• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Geschwollene Gelenke an den Händen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschwollene Gelenke an den Händen

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit geschwollene Gelenke an den Händen und Füßen. Meistens sind die Fingergelenke auf der rechten Seite geschwollen, allerdings immer nur einzelne Finger! Die Schwellungen treten innerhalb ein paar Minuten auf, und bleibe aber mehrere Wochen bestehen. Dazu kommen immer wieder stechende und pochende Schmerzen in den betroffenen Gelenken.

    Sämtliche abschwellende und entzündungshemmende Medikamente bringen nichts, auch die Laborwerte und der Rheumawert sind absolut unauffällig!

    Da ich erst 25 Jahre alt bin, und im Büro arbeite, leide ich sehr unter diesen Beschwerden! Ich habe aber erst Ende März einen Termin bei einem Rheumatologen!

    Kann mir jemand helfen, oder einen Tip geben?

  • Re: Geschwollene Gelenke an den Händen


    Wenn bei den Schwellungen v.a. die Fingergrundgelenke betroffen sind und dies eher symmetrisch an beiden Händen, ist es verdächtig auf eine rheumatische Ursache. Weitere Verdachtsmomente sind Morgensteifigkeit der betroffenen Gelenke und eine Vergesllschaftung mit Hautknoten.
    Dass entzündungshemmende Medikamente nicht helfen, spricht eher gegen eine rheumatische Ursache.

    Die Gelenkschwellungen können aber auch andere Ursachen haben, z.B. eine mechanische Überbelastung etc.

    Sicherlich ist eine Abklärung beim Rheumatologen sinnvoll.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Geschwollene Gelenke an den Händen


      Hallo,

      also der Rheumawert war ja absolut unauffällig, das mit der Morgensteife ist extrem...jeden morgen 10-15 Minuten ungefähr! Was mir auch in letzter Zeit auffällt sind Schmerzen in den Knien, und das Gefühl sobald man sich hinlegt, das die Waden anschwellen...oft sind diese Beschwerden so stark, das ich lange nicht einschlafen kann.

      Was mich so sehr belastet ist, das ich noch bis Ende März warten muss, weil ich bei keinem Rheumatologen vorher einen Termin bekommen habe, die Schmerzen aber oft unerträglich sind!

      Was in Betracht gezogen wird, ist diese Fybro...da meine Schilddrüse seit letzten August eine extreme Unterfunktion aufweist, und ich seitdem auch starke Magen-Darm-Beschwerden habe. Ich habe mich mal genauer darüber informiert, und vieles spricht dafür! Ich hoffe allerdings, das es nicht so ist, denn das wäre sicherlich auch kein guter Befund!

      Könnte es evtl. Arthrose sein? Sind denn da die Blutwerte unauffällig? Denn das liegt bei uns in der Familie.

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Geschwollene Gelenke an den Händen


        Erst eine Morgensteifigkeit von ca. einer halben Stunde kann als Symptom für die Diagnostik herangezogen werden.

        Eine Fibromyalgie ist eineAusschlussdiagnose. Die kann nur der Rheumatologe stellen, wenn zuvor andere wahrscheinlichere Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis ausgeschlossen worden sind.

        Vielleicht sollte sich der Hausarzt um einen früheren Termin bei einem Rheumatologen kümmern.

        Eine Arthrose käme auch in Betracht - allerdings sähe man bei den geschilderten Beschwerden eindeutige Zeichen der Erkrankung im Röntgenbild.

        MfG,

        Ulrichs

        Kommentar