandscheibe L3/4. Osteochondrose mit exzentrische linkslaterale Protrusion L4/5 und L5/S1 Deutlich linksbetonte Hypertophie der Facettengelenke und des Ligamenta flava, Geringe Recessusstenose li L4/5 Geringe Faraminastenose links L5/S1. Keine relevante Spinalkanalstenose.
    Disseminierte Spondylarthrose mit Baastrup Phänomen.

    Daraufhin wurde ich vom Orthopäde überwiesen zum Neurochirurg.
    Der konnte nicht erklären woher die Taubheit komt und verwies mich zum Neurologe. Dort habe ich am 2 August ein Termin.

    So langsam bin ich am verzweifeln, was noch kommt. Ich fühle mich wie ein "Arztshopper".

    Der Spass am Leben vergeht mir.
    Ich bin Berufstätig und möchte noch nicht Arbeitsunfähig werden.
    Was kann ich noch machen? Wäre ein Second-opinion eine Möglichkeit?
    MfG Schuppie


  • Re: arthrose und mehr


    Bei den geschilderten Beschwerden sind Orthopäde und Neurologe die richtigen Ansprechpartner. Die sollten erstmal alles abklären.

    Liegen sonst noch irgendwelche Beschwerden/Erkrankungen vor?

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar