• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dringend! Für Dr. Ulrichs!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dringend! Für Dr. Ulrichs!

    Hallo Dr. Ulrichs! Ich bräuchte mal Ihren fachlichen Rat. Meine 21 jährige Tochter hat seit 3 Jahren immer mal wieder starke Schmerzen in beiden Händen, dann kann sie keinen Stift oder ähnliches mehr halten und massiert sich die Hände, da sie ihr sehr weh tun. Wir waren schon bei mehreren Orthopäden, die sie dann untersucht haben und nichts gefunden haben. Jetzt ist sie in der Orthopädie eines Klinikums in Behandlung, dort wurde heute Blut abgenommen, Ultraschall gemacht-dabei wurde eine Entzündung ausgeschlossen-und jetzt folgen in 2 Wochen noch andere Untersuchungen wie röntgen etc. Der Arzt tippt auf Rheuma. Wie sollen wir weiter vorgehen, wenn da auch wieder nichts rauskommt? Ich mache mir große Sorgen um meine Tochter. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ich freue mich auf eine Antwort.


  • Re: Dringend! Für Dr. Ulrichs!


    Hallo Denkerin,
    bitte nicht entäuscht sein, wenn nicht gleich eine Antwort kommt.

    Leider sind die Infos recht dürftig um hier Konkreteres sagen zu können. Einige Blutwerte wie BSG, CRP und BB wären interessant. Auch spezielle Blutwerte wie ANA oder Rheumawerte wären wichtigt. Nun weiss ich nicht ob ihr diese zur Hand habt.
    Als Rat kann ich euch nur den geben, dass ihr euch an einen internistischen Rheumatologen wendet. Die Rheumatologie ist so komplex und schwer in der Diagnose, dass hier ein internist. Rheumadoc euch sicher besser beraten kann.
    Nichts gegen Orthopäden, aber leider zeigt die Erfahrung das dort zuviel rein nur am Labor ausgemacht wird. Wissen sollte man, das es auch rheumat. Krankheiten gibt die im Labor keinerlei Anzeichen gibt.

    LG
    LaSa

    Kommentar


    • Re: Dringend! Für Dr. Ulrichs!


      Danke für die Auskunft.....es ist ja nur, dass ich mir so große Sorgen mache....:-( Kennst Du Dich auf diesem Gebiet gut aus? Es macht zumindest den Anschein.....freue mich, wenn Du antwortest. LG

      Kommentar


      • Re: Dringend! Für Dr. Ulrichs!


        Ja ich bin selbst davon betroffen ... und habe auf Grund meines langen Weges bis zur Diagnose so einiges erlebt und nicht nachvollziehen können. Dazu kommt dann noch, dass unsere Familie allesamt im medizin. Bereich tätig sind und entsprechende Einrichtungen wie Fachhochschule oder Universität besucht haben.

        Das Gebiet mit rheum. Krankheiten ist sehr groß und der Arzt muss fähig sein mehrere Fachgebiete mit seinem Wissen abzudecken. Von daher ist es kein ganz einfaches Gebiet und die Medikamente die dort eingesetzt werden sind nicht ohne. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass man nicht ohne gründlichen Verdacht ein Medikament zu Probe ansetzt. Und da sich manche Krankheitsbilder sehr langsam entwickeln und im Labor fast keinerlei Veränderungen anzeigen, ist der Weg bis zur Diagnose oft lang und nervlich belastend.

        LG
        LaSa

        Kommentar