• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fibromyalgie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fibromyalgie

    leide seit 2001 an muskelschmerzen am ganzen körper. heute hat das kind offiziell einen namen bekommen. Fibromyalgie. hab mir es eh schon seit 2 wochen gedacht. bin selber übers internet auf diese krankheit gekommen. die ärzte waren die ganzen jahre nicht fähig dazu..... könnte einen roman schreiben. lasse das aber.

    die schmerzen kommen bei mir aber anscheinend auch von den sehr verspannten muskeln.

    ich suche nun einen arzt der mir mit den muskelrelaxantien weiter hilft. sirdalund, myolastan und mydochalm habe ich schon versucht. teils auch monate lang. hat nix geholfen.
    habe aber rausgefunden, dass es ungefähr 10 wirkstoffe und hunderte medikamente in diese richtung gibt. schon klar. die meisten sind für die narkose.
    sagen sie aber bitte nicht, dass ein anästhesist dafür zuständig ist. war bei 3. keiner davon hat darauf reagiert. die sagen alle wenn sirdalud nicht hilft dann hilft nichts mehr.
    können sie mir einen arzt oder wenigstens die fachrichtung nennen für muskelrelaxantien?
    lg sonnnenschein365

  • Re: Fibromyalgie


    Für Muskelrelaxantien ist in der Tat ein Anästhesist zuständig. Aber der setzt sie bei Narkosen beispielsweise zur OP-Vorbereitung ein.

    Ob im vorliegenden Falle tatsächlich Muskelrelaxantien eine dauerhafte Wirkung entfalten, ist sehr fraglich.
    Bei den festgestellten Muskelverspannungen sollte ein Orthopäde aufgesucht werden. In Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten kann das Problem angegangen werden. Mit der Bekämpfung der Schmerzen als einer möglichen Ursache für die Verspannungen wäre ein weiterer wichtiger Schritt getan.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Fibromyalgie


      hallo sonnenschein 365
      ich habe auch fibromyalgie und habe es durch das internet selber rausgefunden. mein ortopäde hat es so nebenbei erwänt aber durch das internet habe ich einen experten in meiner region gefuden der hat mich auch richtig untersucht. leider muss ich dir sagen das dich an meiner situation nichts geändert hat entweder man schluckt ewig tabletten und macht sich den magen kaput oder man tritt einen gang zurück und macht das beste draus.sport in maßen hilft am besten.
      liebe grüße und gesundheit gertrut erika

      Kommentar


      • Re: Fibromyalgie


        Sport in Maßen ist immer gut.
        Bezüglich der Diagnose "Fibromyalgie" sollte ggf. eine Rheumatologe die Diagnose bestätigen (falls noch nicht geschehen). So können unnötige Medikamentengaben vermieden werden.

        MfG,

        Ulrichs

        Kommentar



        • Re: Fibromyalgie


          Hallo Ihr Fibros,
          ich kenne eine Rheumaklinik welche sich auf Fibro spezialisiert hat.
          Hier in der Tagesklinik in Treuenbrietzen bekommt man eine umfassende Anleitung wie man mit dem Krankheitsbild umgehen kann.
          Mir hat auch die Kältekammer in den 10 Tagen, proTag zweimal, viel geholfen und der Sport und die anderen Behandlungen.

          Kommentar