• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Erhöhte ds-nds AK und Schwanger

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erhöhte ds-nds AK und Schwanger

    Hallo Herr Dr. Ulrichs,

    ich bin aufgrund meiner Schwangerschaft, Hashimoto und Faktor V Mangel bei einem Gerinnungsarzt in Behandlung. Dieser hat bei den 6 -wöchentlichen Blutkontrollen nun wiederholt erhöhte ANA-Werte (1:160) und ds-dns-Antikörper (38,5 IU/l, Norm: <20) festgestellt. Alle weiteren ENA's waren negativ.

    Man ließt ja häufig, dass Lupus gerne im Verlauf einer Schwangerschaft ausbricht... bisher habe ich außer geschwollenen Lymphknoten und gelegentlichen Knieschmerzen keine Symptome.

    Sollte ich die Werte weiter abklären lassen und gibt es Risiken für das Kind? (Bin jetzt in der 18SSW) Ich spritze Clexane 40 und die Schilddrüse ist gut eingestellt.

    Können die Werte auch bei Gesunden erhöht sein oder sollte ich mich mit der Diagnose Lupus schonmal anfreunden?

    Vielen Dank und viele Grüße


  • Re: Erhöhte ds-nds AK und Schwanger

    Ein bereits zugrundeliegender SLE kann durch eine Schwangerschaft in seiner Aktivität gehemmt werden, danach allerdings umso heftiger wieder ausbrechen. Eine Schwangerschaft bei vorliegender chronisch-entzündlicher Erkrankung sollte sicherheitshalber abgeklärt werden von einem Rheumatologen. Auch die gleichzeitig vorliegende Hashimoto-Thyreoiditis rechtfertigt einen Besuch beim Rheumatologen.

    Dieser soll nach einer gründlichen Untersuchung auch nach der Geburt den weiteren Verlauf beurteilen, um ganz sicher zu gehen.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar