• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gelenkschmerzen - ohne Diagnose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelenkschmerzen - ohne Diagnose

    Hallo
    Ich bin 21 Jahre alt und habe seit mein 15 Lebensjahr Gelenksschmerzen.
    Je älter ich wurde desto stärker wurden auch die Schmerzen im Knie und Hüftbereich. Auf der rechten Seiten sind die Schmerzen allerdings stärker.
    Ich war schon oft beim Hausarzt, Orthopäden, Rheumatologen... Mein Blutbild ist ohne Befund (nur leicht erhöhte Entzündungszeichen)

    Symptome:
    Schmerzen bei Kälte
    Schmerzen bei Wetteränderungen
    Im Ruhezustand treten die Schmerzen stärker, als im Bewegungszustand auf
    Schmerzen bei schnellen Stiegen steigen ( ich spür ein knacken und muss dann eine kurze Pause einlegen und langsam weiter gehen)
    Schmerzen in der Hüfte beim Bücken (z.B.: Schuhe anziehen,hier muss ich auch eine Pause machen)
    ab und zu habe ich so starke Schmerzen das ich nicht schlafen kann
    es ist ein ziehender,brennender Schmerz

    Einer der Ärzte meinte ich hätte O- Beine ein andere sagte es wäre alles in Ordnung. Mann kann nichts auf den Röntgenbildern (Hüfte, Wirbelsäule,....) sehen

    Die Schmerzen dauern oft den ganzen Tag lang an. In der Arbeit bin ich ständig in Bewegung und muss auch viel heben und spüre die Schmerzen dadurch nicht so stark. Wenn ich jedoch Heim komme und mich niedersetzte fangen die Schmerzen an stärker zu werden.

    Bitte um Antworten

    Danke



  • Re: Gelenkschmerzen - ohne Diagnose

    Die geschilderten Beschwerden deuten auf eine rheumatische Erkrankung hin, aber auch eine orthopädische Ursache (Arthrose, Gelenkverschleiss) wäre denkbar.
    Sonderbar, dass weder Rheumatologe noch Orthopäde fündig geworden sind.

    Ggf. sollte eine Schmerztherapie mit einem antientzündlichen Medikament begonnen werden, um zu sehen, ob das einen Effekt hat. Gleichzeitig sollten Entzündungsparameter im Blut sowie weitere Gelenkuntersuchungen durchgeführt werden.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar