• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zum MRT ISG

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum MRT ISG

    Also in meinen MRT steht was von entzündlicher Paraklinik. Was heißt das?
    Bei mir wurde ein Bechterew im Anfangsstadium diagnostiziert.


  • Re: Frage zum MRT ISG

    "Paraklinik" ist in der Tat seltsam. Ich vermute, es handelt sich um im MRT sichtbare entzündliche Veränderungen an den Iliosakralgelenken, die noch nicht "klinisch", d.h. schmerzhaft geworden sind.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Frage zum MRT ISG

      Erstmal danke für die schnelle Antwort, habe mal Bericht vom Rheumatologen und Radiologen vllt ist der Zusammenhang dann besser zuerkennen. Rheumatologe Diagnose: - rezidivierendes Lumbaler-Syndrom, Spondylitis Anklyosans HWS und BWS sind okay, Synovalitis OSG re, LWS erheblich gestört in allen Achsen, Schober'sches Maß 1cm, Finger-Boden-Abstand mehr als 50 cm,deutlich dolantes und verlangsamtes Bewegungsmuster. HLAB27 positive BSG und CRP Grenzbereich Rest unauffällig MRT - keine Knochenbrüche und Arrosionen -Muskuläre Strukturen unauffällig -Entzündliche Paraklinik Das ist der Erstbefund mit MRT Kurzfassung

      Kommentar


      • Re: Frage zum MRT ISG

        Die einzelnen Befunde sprechen eher für ein orthopädisches Problem, allerdings sollten die Entzündungs- und rheumatologischen Parameter regelmäßig kontrolliert werden.

        MfG,

        Ulrichs

        Kommentar



        • Re: Frage zum MRT ISG

          Bandscheiben sind ja okay soweit ich mich erinnere und letztes Jahr als ich im Krankenhaus lag, da meinte der Arzt das meine Wirbelkörper für 24 Jahre nicht in Ordnung sind, aber das keine staken bis sehr starken Schmerzen auslösen sollte. Der erste Verdacht auf Bechterew wurde dann in der Reha gestellt. Dann Rheumatologentermin und MRT-Isg nun wurde ich auf Cimzia umgestellt und seitdem bin ich beweglicher, ist halt schwer zu verstehen alles.

          Kommentar


          • Re: Frage zum MRT ISG

            Wenn der Befund Morbus Bechterew nun doch eindeutig ist und nicht mehr "paraklinisch", dann kann auch spezifisch behandelt werden. In der Tat würde er die Wirbelsäulenveränderungen, v.a. aber die Entzündungen an den Iliosakralgelenken erklaren.

            MfG,

            Ulrichs

            Kommentar


            • Re: Frage zum MRT ISG

              Danke für die Zeit und Erklärung.

              Kommentar



              • Re: Frage zum MRT ISG

                Viel wäre geholfen, wenn die ärztliche Zunft ihre Befunde klarer und mit weniger Fremdwörtern formulieren würde. Aber dann würde zuweilen auch sichtbar, wie unsicher ein solcher Befund ist...

                MfG,

                Ulrichs

                Kommentar